www.honscha.de

Komplettsammlung Palästina und Israel

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von Lemonman, 13. März 2006.

  1. Lemonman

    Lemonman

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0


    Hallo zusammen!

    Ich soll für einen Bekannten seine Komplettsammlung Palästina und Israel von 1932 bis 2002 verkaufen. Ich selbst habe keine Ahnung von Numismatik, der gute Mann ist vollkommen unbeleckt, was das Internet angeht. Nun suche ich Tipps und Hinweise wo man

    1) Einen guten Münzgutachter in der BRD findet?

    2) Welche Internetforen sich mit sowas beschäftigen?

    3) Wie man Interessenten aus USA oder GB findet?

    (Der Bekannte hat schonmal bei Münzhändlern in Deutschland angefragt, aber die sind wohl sehr zurückhaltend, da eine solche Sammlung nur wenige Interessenten findet und denkt daher, das wohlhabende Juden aus Übersee wohl mehr interesse haben könnten. Die Münzsammlung gibt er aus Altersgründen auf, und da er keine Nachkommen hat, die sich für Numismatik interessieren, will er die Sammlung lieber verkaufen.)

    Für jeden Hinweis bin ich dankbar!
     
  2. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    1.367
    Die meisten Interessenten wirst Du wohl finden, wenn Du die Sammlung bei ebay.com zum Verkauf anbietest.
    Gute Beschreibung in Englisch und ein paar gute Bilder sollten zu einem recht guten Preis führen.
     
  3. Oberlandler

    Oberlandler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    2.200
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo upperland83
    Ich habe jetzt keine Ahnung, welchen Umfang und Wert eine derartige Sammlung hat. Hier sollte man zuerst einmal eine grobe Zahl als Anhalt haben. Bei entsprechendem Wert/Sammlungsumfang würde sich neben eBay, wo bekanntlich recht niedrige Marktpreise herrschen, auch ein Auktionshaus anbieten (möglicherweise in Übersee), das die Sammlung einer erleseneren Schar von Sammlern anbieten könnte.
     
  4. Reteid

    Reteid Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
     
  5. Lemonman

    Lemonman

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Antworten.

    Ebay fällt mMn weg; dafür ist die Sammlung wohl zu wertvoll. Die Frage ist ferner, wo man entsprechende Gutachter findet...?
    Der Eigentümer schätzt die Sammlung im mittleren, fünfstelligen Bereich ein.:confused:

    Der Mann hat die Sammlung weniger als Wertanlage gepflegt, sondern viel mehr aus Patriotismus. Daher ist er in den numismatischen Werten dieser Sammlung nicht firm.
     
  6. Zwerg

    Zwerg

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    32
    Die ansässige IHK wir Gutachter für Münzen nennen können.
    Sollten die Sammlung jedoch primär aus den Silbergedenkmünzen anb 1961 bestehen, wird sich der errechnete Wert ins Nirwana auflösen - mit ganz wenigen Ausnahmen tendieren diese am Silberwert und die entsprechenden Goldmünzen am Goldwert.
    Bei wirklich numismatischem Materiial ist hier http://www.rosenblumcoins.com/
    ein möglicher Ansprechpartner
    Grüße
    Zwerg
     
  7. joro_73

    joro_73

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    83
    Komplettsammlung hört sich wirklich beeindruckend an. Aber ist sie das auch wirklich? Alle Jahrgänge, alle Varianten, alle Prägeverfahren (PP/stgl)? Kann ich mir kaum vorstellen. Aber jeder definiert komplett ja auch anders.

    Leider sind die israelischen Münzwerte schon vor gut 10 Jahren stark in den Keller gegangen. Wobei stark heißt, auf einen Bruchteil (vielleicht 1/10 oder noch weniger) des einstigen Wertes. An einen mittleren fünfstelligen Betrag mag ich daher bei weitem nicht glauben. Es handelt sich nämlich um Ware, die keiner gerne haben möchte: zu hohe Preiserwartungen, zu wenig Zahlungsbereitschaft. Der Link von Zwerg gibt einen guten Anhaltspunkt für die aktuellen Preise.
    In Deutschland kaum zu verkaufen, selbst Auktionshäuser werden sich in den allermeisten Fällen weigern, diese Münzen in ihre Auktion aufzunehmen. Das beste ist wirklich, diese Münzen bei Ebay.com einzustellen. Als Startgebot würde ich den halben Wert von der Rosenblum-Verkaufsliste versuchen. Billige Münzen vielleicht im Lot versteigern. Seltene Kurs- (nicht Gedenk-) -münzen gehen besser.
     
  8. Lemonman

    Lemonman

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe da ja selbst kaum Ahnung, aber er meinte sie umfasse ALLE Münzen die es gegeben hat. (Also alle Münzen, keine Medallien) [Werde das aber nochmal verifizieren!]
    Einzelne Stücke einzeln zu verkaufen ist doch eher schlecht, wenn man ein Komplettpaket hat, oder?

    EBay ist ein guter Verkaufsplatz dafür? Ich werd' da mal nen Gutachter drauf ansetzen lassen!...
     
  9. joro_73

    joro_73

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    83
    Wie gesagt, ALLE Münzen ist relativ.
    Nein, es ist auf keinen Fall besser, eine Komplettsammlung zu verkaufen. Die will doch keiner, ist ja auch langweilig, wenn auf einen Schlag alles komplett ist. Einzeln bringen die Seltenheiten noch richtig was.
    Einen Gutachter halte ich für rausgeschmissenes Geld. Sind doch nur Münzen, die jedes Kind mit einem Katalog bestimmen und bewerten kann.
     
  10. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.658
    Zustimmungen:
    533
    Wie viele Münzen sind es denn?
     

Diese Seite empfehlen