10 Cent Fehlprägung?

Registriert
13.09.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
2
Guten tag zusammen.

Ich habe kürzlichst mein Münzsammelglas geleert und mir aus Zeitüberschuss mal einige angesehen und bin auf diese 10 Cent Münze gestoßen, die mich doch etwas irritiert hat. Habe sie auch verglichen und nach viel Googelei bin ich nun auch nicht schlauer, außer der Annahme, dass es vielleicht eine dieser ominösen Fehlprägungen sein könnte.

Auf den Bildern ist, glaube ich, ganz gut zu erkennen, dass unter der Jahreszahl (mal abgesehen davon, dass die letzte Zahl kaum lesbar ist) der Buchstabe fehlt. Habe im Internet dazu aber nur Andeutungen gefunden, dass es eine "Probeprägung"? sein soll.
Mir ist auch aufgefallen, dass die Sterne teilweise (unten links und oben rechts) nur sehr schwach bis fast gar nicht zu sehen sind.

Meine Frage also an alle Kenner, ob es sich um eine Fehlprägung handelt, oder nicht? Dass sie mehr wert sein könnte als 10 Cent kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen, aber wäre ganz interessant sowas mal zu wissen.

Grüße Manni
 

Anhänge

  • DSC08100.JPG
    DSC08100.JPG
    7,5 MB · Aufrufe: 82
  • DSC08102.JPG
    DSC08102.JPG
    4,7 MB · Aufrufe: 82
  • DSC08103.JPG
    DSC08103.JPG
    7,6 MB · Aufrufe: 83
Registriert
07.07.2018
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
12
Puh, schwer zu beurteilen, sieht aber nach Fehlprägung in Form einer Prägeschwäche aus. Abnutzung kommt dazu, also ich würd sie behalten. Wert hat sie sicherlich nur 10 Cent ^^'
 
Registriert
13.09.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
2
Puh, schwer zu beurteilen, sieht aber nach Fehlprägung in Form einer Prägeschwäche aus. Abnutzung kommt dazu, also ich würd sie behalten. Wert hat sie sicherlich nur 10 Cent ^^'
Ja, das mit dem Wert dachte ich mir schon und an Abnutzung hatte ich auch schon gedacht, aber dass der Buchstabe wirklich komplett fehlt hat mich stutzen lassen ^^
Aber danke für die schnelle Antwort :)
 
Registriert
07.07.2018
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
12
Find die trotzdem eine Münze, die man behalten sollte, wenn man sich schon damit in dem Maß beschäftigt, wie du es offensichtlich tust. Sooo häufig ist die Fehlprägung ja nun echt auch nicht.

Ich würd sagen, guter Anfang. :)

Edit: Hab mir deine Bilder nochmal in Ruhe angesehen, definitiv eine Fehlprägung. Gutes Auge. =)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.739
Punkte Reaktionen
2.072
Moin Moin,

das Stück ist mitnichten "schwer zu beurteilen" - es handelt sich bei dem Stück um ein Exemplar, das neben einer gewissen Abnutzung vor allem ein unvollständiges Relief aufweist - sehr wahrscheinlich durch Stempelverschmutzung.
So etwas kommt häufig vor und ergibt eher einen nicht nennenswerten bzw. keinen Mehrwert.
Wer sich für fehlerhafte Münzen jeder Art interessiert (und evtl. auch sammelt), der sollte sich das selbst gefundene Exemplar aufheben.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet