www.honscha.de

Badische Gesellschaft für Münzkunde

Dieses Thema im Forum "Sammlertreffen" wurde erstellt von B555andi, 24. Dezember 2015.

  1. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    3.074


    Am kommenden Samstag findet das Treffen der Badischen Gesellschaft für Münzkunde für den Monat April statt.

    Die Mitglieder und interessierte Gäste treffen sich ab 14.00 Uhr - um 15.00 Uhr wird es, wie bereits im März, einen Vortrag zum Thema Medaillen geben.

    Herr Achim Feldmann aus München wird über Karl May (1884 bis 1961), einen in München und Erlangen tätigen Medailleur (mit großem Namen) referieren.

    Wie immer sind Besucher gerne gesehen - wer vorbeischauen möchte, kann auch gerne mit mir vorher Kontakt aufnehmen!
     
  2. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    3.074
    Am kommenden Samstag, den 18. Juni 2016 wird Herr Dr. Glöckner einen äußerst interessant klingenden Vortrag über das Thema

    "Wie soll man damit rechnen? Ungewöhnliche Münznominale – dargestellt an Münzen des Hauses Habsburg"

    halten.

    Wie immer treffen sich die Mitglieder sowie interessierte (und gern gesehene) Besucher ab 14.00 Uhr. Der Vortrag beginnt gegen 15.00 Uhr. Anfahrtsplan über die Homepage des Vereines (siehe Post #1).
     
  3. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    3.074
    In der Woche nach diesem Vortrag ist am 24. Juni eine ganz besondere Exkursion geplant, an der leider nur Mitglieder teilnehmen dürfen.

    Das Badische Münzkabinett, welches der Öffentlichkeit leider nicht zugänglich ist, öffnet für uns seine Pforten. Eine einmalige Gelegenheit, Einblicke in diese bedeutende Sammlung nehmen zu können, in der nicht nur viele Unikate der Badischen Münzgeschichte enthalten sind.

    Diesen Termin werde ich mir selbstverständlich nicht entgehen lassen...;). Vielleicht ist es sogar möglich, dass ich von dieser Exkursion einen kleinen, bebilderten Bericht im Forum einstellen kann.
     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    8.299
    Zustimmungen:
    6.289
    Eine Photoreportage wäre super.
    Weisst Du, warum das Münzkabinett nicht allgemein zugänglich ist ?
     
  5. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    3.074
    Da kann ich nur Vermutungen anstellen. Drücken wir es einmal so aus: die Numismatik spielt in den Planungen des Badischen Landesmuseums eine, sagen wir mal, untergeordnete Rolle, wenn es darum geht, mit welchen Themen die Räumlichkeiten im Schloss bespielt werden sollen.

    Zudem wurde nach Pensionierung des Leiters des Münzkabinetts, Dr. Martin, dessen Stelle gestrichen.
     
  6. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    3.054
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Hallo,
    fotografieren an solchen Orten ist ist allgemein unerwünscht, da es sich hier um höhere Sachwerte handelt, die wohl Eigentum des Volkes sind, aber von
    diesem Volk nicht ausreichend genug geschützt werden können - Deine Anfahrt wäre leider etwas zu weit :rolleyes:.

    Als ich vor rund zwei Jahrzehnten auf Rente ging, hatte ich dem Dr. Martin versprochen, seine Ostasien Sammlung grob zu katalogisieren, da überhaupt keine Aufschreibungen
    darüber existieten. Einmal war es eine ziemlich umfangreiche China Cash Sammlung, zum Anderen eine fast vollständige Niederländisch Ostindien Company Sammlung eines holländischen Bauingenieurs, der jahrzehntelang in Palembang arbeitete. Die Sammlungen sind noch zu Grossherzogszeiten (vor 1918) in das Münkabinett gekommen.
    Meine (kostenlose) Arbeit dauerte dort rund ein halbes Jahr.
    Das heutige Kabinett, mit Erstabschlägen aus der Münze Karlsruhe und viel Antike, ist ein 3-etagiger schmuckloser Beton Tresor ohne Publikumszugang.

    Unter Prof. Friedrich Wielandt hatte eine öffentliche Ausstellung Badischer- und Antiker Münzen im Hause einen festen Platz, an dem auch altes Münzenherstellungswerkzeug und eine umfangreiche Prägestempelsammlung der Karlsruher Münzstätte gezeigt wurde.
    Mit der Pensionierung Wielandts und einem Führungswechsel in der Museumsleitung verschwand im Hause das Interesse an Münzen und wich einer Umfangreichen Sammlung von
    Gläsern des Versandtunternehmers Heine.

    Die Landesmuseen in Baden-Württemberg wurden dann zu Profitcentern erklärt und mußten nun ihre Kosten selbst einfahren, da war für ein Münzkabinett kein Platz mehr.
    Mangels einer Planstelle für einen hauptangestellten Numismatiker wird das auch weiterhin so bleiben ->
    ausser die Beschlagnahmungen aus dem neuen Kulturschutzabkommen nehmen solchen Umfang an, dass man im Museum nicht mehr treten kann und einen einen Verwalter braucht.
    Dann nimmt man aber besser einen einfachen Behörden Angestellten.
     
  7. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    3.054
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    noch ein kleiner Nachtrag.
    Nach Jahren der Münzen Abstinenz im Hause, sollte im Zusammenhang mit einer andersweitigen Römer Austellung eine große Schautafel mit Römermünzen, ihre Nutzung und ihren Währungsverhältnissen, im Keller aufgestellt werden.
    Zur Eröffnung war ich eingeladen,
    es kamen vier (4) Besucher - drei Mitglieder des Münzvereins (ein Baden Sammler, ein Schützenmedaillen Sammler und ich) und ein weiterer Interessent, der sagte -
    er hätte auch eine Römermünze und wollte jetzt wissen was das denn ist (kommt mir irgendwie bekannt vor :confused:).
     
  8. Uwe-11

    Uwe-11

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    253
    Nun ja, bei sowas fällt der Museumsleitung die Argumentation contra Numismatik natürlich sehr leicht :(
     
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    8.299
    Zustimmungen:
    6.289
    Sehr ernüchternd. Wie viele Besucher bestaunen die Heine- Gläser?
     
  10. B555andi

    B555andi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    5.483
    Zustimmungen:
    3.074
    Update:

    Der Vortrag über ungewöhnliche Münznominale wird Morgen leider nicht stattfinden können. Den neuen Termin werde ich dann rechtzeitig hier ankündigen.
     

Diese Seite empfehlen