www.honscha.de

0 Euro Souvenirschein - geschmacklos, souvenirlos! - Das ist die deutsche Idee hinter den Scheinen!

Dieses Thema im Forum "0 Euro Scheine (Souvenirscheine)" wurde erstellt von bofried, 29. August 2018.

  1. bofried

    bofried Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.148
    Zustimmungen:
    5.728
    Ebay Username:
    eBay-Logo bofried


    Der Ursprungsgedanke des 0 Euro Scheins wird in Deutschland leider dem reinen Kommerz geopfert.
    Wikipedia beschreibt den Brgriff des Souvenirs wie folgt:
    Ein Souvenir (zu französisch le souvenir, 'Erinnerung", bzw. französisch se souvenir, ‚sich erinnern‘ in der Bedeutung ‚Erinnerungsstück‘, dann speziell ‚Mitbringsel‘) ist ein Gegenstand, den man als Erinnerung an ein bestimmtes Ereignis, einen Ort oder eine Person mitnimmt und aufbewahrt.

    Scheine werden gedruckt, die man an keinem Ort als Erinnerungsstück erwerben kann sondern die zu hohen Preisen über Münzhandelshäuser vertrieben werden. Der Bezug zum Souvenir geht damit verloren, der Ursprüngliche Gedanke der hinter diesen Schienen stand ebenso.

    Vorhergehende Beiträge
    0 Euro Souvenirscheine aus Deutschland

    Die werden ja immer liebloser. Wie kann man Sophie Scholl einen Stern auf die Stirn tätowieren. Das ist geschmacklos und zeigt wie unsensibel die Herausgeber geworden sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2018
  2. Iglau

    Iglau

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    130
    Facebook:
    facebook uwe.david.gerlach
    Da stimme ich bofried zu, dass ist schon eine Schädigung ihres Ansehens.
    Die Scheine sind einfach nur lieblos. Nichts dazu geschrieben, sozusagen Sammler friss oder lass es. Einfach nur ekelhaft, der Herausgeber sollte sich schämen. Aber Schamgefühle wird er nicht kennen nur das eventuelle klingeln in der Geldbörse.
     
  3. Pierrot12

    Pierrot12

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    237
    Ich kann Iglau und den Anderen nur zustimmen.......Schade, wenn die Scheine wenigstens nicht so lieblos gemacht wären.....Bach und Wagner gehen ja noch, aber es fehlen überall Lebensdaten oder wichtige Zitate oder irgendetwas was man mit der Person verbindet.....ja, wie bei Schmidt das Schöneberger Rathaus eben......
    Auch hätte man auf spezielle Jubiläen warten können......ich verstehe nicht, warum die EuroSouvenier GmbH solch einen lieblosen Unsinn genehmigt........Leute!!!! Ihr schlachtet gerade die Gans die goldene Eier legt!!!
     
  4. Pierrot12

    Pierrot12

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    237
    Sophie Scholl,......so was mit dem Stern, das darf nicht passieren,......das kann nur noch getoppt werden wenn Braunau ein Geburtshaus bringt............;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2018
    Skydiver.1973 gefällt das.
  5. Iglau

    Iglau

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    130
    Facebook:
    facebook uwe.david.gerlach
    Zum Glück das das abgerissen wurde!!!
    Aber vielleicht kommt ja noch ein Schein aus Anlass "60 Jahre Döner in Deutschland"!
    Das wär doch mal was für MDM
     
  6. Gilou

    Gilou

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    263
    Ich finde auch das der Stern auf Sophis Stirn empörend ist.

    Habe dem Herrn Faille, indirekt durch die EBM "Euro Banknote Memory" diese Nachricht hinterlassen. Natürlich auf französisch.

    "Ich möchte Ihnen die Unzufriedenheit meiner deutschen Sammlerfreunde ausdrücken.
    Dies bezieht sich auf den Geschwister Scholl Schein "XEDL 2018-1", der in der nächsten Zeit erscheinen wird.

    Meine deutschen Sammlerfreunde verstehen nicht, wie man einen Stern an der Stirn von Sophie Scholl kleben kann, die mit ihrem Bruder während des 39-45 Krieges Widerstand geleistet hatte.
    Im Nationalsozialismus mussten Juden auch Sterne tragen und jetzt eine Frau des Widerstands mit diesem Stern auf der Stirn !!!

    Die gegenwärtige Situation mag verwirrend sein, was zu Rassismus gegen die jüdische Religion führen kann und auf deutscher Seite, bei einigen, eine gewisse Verachtung für Sie und Ihr Unternehmen haben.

    Es könnte auch zu einer schlechte Werbung für Ihr Unternehmen führen, falls es nicht schon von einigen Sammlern in die Presse gegangen ist.

    Wir verlangen ja nicht das Sie diesen Schein ganz zurückziehen, sondern dass der Stern durch die Größenänderung dieses Porträts von der Stirn der Frau Scholl verschwindet.

    Wenn Sie ein wenig Herz haben, werden Sie diese Situation und die Verwirrung auf deutscher Seite sehr gut verstehen."


    Vielleicht wird es etwas nutzen. Ich werde schon sehen ob und was er mir schreiben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2018
  7. Pierrot12

    Pierrot12

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    237
    Bach hat's ähnlich erwischt,...und sogar fast Wagner:lachtot:,......ist halt wirklich so, das man das bei Sophie Scholl sofort mißverstehen kann......
     
  8. Iglau

    Iglau

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    130
    Facebook:
    facebook uwe.david.gerlach
    KLASSE GIlOU!!!

    Zum Glück das der Stern nicht rot ist
     
    Euro_Null gefällt das.
  9. raipan

    raipan

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    702
    Hast du denn auch mal deinen Unmut über Scheine (welche auch immer) schon mal bei der Souvenirschein GmbH geäußert?
    Wie €uromünzi und auch bofried schon geschrieben haben, kann es nur etwas bringen wenn sich viele bei den Herausgebern und bei der Souvenirschein GmbH mal zu Wort melden und ihren Unmut kund tun.
    Ob sich je etwas ändern wird, steht auf einen anderen Blatt, aber wenn sich nur 2-3 Leute melden, dann passiert garantiert nichts und es wird noch schlimmer.
     
    Harburger Jung gefällt das.
  10. Iglau

    Iglau

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    130
    Facebook:
    facebook uwe.david.gerlach
    Souvenirschein GmbH, nein das habe ich noch nicht gemacht. Ich könnte mir vorstellen, dass man möglicherweise mit einer Sammelbeschwerde mehr erreicht.
    Meine Schlussfolgerung steht fest. Ich werde manche Scheine boykottieren und meiner Sammelleidenschaft Grenzen setzen.
     
    spinningrosi und Harburger Jung gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden