www.honscha.de
  1. Bitte diesen Beitrag beachten - suche 5 Euro Tropische Zone im Tausch oder Ankauf Derzeit kaufe ich "A"-Rollen auch an ! Weitere Information
    Information ausblenden

Suche bitte Hilfe bei der Bestimmung meiner Fundsachen !

Dieses Thema im Forum "Bestimmungsfragen" wurde erstellt von Bedbur, 1. September 2016.

  1. Bedbur

    Bedbur

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1


    Hallo !
    Habe hier gesamt drei Münzen mit denen ich absolut nichts anfangen kann.
    Vermutlich wurden die Münzen von meinen Schwiegereltern vor Jahrzehnten auf dem Grundstück gefunden und dann einfach vergessen.

    Da ich mich bisher nur mit Anlagemünzen beschäftigt habe interessiert mich nun natürlich die Herkunft und der Wert der Münzen.

    Ich bedanke mich schon im voraus für eure Antworten und sende schöne Grüße aus GL !
    Reiner
     

    Anhänge:

  2. Razorback

    Razorback Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    3.097
    Servus,

    bei zwei Münzen erkennt man auf den Bildern ja noch ein wenig... die dritte mit dem Loch hingegen ist so unscharf dass man mit den Bildern nichts anfangen kann. Ist wohl teilweise Schrift drauf erkennbar und schaut recht modern aus, aber zu mehr brauchts erst mal anständige Bilder. ;)

    Münze 1: Eigentlich nur "II" erkennbar. Ohne Größe und Gewicht zu kennen, vermute ich einfach mal zwei Pfennig oder zwei Kreuzer. Das Wrack erinnert mich an eine Kippermünze aus dem 17. Jahrhundert.

    Münze 2: Eindeutig ein Follis zu 40 Nummi (M) aus Byzanz, geprägt wohl in Constantinopel (CON...) im Jahr 10 oder später (ANNO X ... Rest nicht mehr lesbar, eher später). Dürfte aus dem 6ten oder frühen 7ten Jahrhundert sein.
     
    B555andi gefällt das.
  3. Bedbur

    Bedbur

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo !
    Vielen Dank für die Antwort und Sorry für meine späte Reaktion, bin im Moment etwas im Stress.

    Habe mal versucht bessere Bilder zu machen !
    Auf der Münze mit dem Loch kann ich auf einer Seite REPU?LIOUE FRANCAISE und auf der anderen Seite die Jahreszahl 1904 erkennen.
    Nochmals Dankeschön aus GL und viele Grüße ans Forum !
    Reinet
     

    Anhänge:

  4. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.898
    Zustimmungen:
    2.065
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    es ist Dir leider nicht gelungen.
     
    Razorback und Alu-Chip gefällt das.
  5. Razorback

    Razorback Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.253
    Zustimmungen:
    3.097
    Naja es geht... was willst bei den Scherben auch noch groß rausholen. ;)

    Münze 1 ist wohl auch ein byzantinischer Follis, was erst als II erschien sehe ich jetzt als M. Mehr ist da aber wohl nicht mehr rauszuholen.

    Münze 2 dürfte ANNO XII also Jahr zwölf sein. Damit kannst Du Dir einen byzantinischen Kaiser raussuchen, der mindestens zwölf Jahre regiert hat. ZB Justinian I. wär ein Kandidat. Zeitliche Einschätzung bleibt gleich.

    Münze 3 ist ein französisches 10 Centime Stück von 1904. Das Loch gehört da nicht hin übrigens...
     
  6. Bedbur

    Bedbur

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo !
    Damit lässt sich doch schon leben !
    Mehr ist auf den Mümzen auch wirklich nicht zu erkennen.
    Ich habe allerdings auch keinen unprofessionellen Versuch gestartet um die Münzen zu reinigen.

    Ich bedanke mich herzlich für deine Hilfe, das war wiklich freundlich und hilfreich !!

    Grüße aus GL !
    Reiner
     
    Razorback gefällt das.

Diese Seite empfehlen