www.honscha.de

mexikanische (Gold?)Münze

Dieses Thema im Forum "Wert-/Bestimmungsanfragen" wurde erstellt von eicki, 14. Februar 2011.

  1. eicki

    eicki

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hallo zusammen!

    Ich bin bei der Suche nach Infos über eine Münze, die meine Mutter vor langer Zeit bekommen hat auf dieses Forum gestoßen und hoffe nun hier ein paar Antworten zu finden.

    Es geht hier, wie schon der Threadname vermuten lässt, um eine Mexikanische Münze, von Gewicht und Farbe her besteht sie aus Gold, sie wurde von einem Uhrmacher/Juwelier gefasst, die Kette besteht ebenfalls aus Gold.

    Um es einfacher zu machen habe ich hier mal 2 Bilder, ich hoffe sie helfen bei der Identifikation.

    [​IMG]


    [​IMG]
    Über den Zustand kann ich keine genauen Angaben machen, für mich als Laie ist sie gut erhalten, da sie kaum bis gar nicht getragen wurde. Ich denke den glanz kann man mit etwas polieren auch wieder herstellen, dass überlasse ich aber lieber dem Fachmann ;)

    Wäre schön wenn mir hier jemand helfen könnte!!

    Mfg
    eicki
     
  2. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    147
    Nun, es steht ja auf der Münze drauf:
    "15 Gr. ORO PURO" = 15 Gramm reines Gold

    20 Pesos von 1918 (oder Nachprägung von 1959)

    Ob sie Sammlerwert hat, müssen andere beurteilen; der Goldkurs für eine Feinunze (= 31.1 Gramm) findet sich immer links oben, im Augenblick 1010 Euro.

    Sie zeigt einen Kalenderstein der Azteken und das mexikanische Wappen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2011
  3. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.002
    Zustimmungen:
    1.022
    Hallo und willkommen im Forum!

    Eigentlich steht alles drauf auf der Münze, was man wissen muss. 20 Pesos, Mexico, 15g pures Gold (Rauhgewicht 16,667g 900er Gold). Die Münze gibt es auch als Nachprägung von 1959.

    Ob Deine einen Sammlerwert hat kann ich nicht sagen, ist aber meist eher unwahrscheinlich. Aber das wissen andere sicher besser...;)
     
  4. moppel65

    moppel65 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    1.369
    1918 ist der (neben der Nachprägung mit dem Jahrgang 1959) häufigste Jahrgang für diese Münze mit ca 2,8 Mio. Stück.

    In der gezeigten Erhaltung werden solche Stücke zum Goldwert gehandelt.

    (Goldpreis oben links * 0,4822)
     
  5. eicki

    eicki

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey das ging ja schnell!!

    Danke für die Infos, ich schätze mal mit Kette (die ja auch aus purem Gold ist) wird die Münze sogar noch mehr wert sein..

    Danke nochmals! :)
     
  6. Eric7

    Eric7

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.002
    Zustimmungen:
    1.022
    Da irrst Du Dich. Die Münze wird deswegen nicht wertvoller, nur der Erlös für beides wird höher...;):D
     
  7. Deichmann

    Deichmann

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    147
    Das ist jetzt aber semantisch spitzfindig :D:D
    Die Kette hat wahrscheinlich eine (sehr) kleine Punze, an der man - zumindest als Fachkraft - ihren Feingehalt erkennen kann (ganz reines Gold ist zu weich für Ketten!)
    Das Feingewicht ist dann Feingehalt x Gewicht der Kette
    (z.B.: Feingehalt '585', bedeutet 585/1000, also 58,5 Gewichtsprozent; Kette wiegt 10g -> Goldgehalt 0,585 x 10g = 5,85g.)

    Auch der Goldwert allein ist ja durchaus anständig im Moment.
     
  8. eicki

    eicki

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Fehler ;)

    Aber es stimmt, der Goldpreis ist gerade sehr "nett" :)
     

Diese Seite empfehlen