www.honscha.de

Münzsammlung im Keller

Dieses Thema im Forum "D-Mark Münzen (Bundesrepublik Deutschland)" wurde erstellt von sblo, 13. August 2016.

  1. sblo

    sblo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1


    Ja schade. Hatte Anfangs etwas "Goldgräberstimmung", da ich mal eine Liste mit "besonders wertvolle DM Münzen" ausgedruckt hatte, und davon habe ich grob die Hälfte hier liegen. Da wurde laut Liste z.T. von über 400 Euro geschrieben.
    Laut Stempel war die Liste von Anfang 2015, also noch garnicht soo lange her.

    Werd jetzt die Tage mal prüfen, was man vllt. noch über den Tauschwert (Silbergehalt oder kleine Sammleraufschläge) erhalten kann.
    Also, falls noch wer was sucht. Die 10 DM sind z.T noch in Blister verpackt. Also eigentlich kein Schund.
    Habe auch Silbermünzen, da geht das leichter mit dem An und Verkauf :)
    VG
     
  2. Sonja

    Sonja

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    21
    Hallo sblo,

    schreib doch mal Deine Erfahrung mit dem Verkauf ( es sind ja nun fast 4 Monate vergangen)
    hier ins Forum. Das wäre sicher für Viele hier interessant!

    Mich persönlich würde interessieren, ob Du über diese Erbschaft einen Bezug zu den Münzen herstellen konntest, oder ob Du die Münzen nur als Ware gesehen hast. Und wie Du die Münzen "versilbern" konntest. Mustest Du weit unter den erwarteten Erlösen verkaufen? Gab es unerwarteten RUN auf bestimmte Stücke? Esw wäre schon prima, wenn Du hier ein paar Erfahrungen teilen würdest :)
     
  3. sblo

    sblo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich konnte mit 2 Usern hier aus dem Forum in Kontakt treten und ein paar Stücke loswerden. Alles bin ich nicht losgeworden. Die Preise, die ich mit den Usern verhandeln konnte, waren alle etwas über dem Silberspot und über dem Umtauschwert. Somit konnte die Sammlung zumindest 2 Leute hoffentlich glücklicher machen, da sie meist Ihre Sammlung so komplettieren konnten, bzw. seltene Münzen aufstocken.

    Ich habe danach noch versucht den Rest irgentwie zu veräußern, aber leider weiterhin ohne richtigen Erfolg. Somit steht der Rest jetzt wieder im Keller.

    Einen richtigen Bezug dazu habe ich nicht, schließlich bin ich mit Euro aufgewachsen und die DM hat für mich keinen emotionalen Wert. Aber zum Eintauschen finde ich es noch immer zu schade, auch die Reichsmark Stücke. Das ist dann doch wieder etwas Geschichte und ja, vllt. können meine Enkel damit ja später den richtigen Reibach machen.

    Eins fällt mir noch ein, ein Interessent hatte auch Münzen aufgekauft, wo er sagt die seien durchaus mehrere Euro Wert, da selten und kleine Auflage. Aber da war er auch der einzige wirkliche Interessent der das dann gekauft hat. Von einem "Run" weit entfehrnt. Wer weiß, vllt. sitzt er jetzt auf den Malediven da dort das 100.000 Euro Sammlerobjekt dabei war. :)

    Ich gönne es ihm. Als "Laie" ist das Sammlergebiet glaube ich zu schwer zu durchschauen.
     

Diese Seite empfehlen