www.honscha.de

Angeblich sollen sie alt sein :)

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsfragen" wurde erstellt von Kessl, 16. Dezember 2016.

  1. Kessl

    Kessl

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hi

    Als Erinnerung an eine China-Reise dieses Jahr habe ich mir selber zu Weihnachten eine silberne Panda Gedenkmünze gegönnt. Der Shop hatte auch 3 "antike" Münzen für 20 Euro, und um die Versandkosten zu umgehen habe ich die mal mit in den Einkaufswagen gelegt. Leider fehlt jede Info um was es sich handelt, und in gutem Zustand sind die Münzen wirklich nicht, aber vielleicht kann ja jemand etwas erkennen.

    Vielen Dank schon mal für alle Infos.
    Gruß, Dieter

    [​IMG]
    [​IMG]
    Reicht die Qualität?
     

    Anhänge:

  2. Leitwolf

    Leitwolf

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    2.125
    Die Qualität der Fotos könnte etwas besser sein.
     
  3. DonChori

    DonChori

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.915
    Und die der Münzen ;) (sagt einer, der von der Materie keine Ahnung hat)
     
    Heinz-Rudolf und Alu-Chip gefällt das.
  4. Kessl

    Kessl

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich fürchte mehr Qualität kriege ich weder aus den Münzen, noch den Fotos.
    Nr 1
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nr 2
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nr 3


    [​IMG]
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  5. arrius

    arrius

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    38
    Nr. 1 ist eine Gedenkprägung für die Stadt Konstantinopel unter Konstantin.
    Nr. 2 ist vom Typ GLORIA EXERCITVS, vielleicht Constantius II.
    Nr. 3 halte ich für unbestimmbar.

    Der Wert von Nr. 1 dürfte bei 1 € liegen, leider, die anderen beiden sind nichts wert. Spätrömer sind in guten Erhaltungen so häufig, dass diese Münzen eigentlich unhandelbar sind.
     
  6. Razorback

    Razorback Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    1.729
    Wenn sie so beieinander sind wie diese hier, sind sie wohl wirklich unhandelbar - außer in "ungereinigten" Lots. Aber ansonsten stimmt die Aussage so nicht. Ein eindeutig bestimmbarer, also guterhaltener Spätrömer ist eigentlich immer ein paar Euro wert.
     
  7. Kessl

    Kessl

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank :) Also beide ca. 3?? ad. Dann kenne ich wenigstens grob das Alter.

    Der Wert ist mir eigentlich egal, ich habe sie ja gekauft um eine alte Münze zu haben, würde ich sie verkaufen hätte ich keine alte Münze mehr und müsste mir eine alte Münze kaufen. Ein Teufelskreis.

    Aber Thema Wert, ist denn erkennbar welchen Wert diese Münzen mal hatten? Hätte ich dafür 2 blonde, germanische Sklaven bekommen, oder nur eine kalte Dusche?
     
  8. Razorback

    Razorback Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    1.729
    Nr. 1 wurde zwischen 330 und 337 AD geprägt, Nr. 2 evtl. zwischen 337 und 353 AD (falls es Constantius II ist).

    Der damalige Wert ist eine gute Frage. Die Bronzemünzen waren jedenfalls das Geld des kleinen Mannes, also vermutlich nur die kalte Dusche ohne blonde Sklavin - aber vielleicht mit extra Seife. ;)
     
    manloeste gefällt das.
  9. hekuhn

    hekuhn

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    570
    Der Gegenwert war vermutlich ein Schluck frische Luft in der Parkanlage. Diese Münzen waren Inflationsgeld. Sie wurden nicht mehr gezählt, sondern in Beutel und Säcke gefüllt und abgewogen.
     
    diwidat und manloeste gefällt das.

Diese Seite empfehlen