1 € Münze Finnland 2001 ( einfarbig/golden) echt?

Registriert
03.07.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich habe eine 1€ Münze aus Finnland im Umlauf gefunden, Sie ist komplett einfarbig.
Da Ich auf diesem Gebiet noch recht neu bin, würde Ich mich sehr über Hinweise hierzu freuen.
Welche Möglichkeiten habe Ich um die Echtheit zu prüfen.
Ich selbst habe noch nie eine solche Euromünze gesehen, Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Danke schon mal im vorraus.
 

Anhänge

  • $_577.JPG
    $_577.JPG
    66,8 KB · Aufrufe: 546
  • $_57.JPG
    $_57.JPG
    58,7 KB · Aufrufe: 504
Ich habe eine 1 € Münze aus Finnland im Umlauf gefunden.
Da Ich auf diesem Gebiet noch recht neu bin, würde Ich mich sehr über Information hierzu freuen.
Auch wie Ich diesen seltenen Fund auf Echtheit überprüfen kann.
Ich danke euch schon mal im vorraus.
 

Anhänge

  • $_57.JPG
    $_57.JPG
    58,7 KB · Aufrufe: 425
  • $_577.JPG
    $_577.JPG
    66,8 KB · Aufrufe: 447
Hallo Neuling, Willkommen im Lockschuppen (jetzt mit Drehscheibe).
Bei den Münzen bist Du noch unerfahren - sagst Du (lies [nicht -> ließ] mal in den Beiträgen über einfarbige Bimetall Münzen - weiter oben),
bei Deinen Fotos AUCH.
Das Licht, das ein Objekt braucht um erkennbar zu sein, ist bei Dir nicht auf dem Objekt, sondern irgendwo auf der Fläche des Lappens.
Schieb doch die Münze mal dahin, dann kann man sehen was Du meinst.
Aber vermutlich ist die Münze nur vergoldet um Sammler in die Irre zu leiten :p.
 
Ok, ich lese dann mal um meine Unbelesenheit zu bekämpfen... und [DU] folgst bitte weiter den Lichtverhältnissen ³³³ ^^.
Was wiegt so eine Vergoldung denn ca.? nix??
 
Man kann es zwar nicht richtig erkennen aber meistens handelt es sich um nachträgliche Vergoldung. Nicht wertvoll. Eher im Gegenteil. Und da tippe ich auch hier drauf.
 
Moin Moin,

klärende erste Prüfungen sind z.B. 1. Aussehen 2. Gewicht und 3. Magnetreaktion.
Zu 1. Bei einer Monometallmünze darf grundsätzlich kein Spalt zwischen Pille und Ring sichtbar sein (wenn man sich nicht sicher ist = z.B. Fingernagelprobe).
Zu 2. Das Gewicht eines Monometallers liegt im Normalfall grundsätzlich über dem Gewicht der normalen Münze - beim 1 Euro: Monometaller = ca. 7,65 g und Münze = ca. 7,5 g
Zu 3. Ein Monometaller besteht ausschließlich aus dem Ringmaterial und darf daher keine Magnetreaktion zeigen.

Trotz der leider wenig optimalen Abb. vermute ich hier eine nachträgliche Vergoldung.
 
Ok, ich lese dann mal um meine Unbelesenheit zu bekämpfen... und [DU] folgst bitte weiter den Lichtverhältnissen ³³³ ^^.
Was wiegt so eine Vergoldung denn ca.? nix??

Moin Moin,

das erfährt man in dem Parallelbeitrag zu diesem 1 Euro Finnland. ;):)
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet