1 Euro Münze 2002

Registriert
10.07.2011
Beiträge
1.447
Punkte Reaktionen
663
Ebay Username
eBay-Logo real_navada
@navada51 , verzeih einem Unwissenden. Ich habe bisher weder vom Autor noch von seinem Buch etwas gehört.
Könntest du bitte etwas genauer erklâren, was mit "durch ein triangulares Stück abgerissnes Stück Rondenmaterial geprägt" gemeint ist.
Unwissend sind wir alle nicht ;) Meine Antwort war auch recht emotional, bitte entschuldige.

Das Buch heisst:
Official Price Guide to Mint Errors. Ich habe die 6th edition (s. Anhang). Das interessante an diesem Buch ist, dass Fehlprägungen nach der Art der Entstehung klassifiziert wird. Da es schon älter ist, und hauptsächlich auf dem amerikanischen Markt ausgerichtet ist, sind naturgemäß keine Bimetall-Münzen gelistet. Die grundsätzliche Unterscheidung von Fehlprägungen ist wie folgt:

Sektion I: Fehlprägungen an Rohlingen/Ronden
II: Fehlprägungen aufgrund von Fehlern am Stempel (Merkmal: viele identisch)
III: Fehlprägungen aufgrund von Fehlern beim Prägevorgang (Merkmal: Unikate)
IV: Modifikationen aus der Prägestätte
V: Modifikationen nach der Prägung (Manipulationen)

Inhalt.jpg


Zu Deiner konkreten Frage: Es wird so beschrieben, dass sich beim Herstellungsprozess der Ronden durch ein Grat am Rand bilden kann, der ein Stück Metall abfräst. Entweder fällt es ab, und es verbleibt eine Fehlstelle, die je nach Größe auch durch den Prägefluss nicht ganz zuläuft. Oder, der Span bleibt an der Ronde dran und wird dann mitgeprägt. Wenn er nach der Prägung herausfällt, bleibt ein typisch-geformte ("triangulare") Vertiefung.

Nach weiterer Überlegung halte ich es allerdings für am wahrscheinlichsten, dass eine fehlerhafte Pille (es fehlte ein Stück) verwendet wurde. Der Prägedruck konnte dies dann nur bis zu einem gewissen Grad richten. Eine kleine Fehlstelle blieb. Das exakte Gewicht dieser Münze wird die These bestätigen (leichter bis normal als üblich) oder verwerfen (normal bis schwerer).

Normalerweise nimmt der Druck von der Mitte zum Rand hin stetig ab, so dass die Auswirkungen eines Prägeflusses am lateralen Bereich einer Münze stärker in Erscheinung tritt, als im Zentrum. Eine Besonderheit ist jedoch der Materialfluss bei Bimetallmünzen. Da gibt es differenziertere Fließeigenschaften je nach Weichheit des Metalls.
 

Anhänge

  • Alan Herbert.jpg
    Alan Herbert.jpg
    3 MB · Aufrufe: 16
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.524
Punkte Reaktionen
1.881
Moin Moin,

er ist im Forum nicht mehr ganz unbekannt, denn hier hatten wir es mit "diesem" ;) Herbert schon einmal zu tun. :)
 
Registriert
20.09.2020
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Wie schon auf den Bildern zu sehen ist, oder zu mindest kann man schon erkennen dass an der gezeigten stelle keine Erhöhung ist und die Bilder sind schon relativ groß. Deswegen war auch kein eideutliche Antwort von meiner Seite.
Über den Sammrlwert dieser Münze kann man lange diskutieren das hängt an erster Stelle dafon ab was eigentlich sammeln für einen oder anderen Menschen bedeutet.

Meine Sammlung besteht nur aus EU Münzensätze und 2 euro Gedenkmünzen und alle wirklich alle habe ich aus dem Umlauf rausgenommen, das ist es was für mich wahre sammeln bedeutet.
Ich kaufe nicht gleich ganze Satz frisch geprägte Münzen sobald die rauskommen.
Aber das ist eben Einstellungssache.
Und diese 1 Euro Münze kostet bestimmt nicht tausende von Euros :) und trotzdem ist die für meine Sammlung einzigartig. Die war so geprägt worden, man hat es mir bestetigt. Man kann die Diskussion eigentlich einstellen, ich bedanke mich bei allen für eure Meinungen, und entschuldige mich für eine oder andere Missverständnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.225
Punkte Reaktionen
259
Wie schon auf den Bildern zu sehen ist, oder zu mindest kann man schon erkennen dass an der gezeigten stelle keine Erhöhung ist und die Bilder sind schon relativ groß. Deswegen war auch kein eideutliche Antwort von meiner Seite.
Über den Sammrlwert dieser Münze kann man lange diskutieren das hängt an erster Stelle dafon ab was eigentlich sammeln für einen oder anderen Menschen bedeutet.

Meine Sammlung besteht nur aus EU Münzensätze und 2 euro Gedenkmünzen und alle wirklich alle habe ich aus dem Umlauf rausgenommen, das ist es was für mich wahre sammeln bedeutet.
Ich kaufe nicht gleich ganze Satz frisch geprägte Münzen sobald die rauskommen.
Aber das ist eben Einstellungssache.
Und diese 1 Euro Münze kostet bestimmt nicht tausende von Euros :) und trotzdem ist die für meine Sammlung einzigartig. Die war so geprägt worden, man hat es mir bestetigt. Man kann die Diskussion eigentlich einstellen, ich bedanke mich bei allen für eure Meinungen, und entschuldige mich für eine oder andere Missverständnis.

Weil man etwas deiner Meinung nach auf Bildern erkennet wird nicht mal darauf geantwortet, mit Absicht? Interessante Einstellungen.
„Einzigartig für deine Sammlung“, 300€ waren wohl zu wenig.
Also bei allem was recht ist aber wenn sich das hier alles so durchliest.......
Viel Glück
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.166
Punkte Reaktionen
632
Naja, ein Unikat ist die Münze schon. Es gibt keine Zweite, die exakt die gleiche "Besonderheit" an exakt gleicher Stelle aufweist.
Ob sammelwürdiv oder nicht, muß jeder Sammler für sich entscheiden.


@Denis_DE ,noch viel Spaß mit Münzen.
 
Oben