• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

1 Goldmark 2001 - Fälschung oder Medaille?

Django

Registered User
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
119
Hallo Sammelgemeinde.

Ich stelle meine Frage hier ein, weil ich glaube, dass sie unter Goldmünzen nicht richtig gewürdigt wird.

Die Deutsche Goldmark 2001 halte ich nicht für eine Münze. Aus meiner Sicht ist es eine Medaille, also genau genommen eine Fälschung. Ich hatte das an anderer Stelle bereits problematisiert und bin aber nicht so richtig gehört worden, darum hier noch einmal.
Auf der Münze AV steht 1 Deutsche Mark 2001, auf RV Deutsche Bundesbank.
Herrausgabe einer Münze ist immer der Staat, nicht eine (Staats)Bank, auch wenn sie das Stück prägt.
Wie ist das zu bewerten? Haftbar kann natürlich (leider) keiner gemacht werden. Im Zweifelsfall wird im Nachhinein alles legalisiert, was privatanstalten nicht hinbekommen.
Ich hoffe es gab darüber noch keine Diskussion, ich habe nicht alles vorher gelesen....
Weil es nach meiner Meinung eine Medaille ist, habe ich das Stück nicht in meiner Münzsensammlung.

Als Reverenz noch ein Hinweis auf die Olypiamünze zu 10 DM, die zwar vom Staat verausgabt wurde und damit eine Sondermünze (Zahlungsmittel) darstellt, aber auf die Olympiade in Deutschland verweist, was falsch war. Eine Olympiade veranstaltet immer eine Stadt. Damit es sie eine Fehlprägung und keine Medaille.

Vielleicht kann jemand die "Goldmünze" Münze hier einstellen.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
3.362
Punkte für Reaktionen
1.860
Hallo Sammelgemeinde.

Ich stelle meine Frage hier ein, weil ich glaube, dass sie unter Goldmünzen nicht richtig gewürdigt wird.

Die Deutsche Goldmark 2001 halte ich nicht für eine Münze. Aus meiner Sicht ist es eine Medaille, also genau genommen eine Fälschung. Ich hatte das an anderer Stelle bereits problematisiert und bin aber nicht so richtig gehört worden, darum hier noch einmal.
Auf der Münze AV steht 1 Deutsche Mark 2001, auf RV Deutsche Bundesbank.
Herrausgabe einer Münze ist immer der Staat, nicht eine (Staats)Bank, auch wenn sie das Stück prägt.
Wie ist das zu bewerten? Haftbar kann natürlich (leider) keiner gemacht werden. Im Zweifelsfall wird im Nachhinein alles legalisiert, was privatanstalten nicht hinbekommen.
Ich hoffe es gab darüber noch keine Diskussion, ich habe nicht alles vorher gelesen....
Weil es nach meiner Meinung eine Medaille ist, habe ich das Stück nicht in meiner Münzsensammlung.

Als Reverenz noch ein Hinweis auf die Olypiamünze zu 10 DM, die zwar vom Staat verausgabt wurde und damit eine Sondermünze (Zahlungsmittel) darstellt, aber auf die Olympiade in Deutschland verweist, was falsch war. Eine Olympiade veranstaltet immer eine Stadt. Damit es sie eine Fehlprägung und keine Medaille.

Vielleicht kann jemand die "Goldmünze" Münze hier einstellen.
Der Olympia 10er "Deutschland" ist keine Fehlprägung, da der Entwurf exakt so genehmigt wurde und sich erst nach der Ausprägung die DDR beschwert hat, dass da gefälligst nicht Deutschland zu stehen hat. Das wurde in der Neuauflage geändert, aber da die anderen offiziell zur Ausgabe gelangt sind und nicht für ungültig erklärt wurden, sind es ganz klar Münzen. Grundsätzlich kann ein semi-souveränes Land auf seine Münzen aufprägen was es will. Das Einlenken gegenüber der DDR war m.E. ein Zeichen der Toleranz um einen Boykott durch den Ostblock zu vermeiden.
Und die Goldmark 2001 ist auch ganz klar eine Münze, denn man kann diese bei der Bundesbank jederzeit gegen 0,51 Euro umtauschen, wenn man die Schalterbeamten überzeugen kann dass man so töricht ist (die versuchen das einem Auszureden unter Verweis auf den Goldwert). Der sinnvollere Gedankengang dieses ziemlich teure Stück aus der Sammlung auszuschließen, ist, das es die einzige DM aus Gold ist. Wer keine Goldmünzen sammelt, ist fein raus.
 
