• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

10-Euro-Gedenkmünze „650 Jahre Städtehanse

Birte

Mitgliedschaft beendet
Registriert
10.10.2002
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
Die Münze ist m.E. einen eigenen Fred wert. Quelle: http://www.bbr.bund.de/index.html?/wettbewerbe/muenzen.htm

rufuszufall an anderer Stelle schrieb:
10-Euro-Gedenkmünze „650 Jahre Städtehanse" - Pressemitteilung Nr. 132/2005
Die Bundesregierung beschloss heute, im September 2006 eine 10-Euro-Gedenkmünze „650 Jahre Städtehanse“ herauszugeben.


Dazu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

Den Entwurf der Gedenkmünze gestaltete Erich Ott aus München.

Im Mittelpunkt der Bildseite steht die Kogge als Symbol der Hanse. Durch zusätzliche gestalterische Elemente wie Mensch, Architektur und Wasser erfährt dieses Symbol eine Erweiterung, die der Dynamik und Vitalität der Hanse entspricht und die heutige Entwicklung Europas aus der Vergangenheit spiegelt.

Die Wertseite harmoniert in Komposition und Gestaltung in überzeugender Weise mit der Bildseite. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, die zwölf Europasterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl „2006“ und das Münzzeichen „J“ der Hamburgischen Münze.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:„WANDEL DURCH HANDEL • VON DER HANSE NACH EUROPA •“.

Die Euro-Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus „Sterlingsilber“ (925er Silber) bestehen. Ihr Gewicht wird 18 Gramm betragen.

Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung von der Hamburgischen Münze prägen zu lassen und sie im September 2006, gemeinsam mit einem Sonderpostwertzeichen zum Thema, auszugeben.

Hier sind die ersten 4 Plätze:

1. Preis: Erich Ott, München

"Der Entwurf überzeugt durch seine klare und leicht fassbare Umsetzung des Themas. Durch zusätzliche gestalterische Elemente wie Mensch, Architektur, Wasser, erfährt das Motiv der Kogge eine Erweiterung, die der Dynamik und Vitalität der Hanse entspricht und die heutige Entwicklung Europas aus der Vergangenheit spiegelt.
Die Adlerseite harmoniert in Komposition und Gestaltung in idealer Weise mit der Bildseite."
 

Anhänge

  • hanse1b.jpg
    hanse1b.jpg
    7,5 KB · Aufrufe: 58
  • hanse1w.jpg
    hanse1w.jpg
    7,4 KB · Aufrufe: 41

Birte

Mitgliedschaft beendet
Registriert
10.10.2002
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
2. Preis: Frantisek Chochola, Hamburg

"Insgesamt überzeugt der Entwurf durch seine künstlerische Qualität, Stimmigkeit und Durcharbeitung im Detail.
Die Kogge als Symbol der Hanse im Mittelpunkt der Bildseite schwimmt auf dem Hintergrund der Namen europäischer Hansestädte. Die siegelhafte Darstellung der Hansekogge und die Frakturschrift geben der Münze einen altertümlichen kostbaren Reiz; sie kontrastiert mit der modernen gut lesbaren Umschrift auf Vorder- und Rückseite.
Die Bildmotive Kogge und Adler sind von einer feinen graphischen und plastischen Handschrift. Die Nennung historischer europäischer Hansestädte von Hamburg bis Stockholm, von Lübeck bis Krakau, wecken Anklänge an das heutige zusammenwachsende Europa.
Vor der Dominanz des Schriftbildes tritt das Bildmotiv der Kogge als Sinnbild der Hanse in seiner Größe zurück."
 

Anhänge

  • hanse2b.jpg
    hanse2b.jpg
    10 KB · Aufrufe: 73
  • hanse2w.jpg
    hanse2w.jpg
    7,4 KB · Aufrufe: 42

Birte

Mitgliedschaft beendet
Registriert
10.10.2002
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
3. Preis: Reinhard Eiber, Feucht

"Der Entwurf überzeugt durch seine prägnante, zeitgenössische Annäherung an das Thema: Vier auf offenem Meer segelnde Hansekoggen symbolisieren eine dynamische Handelsmacht.
Die Koggen sind präzise ausgeformt, ohne naturalistisch zu wirken. Die Aufteilung auf dem Münzrund ist stimmig.
Bild- und Wertseite korrespondieren gut miteinander. Die Gestaltung des Bundesadlers überzeugt; seine Funktion als Hoheitssymbol der Bundesrepublik Deutschland ist vollständig gewahrt."
 

Anhänge

  • hanse3b.jpg
    hanse3b.jpg
    8,2 KB · Aufrufe: 60
  • hanse3w.jpg
    hanse3w.jpg
    7,4 KB · Aufrufe: 37

Birte

Mitgliedschaft beendet
Registriert
10.10.2002
Beiträge
1.524
Punkte Reaktionen
1
Website
Website besuchen
4. Preis: Bernd Wendhut, Bernkastel-Kues

"Die Bildseite überzeugt durch den modernen und abstrahierenden Entwurf, bei dem wesentliche Elemente des Schiffstyps Kogge erfasst werden (Einmastigkeit, Stevenform, Kastell). Es stellt andererseits aber das Thema so signethaft dar, dass der Bezug zur Städtehanse nicht eindeutig erkennbar wird.
Die graphische Gestaltung des Adlers passt zwar zu derjenigen der Bildseite, wegen der aufgebrochenen Ausführung wird sie dem Anspruch als Hoheitszeichen jedoch nicht vollständig gerecht."
 

Anhänge

  • hanse4b.jpg
    hanse4b.jpg
    7 KB · Aufrufe: 38
  • hanse4w.jpg
    hanse4w.jpg
    8,1 KB · Aufrufe: 50
Registriert
11.07.2003
Beiträge
423
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Über Geschmack läßt sich trefflich streiten......

Nr. 1 entspricht so sehr der deutschen Mentalität (kein Risiko, nur nix Extravagantes, Berechenbar, nüchtern, sachlich ..phantasielos.......fad!) daß nur dieser Entwurf gewinnen konnte. Mir hätten 2 oder auch 3 besser gefallen, aber solche Kühnheit hat hier keine Chance.
Entwurf 4 geht überhaupt nicht an mich.
So, die Diskussion ist eröffnet.:D
 
Registriert
03.10.2004
Beiträge
220
Punkte Reaktionen
0
mir persönlich gefallen auch nur 2 und 3. 3 sogar ein wenig besser.
 
Registriert
20.03.2004
Beiträge
2.694
Punkte Reaktionen
132
Bei dieser Gedenkmünze entspricht die Reihenfolge der Preise exakt meinem Geschmack. Nr. 1 ist eindeutig die beste Wahl, Nr. 3 erinnert mich eher an eine Segelregatta und Nr. 4 ist zu simpel.
 
Registriert
04.01.2002
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
1
Die Gondelseite von Nr. 1 ist auch meine Nr. 1.
Sie ist nur etwas zu nüchtern gehalten. Die Kogge von Nr. 2 in Groß, das wäre es gewesen.

Der Geier von Nr. 3 ist mein Favorit.
Der von Nr. 1 ist mir zu aufgeblasen, mehr Schein als Sein. (Aber die Münze liegt ja zum Glück mit der Wertseite nach unten in der Kassette. :D )

Bei Nr. 2 passen beide Seiten am Besten zusammen, wäre auch schön gewesen.

Nr. 4 ist zu abstrakt, paßt nicht wirklich zu einem 650 Jahre alten Motiv.
 
Registriert
19.02.2003
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
0
Website
www.fregattvogel.de
Die Hansekogge von Entwurf Nr. 2 hätte etwas größer sein können, dann wäre sie mein Favorit geworden, aber mit dem Gewinner bin ich auch zu frieden.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet