www.honscha.de

Neuzugänge in eurer Münzsammlung

Dieses Thema im Forum "Ausländische Münzen" wurde erstellt von michassammy, 19. Januar 2009.

  1. Christian Klausch

    Christian Klausch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2


    Ich hatte Sie zum wiegen aus den Kapseln genommen.
    Aber das ist ja der Kracher. Neben dem Durchmesser ist doch das Gewicht eindeutiges Indiz für ein Original.
    *HautmichgeradeirgendwievomHocker*.
    Naja,....... ok. Gut. Muss man eben mit leben.... Werde dann wohl demnächst meine britannias nachwiegen. immerhin zahle ich ja genau den Silberwert für ne Unze.

    Ist das bei den deutschen silberzehnern/ Silberzwanzigern auch der Fall ?


    MfG


    Christian
     
  2. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    7.923
    Zustimmungen:
    4.724
    Vermutlich werden die erlaubten Toleranzen bei den Gedenkmünzen auch grosszügig sein, im Prinzip spielt das Gewicht ja auch eine untergeordnete Rolle, da solche " Kommerzmünzen ", um dieses Wort mal zu verwenden, ohnehin so weit jenseits des Materialwertes verkauft werden, dass der Metallinhalt keine Rolle spielt.
    Die deutschen Oliympiazehner weisen ebenfalls grosse Unterschiede in Gewicht und Dicke auf, die Prägeanstalten kamen damals mit dem ungewohnten Format nicht zurecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2016
  3. redlock

    redlock

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    113
    Da ich's gerade zufällig zur Hand habe. Die offiziellen Gewichte:
    Australien, 1 Dollar Stück für den Umlauf 9.00g ± 0.66g
    Australien, 2 Dollar Stück für Umlauf 6.60g ± 0.60g
     
  4. shinkansen

    shinkansen

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    95
    Ich habe meine Münzen bisher noch nie gewogen. Außerdem hab ich gar keine so genaue Waage. Ich müßte 20 Münzen auf einmal wiegen und dann dividieren.
     
  5. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    7.923
    Zustimmungen:
    4.724
    Und genauso verfahren die Prägestätte, bzw die Rondenzulieferer auch. Eine Kontrolle al marco reicht, al pezo ist nicht erforderlich.
     
  6. Christian Klausch

    Christian Klausch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Hmm... Auf nichts ist mehr Verlass. Wie beurteilt Ihr die Echtheit eurer Münzen? Ich habe mal gelernt das Mass nehmen und wiegen die mit zu den ersten Schritten gehört.

    Anbei meine isländischen Token. Vorgestern erhalten. Weiß jemand was das für schwarze Flecken auf der 5 Kronur münze sind?
     

    Anhänge:

    Kronerogøre gefällt das.
  7. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    1.591
    Messen und wiegen ist schon mal eine Grundvoraussetzung um Streu vom Weizen zu trennen.
    Ein zweites Mittel ist - sich Wissen anzueignen -> warum sammle ich Fälschungen und was mache ich damit?

    für mich sehen sie schwarzen Flecke auf Deinen Münzen mehr nach dem -> Schatten Deines Kopfes beim Fotografieren aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2016
  8. Christian Klausch

    Christian Klausch

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Ich mache heute Abend bessere Fotos bezüglich der Flecken. Ich meine d zweien Token. Auf welchem der Sprecher de Ätzung abgebildet ist. Kann beim Öffnen der Bilder die schwarzen Punkte/Flecken ganz gut erkennen.

    Wissen aneignen ist natürlich Voraussetzung um eine Münze / Sammlung zu beurteilen. Überprüfung der Gegebenheiten ist aber trotzdem notwendig. Meiner Ansicht nach. Habe das bisher ganz vernachlässigt. Habe ja neu mit dem sammeln moderner numismatischer Münzen aus dem Ausland angefangen. Bei den Münzen aus deutscher Produktion war ich immer der Ansicht das die Gewichtsangaben stimmen müssen. Werde das mal überprüfen.
     
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    7.923
    Zustimmungen:
    4.724
    Nachdem wir uns neulich über diese Münze unterhalten hatten, fiel mir ein, dass ich sie eigntlich schon länger auf der Liste hatte. Es war zum Glück auch nicht schwer, ein hübsches Exemplar zu finden:
    UdSSR 1/2 Rubel 1924, geprägt in London und signiert mit den Initialen des Wardeins der Royal Mint Sir Thomas Ross ( TP)
    50 K 1924 TP Av.JPG 50 K 1924 TP Re.JPG 50 K 1924 TP Rand.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2016
    Handzumgrus und Seltengast gefällt das.
  10. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    2.703
    @Kronerogøre: Schönes Stück! Ich hatte nie nach dem in London geprägten Stück gesucht. Jetzt habe ich es in meine Fehlliste aufgenommen. Danke für den Beitrag! :)
     

Diese Seite empfehlen