Mitglied seit
09.01.2012
Beiträge
2.048
Punkte für Reaktionen
578
Vielleicht sollte man noch erwähnen, das die Bundesrepublik Deutschland extra ein Gesetz verabschiedet hat, um diese Goldmark zu prägen! Die Aufschrift "Deutsche Bundesbank" wurde im Gesetz so festgelegt. Aus der amtlichen Begründung des Gesetzentwurfs ergibt sich übrigens, daß man dies bewusst tat um eine bessere Unterscheidung zur normalen 1 DM zu erreichen.
 

Django

Registered User
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
119
Und die Goldmark 2001 ist auch ganz klar eine Münze, denn man kann diese bei der Bundesbank jederzeit gegen 0,51 Euro umtauschen, wenn man die Schalterbeamten überzeugen kann dass man so töricht ist (die versuchen das einem Auszureden unter Verweis auf den Goldwert). Der sinnvollere Gedankengang dieses ziemlich teure Stück aus der Sammlung auszuschließen, ist, das es die einzige DM aus Gold ist. Wer keine Goldmünzen sammelt, ist fein raus.
Nur das der Umtausch gegen 51 Cent möglich ist, reicht mir nicht zur Erklärung aus. Ich gebe sogar 52 Cent dafür, wenn jemand abgeben möchte.....
Die Banken kaufen doch auch an, Tageskurs.
 

Django

Registered User
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
119
Vielleicht sollte man noch erwähnen, das die Bundesrepublik Deutschland extra ein Gesetz verabschiedet hat, um diese Goldmark zu prägen! Die Aufschrift "Deutsche Bundesbank" wurde im Gesetz so festgelegt. Aus der amtlichen Begründung des Gesetzentwurfs ergibt sich übrigens, daß man dies bewusst tat um eine bessere Unterscheidung zur normalen 1 DM zu erreichen.
Kannst du das bitte einstellen? Klingt interessant. Ist es beim Gesetzentwurf geblieben?
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
01.02.2005
Beiträge
11.903
Punkte für Reaktionen
10.984
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Kannst du das bitte einstellen? Klingt interessant. Ist es beim Gesetzentwurf geblieben?
Ich hatte das bereits in deinem anderen Thread dazu gepostet:
https://www.emuenzen.de/forum/threads/canada.95217/page-2#post-1155063

Die Goldmark ist eindeutig eine Münze, siehe dazu hier:

Bundesgesetzblatt Teil I 2000 Nr. 61 vom 30.12.2000, Gesetz über die Ausprägung einer 1-DM-Goldmünze und die Errichtung der Stiftung "Geld und Währung"

Goldmark.jpg


Quelle: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&jumpTo=bgbl100s2045.pdf#__bgbl__//*[@attr_id='bgbl100s2045.pdf']__1591044769637
 
Zuletzt bearbeitet:

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.265
Punkte für Reaktionen
6.164
(...)
Weil es nach meiner Meinung eine Medaille ist, habe ich das Stück nicht in meiner Münzsensammlung.(...)
Das hatte ich damals auch so gesehen und mir diese Münze daher nicht in die Sammlung gelegt. Heute ärgere ich mich darüber und trauere dem hohen Goldpreis nach.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2008
Beiträge
5.265
Punkte für Reaktionen
6.164
(...)

Als Reverenz noch ein Hinweis auf die Olypiamünze zu 10 DM, die zwar vom Staat verausgabt wurde und damit eine Sondermünze (Zahlungsmittel) darstellt, aber auf die Olympiade in Deutschland verweist, was falsch war. Eine Olympiade veranstaltet immer eine Stadt. Damit es sie eine Fehlprägung und keine Medaille.

(...)
Noch eine kleine Anmerkung zum Thema Olympia. Die Segelwettbewerbe fanden 1972 in Kiel statt.
Es stimmt aber, dass die Spiele der betreffenden Olympiade offiziell von einer Stadt ausgerichtet werden. Man sieht das auch an den sowjetischen Gedenkrubel von 1977, die Städteserie. Obwohl auch z.B. in Tallinn die Segelwettbewerbe stattfanden, wird in der Umschrift explizit Moskau genannt.

Vielleicht war es der deutsche Föderalismus, der diese Stilblüte hervorbrachte?
 
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
2.942
Punkte für Reaktionen
4.315
[...] Weil es nach meiner Meinung eine Medaille ist, habe ich das Stück nicht in meiner Münzsensammlung. [...]
Deine Meinung, ob dieses goldene Metallstück sammelwürdig ist oder nicht, sei dir unbenommen. Das wird jeder für sich anders beantworten. - Ansonsten sollte man sich an Fakten halten. Und was in Deutschland eine "Münze" ist, ist rechtlich geregelt. Insofern finde ich es sehr seltsam, hier einen Thread zu beginnen und eine Meinung zu verbreiten, ohne zuvor selbst eine grundsätzliche Recherche betrieben zu haben, bei welcher man unschwer auf die Info gestoßen wäre, welche @numisfreund dankenswerter Weise gepostet hat.

Ich will nicht verallgemeinern (und tue es doch): Gerade in der heutigen Zeit, in der sich viele zu vielem äußern, sollte man Fakten nicht vorschnell mit Meinungen verwechseln und umgekehrt.
 
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
3.526
Punkte für Reaktionen
2.019
Für mich war und ist die Goldmark immer eine Münze gewesen. Damals habe ich die DM und Pfennige aus dem Umlauf gesammelt. Hatte sogar die Jahrgänge 1997-2001 dazu gekauft. Nur 2 und 5 Mark Stücke hab ich aus Kostengründen nicht gesammelt.
Und ja, leider waren für mich damals auch die 250 Mark für die Goldmark unerschwinglich. Erinnere mich noch, dass diese sehr schnell ausverkauft waren. Habe es lange bereut, mir damals keine holen zu können.
 

Django

Registered User
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
119
..... Insofern finde ich es sehr seltsam, hier einen Thread zu beginnen und eine Meinung zu verbreiten, ohne zuvor selbst eine grundsätzliche Recherche betrieben zu haben, bei welcher man unschwer auf die Info gestoßen wäre, welche @numisfreund dankenswerter Weise gepostet hat.....
Das war ein guter Hinweis von Numisfreund. Vielen Dank!
Wie ich dem Bundesgesetzblatt entnehmen kann, ist der erste Absatz der wichtige Absatz. "Die Deutsche Bundesbank wird ermächtigt". Es scheint vermutlich darüber Diskussionen in der Regierung oder Finanzministerium gegeben zu haben. Zu jedem Gesetz gibt es eine Begründung oder einen Begleittext, der einer Begründung gleich kommt.
Ist der bekannt? Meine Suche war nicht erfolgreich.
 

Django

Registered User
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
760
Punkte für Reaktionen
119
Das habe ich gesucht. Super, danke.

Das ist was für lange Regentage
 
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.675
Punkte für Reaktionen
9.038
Der Olympia 10er "Deutschland" ist keine Fehlprägung, da der Entwurf exakt so genehmigt wurde und sich erst nach der Ausprägung die DDR beschwert hat, dass da gefälligst nicht Deutschland zu stehen hat. Das wurde in der Neuauflage geändert, aber da die anderen offiziell zur Ausgabe gelangt sind und nicht für ungültig erklärt wurden, sind es ganz klar Münzen. Grundsätzlich kann ein semi-souveränes Land auf seine Münzen aufprägen was es will. Das Einlenken gegenüber der DDR war m.E. ein Zeichen der Toleranz um einen Boykott durch den Ostblock zu vermeiden.
Und die Goldmark 2001 ist auch ganz klar eine Münze, denn man kann diese bei der Bundesbank jederzeit gegen 0,51 Euro umtauschen, wenn man die Schalterbeamten überzeugen kann dass man so töricht ist (die versuchen das einem Auszureden unter Verweis auf den Goldwert). Der sinnvollere Gedankengang dieses ziemlich teure Stück aus der Sammlung auszuschließen, ist, das es die einzige DM aus Gold ist. Wer keine Goldmünzen sammelt, ist fein raus.
Gestern duch Zufall gelesen: Die DDR trat 1972 zum ersten Mal mit einer eigenen Olympiamannschaft an. Bis dahin hatten die Sportler der beiden deutschen Staaten unter einer einer eigens geschaffenendeutschen Olympiafahne an den Spielen teilgenommen. Vor diesem Hintergrund muss man den Protest gegen J 401a sehen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet