1 Pfennig 1949D PP

Registriert
16.09.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
42
Website
www.flickr.com
Ich habe heute diese Münze von einem Händler aus den USA bekommen.
Ich weis nicht ob de PP-Glanz mit dem Scan korrekt rüber kommt?
Wollte ein paar Meinungen zu dem Stück haben.
Nicht mein Sammelgebiet, aber ich habe mir gedacht für gut 15€ kann man nicht viel falsch machen.
D-1pfennig1949D-PPav.jpg
D-1pfennig1949D-PPrv.jpg
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.487
Punkte Reaktionen
359
Nun der Glanz kommt auf den Scan natürlich nicht so rüber. Aber ich würde jetzt zumindest mal kritisch sein mit PP. Die Prägeschwäche auf der Motivseite wäre doch sehr untypisch. Aber selbst wenn, man sieht eine Menge Staub und Schmutz, was zumindest mal auf ein eher nicht optimalen Umgang mit dem Stück spricht. Klar ist der Zustand top aber die Vorzüge von PP (wenn es eine sein sollte) wären für mich zumindest zweifelhaft.
 
Registriert
19.09.2002
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
172
Website
Website besuchen
Hy, leicht beriebene PP ich nenn das Typus 2
linke Granen unten dick.
Beim Typus 1 wären die 2 linken unteren Granen dünn.
Typus 2 siehe auch Auktion Künker Februar 2017 , der ist immer flau im rechten Schriftbereich, vermutlich aufpolierter alter Stempel.
MFG
Frank
Bei 15€ hat man nix falsch gemacht
 
Registriert
16.09.2002
Beiträge
640
Punkte Reaktionen
42
Website
www.flickr.com
Hallo,
Vielen Dank für die Antworten.
Laut numista, eine Auflage von 250 Stück - und die gibt es sogar in 2 verschidenen Typen.
 
Oben