059 - Speziestaler 1816 König Friedrich August I.
FooFighter

059 - Speziestaler 1816 König Friedrich August I.

  • Variante mit Randschrift GOTT SEGNE SACHSEN unter dem Laubrand
  • Prägezeitraum: unbekannt
  • Katalognummern: Lorenz 37 - Jaeger 23 - AKS 12b - Kahnt 417e - KaSN 1208
Anmerkung: Die Stücke mit Randschrift unter dem Laubrand entstanden durch Umprägung von Speziestalern und Ausbeute-Speziestalern späterer Jahrgänge, die mittels Ringprägung zwischen 1817 und 1827 regulär mit der Randschrift GOTT SEGNE SACHSEN geprägt wurden. Vermutlich aus Qualitätsgründen wurden einige dieser Münzen abgeplattet, wodurch im Ergebnis eine Art Ronde entstand, welche bereits die Randschrift GOTT SEGNE SACHSEN trug, nun jedoch vom Durchmesser her zu groß für die Ringprägung war. Aus diesem Grunde wurden sie einfach mit den alten Stempeln von 1816 überprägt und mit dem aus der damaligen Zeit typischen Laubrand versehen. Deshalb befindet sich die Randschrift unter dem Laubrand.

Umgeprägt wurden Münzen aus dem Zeitraum von 1817-1827. Dies lässt sich u.a. an der Randschrift erkennen, da es in diesem Zeitraum insgesamt drei verschiedene Randschrifttypen gab.

Die hier gezeigte Münze trägt die Randschrift aus dem Zeitraum von 1817-1819.
 

Medieninformationen

Album
meine Sachsen-Sammlung
Hinzugefügt von
FooFighter
Datum
Aufrufe
140
Anzahl Kommentare
1
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Bild-Metadaten

Dateiname
025.1 - Speziestaler Sachsen 1816 mit Randschrift Typ 1.jpg
Dateigröße
381,2 KB
Aufnahmedatum
Sa, 21 Mai 2022 2:44 PM
Abmessungen
1581px x 995px

Teilen

Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet