10 DM Sammlung

Registriert
09.12.2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich habe die 10 DM Münzsammlung von meinem Großvater geerbt.
Die Münzen sind alle in Noppenfolie.
PXL_20210210_105604653.jpg


Leider sind einige Münzen gelblich/golden angelaufen bzw. haben bräunliche Stellen am Rand.
Meine Frage dazu: ist das normal bzw. wertmindernd?

Viele Grüße
Sebastian
 
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.705
Punkte Reaktionen
2.047
Moin Moin,
bei den Münzen handelt es sich um Exemplare, die nach den speziellen Herstellungsverfahren Polierte Platte (PP) bzw. Spiegelglanz (SPGL) extra für Sammler geprägt worden sind.
Die Braunfärbungen sind Oxidationsprodukte und deuten darauf hin, dass die Folie nicht mehr dicht ist und somit Luft und Feuchtigkeit an die Münze gelangen können.
Würde ich PP-Münzen in Originalverpackung sammeln, wären diese Münzen nichts für meine derartige Sammlung.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.840
Punkte Reaktionen
2.377
Angelaufene DM-Spiegelglanzgedenkmünzen (10 DM und 5er ab ca. 1970) sind aufgrund der großen Mengen an Top-erhaltenen Stücken m.E. als Nenn- bzw. Metallwert anzusetzen.
 
Oben