www.honscha.de

Übersicht über die Nominale der nationalen EURO-Sammlermünzen

Dieses Thema im Forum "Ausgabeprogramme Euromünzen" wurde erstellt von numisfreund, 27. Januar 2014.

  1. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    7.981
    Zustimmungen:
    6.924
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1


    Angeregt durch den Beitrag in einem anderen Forum habe ich mal tabellarisch die verschiedenen Nennwerte der EURO-Sammlermünzen aufgelistet.

    Momentan haben die 23 Euroländer bisher insgesamt 30 verschiedene Münznominale ausgegeben. Manche Länder beschränken sich auf nur zwei Nominale (Zypern), andere (Frankreich) haben 14 verschiedene Nominale im Angebot.

    Weitere Auswertungen und Rückschlüsse können anhand der Übersicht vorgenommen werden:

    2017-09-04 Übersicht Nominale2.jpg

    Beachtet bitte auch, dass es in einigen Ländern durchaus auch gleiche Nominale zusätzlich in verschiedenen Metallen / Legierungen gibt (Beispiel Deutschland seit 2016: 20 € in Ag und Au).

    Edit 21.03.2014: Ergänzung Lettland und Litauen
    Edit 29.01.2015: Ergänzung 6-€-Nominal Griechenland
    Edit 25.02.2015: Ergänzung 25-€-Nominal Deutschland
    Edit 11.04.2015: Ergänzung 2,5-€-Nominal Belgien (Waterloo), 25-€-Nominal Frankreich
    Edit 05.08.2015: Ergänzung 5-€-Nominal Deutschland
    Edit 16.08.2016: Ergänzung 3-€-Nominal Österreich (ab 2016)
    Edit 31.08.2016: Ergänzung 50-€-Nominal Deutschland (ab 2017)
    Edit 29.12.2016: Ergänzung 2,50-€-Nominal Luxemburg (ab 2016)
    Edit 30.12.2016: Ergänzung 5-€ und 50-€-Nominale Griechenland
    Edit 30.01.2017: Ergänzung 8-€ und 25-€-Nominale Estland, 25-€-Nominal Slowakei
    Edit 22.03.2017: Ergänzung 1,50-€-Nominal Litauen (ab 2017)
    Edit 04.09.2017: Ergänzung 40-Cent-Nominal Luxemburg (ab 2017)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2017
  2. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    8.607
    Zustimmungen:
    2.558
    Hallo Rudolf,

    danke für diese übersichtliche Darstellung, ein Winkel aus dem ich das Sammelgebiet Euro bisher nie betrachtet habe!

    Über den Sinn und Zweck von Nominalen zu 1/4 oder 100.000 Euro ... :D
     
  3. Felix_Mu

    Felix_Mu

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    91
    Aber die Österreicher haben sich beim Wert eigentlich um eine 0 vertan.

    :lachtot:
     
    lorry62 gefällt das.
  4. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    5.659
    Als absolut verunglückt sehe ich vor allem die Ausgabepolitik von Portugal.

    Sieben verschiedene Nominale bis zum Wert von 10 Euro !! :eek:
    Darüber kommt dann allerdings nichts mehr. :cool:

    Auf diese Weise kann man selbst die nachsichtigsten Sammler vergraulen.
     
  5. neu-münzsammler

    neu-münzsammler

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    532
    Wieso? Ich finde die 2,50 Euro beispielsweise ein wunderbaren Sammelgebiet. Bis auf wenige Ausreißer sind die Motive echt klasse und der geringe Preis in der Anschaffung - mit den richtigen Tauschpartnern zum Nominal :D - sprechen eindeutig für dieses Nominal. Zuden kommen nur 5 - 6 Stück pro Jahr raus. Da ist man mit unter 20 Euro im Jahr dabei und hat ein schönes und überschabares Gebiet. (Wenn man nicht grad die Silber- oder Goldausgaben sammelt :newwer:)

    Edit:
    2,50 Euro Portugal - 10 g CuNi - 28 mm - 5 bis 6 Stück pro Jahr
    10 Euro Deutschland - 14 g CuNi - 32,5 mm - 5 bis 6 Stück pro Jahr

    Der direkte Vergleich zeigt: Bei fast gleichem Gewicht und fast gleicher Größe hat man bei der Sammlung portugiesischer Münzen 1. die schöneren Motive und 2. nur EIN VIERTEL der Kosten pro Jahr. :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2014
  6. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    8.607
    Zustimmungen:
    2.558
    Ich "verachte" eher Österreich und Frankreich.

    Wer kann da noch zum Komplett-Sammler aufsteigen? :heul:
     
    lorry62 gefällt das.
  7. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    5.659
    Eine vorbildliche Ausgabepolitik hat z.B. die Slowakei.

    Nur drei verschiedene Nominale und nicht zu viele Ausgaben pro Jahr - das ist äußerst sammlerfreundlich :).

    Frankreich prägt zwar schöne Münzen - hat aber eine sehr spezielle Ausgabephilosophie. Nichts für Komplettsammler ;).
     
    1 Person gefällt das.
  8. manloeste

    manloeste 0-Euro-Schein-Sammler

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    544
    So etwa 20 Personen (wenn überhaupt) :(
     
  9. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.188
    Zustimmungen:
    5.035
    Portugal hat das Nominal 2 1/2 Escudos seit über 80 Jahren im Mutterland und in den Kolonien prägen lassen. Aus dieser Tradition heraus ist das Nominal 2 1/2 Euro durchaus nachvollziehbar.
     
  10. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    7.981
    Zustimmungen:
    6.924
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ich habe meine "Übersicht über die Nennwerte der nationalen EURO-Sammlermünzen" im Beitrag oben unter #1 aktualisiert. Die realisierte Ausgabe von Lettland und die geplanten Ausgaben von Litauen (ab 2015) wurden ergänzt.
     
    kralau gefällt das.

Diese Seite empfehlen