www.honscha.de

Bitte um Hilfe: ist das ein Brakteat ?

Dieses Thema im Forum "Altdeutschland" wurde erstellt von axiom, 14. Dezember 2016.

Schlagworte:
  1. axiom

    axiom

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0


    Guten Tag sehr geehrte Foristen. handelt es sich bei diesem Objekt um ein Brakteat bzw. Hohlpfennig?

    Wenn ja, kann man diese zeitlich einordnen? Fundgebiet: Brandenburg

    FB_IMG_1481735818702.jpg FB_IMG_1481735815069.jpg
     
  2. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    2.703
    sieht meiner Ansicht nach neuerem Datum aus.
     
  3. axiom

    axiom

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Im Sondlerforum schwören alle, es wäre ein Brakteat - ich war skeptisch, vermutlich zu Recht.
     
  4. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    435
    einfach wieder einbuddeln und in 1000 Jahren nochmal fragen... :rolleyes:
     
  5. Rekum100

    Rekum100

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    21
    Als Brakteatensammler und gelernter Werkzeugmacher kann ich sagen, NEIN das ist kein Brakteat. Brakteaten aus dem 12 Jhd. waren aus Silberblech, hier handelt es sich eindeutig um Kupfer. Die Buchstaben und der Perlkreis stammen von sogenannten Schlagzahlen bzw. einem Körner aus dem Werkzeugbau. Hier hat sich ein Schlosser oder Werkzeugmacher die Zeit vertrieben, einen Kupferrohling zu verzieren. Vielleicht wurde sie als Werkzeugmarke benutzt.
     
  6. Razorback

    Razorback Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    1.005
    Die Buchstaben ergeben TODT... also wäre ein Bezug zur "Organisation Todt" möglich... ist aber nur Spekulation.
     

Diese Seite empfehlen