www.honscha.de

10 DM 750 Jahre Berlin 1987 Motiv als Symbol der geteilten Stadt (Mauer)

Dieses Thema im Forum "D-Mark Münzen (Bundesrepublik Deutschland)" wurde erstellt von kprhalle, 15. März 2020.

  1. kprhalle

    kprhalle

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    94


    Beim genauen Betrachten der Motive auf Bild- und Wertseite stellt sich mir die Frage, ob der Riss im Bären bzw. die deutliche Lücke zwischen den (west- und ostseitigen) Häuserzeilen die 1987 noch existierende Mauer symbolisieren soll. Untermauert wird meine Interpretation auch dadurch, dass der Adler scheinbar aus Mauersteinen besteht.
    Leider finde ich im "www" keinerlei Diskussionen über das Motiv. Es wird überall nur die offizielle (lapidare) Beschreibung verwendet...
    Vielleicht kann mir ja eine Diskussion in diesem Forum weiterhelfen, es würde mich freuen.
     
  2. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.823
    Zustimmungen:
    924
    Ja, richtig vermutet.
     
  3. kprhalle

    kprhalle

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    94
    Sehr schön, danke für die Bestätigung.
    Gab es damals eine "öffentliche" Diskussion über die Motivation bzw. weiterführende Erläuterungen des Gestalters?
    Ich bin ja nur durch Zufall auf diese Münze gestoßen und habe mich zuerst nur über den "gemauerten" Adler amüsiert...
     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    8.726
    An eine Diskussion über Motivwahl und - ausführung kann ich mich zumindest nicht erinnern aber die Freude, nach den ganzen Blechdingern endlich wieder richtiges Silber zu bekommen, war groß.
     
    Seltengast gefällt das.
  5. kprhalle

    kprhalle

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    94
    Stimmt ja, es war ja auch der erste Silberling (nach 15 Jahren) - das macht die Münze ja noch interessanter!
    In Westberlin gab es diesen auch schon im April, in der "restlichen" BRD erst im September.
     
  6. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    602
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Weiterführende Quellen nach "GeldKunst KunstGeld" G. Dethlefs & W. Steguweit, 2005 sind:
    BGBl. I, 11.4.1987, S. 1159
    AKS 253
    Jaeger 441
    Faßbender 107
    Pfefferkorn S.208-209
    GN 21 (1986), Heft 114, S. 227 (Notiz)
    GN 22 (1987), Heft 118, S. 88 (Notiz), 96-97 (Wettbewerbspublikation)
    NNB 36 (1987), Heft 2, S. 29-31 (Wettbewerbspublikation); Heft 6, S. 147 (Notiz)

    Ich denke, in entsprechenden Heften von MünzenRevue, Münzen und Sammeln oder MoneyTrend ist auch etwas über die Wettbewerbspublikationen zu finden. Da ist immer ausführlich erklärt, warum es zu welchem Motiv bei der letztendlichen Ausprägung gekommen ist.
     
    Kronerogøre gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden