10-Euro-Sammlermünze „In der Luft“

Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.062
Punkte Reaktionen
6.175
Natürlich ist es jedem freigestellt, eine €10-Münze bei einer Barzahlung zu akzeptieren.
Nein ist es eigentlich nicht. Die 10 Euro Gedenkmünzen aus Deutschland sind in Deutschland ein Gesetzliches Zahlungsmittel. Daher müssen diese akzeptiert werden, es sie denn das Geschäft hätte das mittels eines Aushangs vorher ausgeschlossen. (Wie oft bei Tankstellen mit 200 und 500 Eurobanknoten.
Die Praxis sieht leider anders aus.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.881
Punkte Reaktionen
3.496
Nein ist es eigentlich nicht. Die 10 Euro Gedenkmünzen aus Deutschland sind in Deutschland ein Gesetzliches Zahlungsmittel. Daher müssen diese akzeptiert werden, es sie denn das Geschäft hätte das mittels eines Aushangs vorher ausgeschlossen. (Wie oft bei Tankstellen mit 200 und 500 Eurobanknoten.
Die Praxis sieht leider anders aus.
Doch eigentlich schon, ein Geschäft kommt nur im gegenseitigen einvernehmen zustande.;)
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.062
Punkte Reaktionen
6.175
Doch eigentlich schon, ein Geschäft kommt nur im gegenseitigen einvernehmen zustande.;)
Das schon, aber Zitat Wikipedia:
Deutschland
In Deutschland sind „auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel“ gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG.[11] Bei Euro- und Centmünzen ist die Annahmepflicht auf maximal 50 Münzen „beschränkt“.[12] Nach Art. 11 Satz 3 dieser EG-Verordnung ist „mit Ausnahme der ausgebenden Behörde (…) niemand verpflichtet, mehr als fünfzig Münzen bei einer einzelnen Zahlung anzunehmen“.

Euro-Gedenkmünzen müssen gemäß § 3 Abs. 1 MünzG ebenfalls lediglich in begrenztem Umfang akzeptiert werden. Bei Zahlungen, die nur aus Gedenkmünzen bestehen, müssen Beträge bis 200 Euro akzeptiert werden; erfolgt eine Zahlung sowohl in Euro-Münzen als auch in deutschen Euro-Gedenkmünzen, ist auch hier niemand verpflichtet, mehr als 50 Münzen anzunehmen. Gedenkmünzen, die auf Euro lauten, sind mit Ausnahme der 2-Euro-Münzen nur in den Ausgabeländern gesetzliche Zahlungsmittel.
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.179
Punkte Reaktionen
899
Das schon, aber der Begriff "gesetzliches Zahlungsmittel" bezieht sich ja auf bestehende Schuldverhältnisse. Ein Verkäufer kann beim Vertragsabschluss bestimmte Arten der Zahlung explizit ausschließen oder vorschreiben (versuch mal, Deine Steuern bar zu zahlen ;) ), zum anderen kommt ein Kauf nicht allein durch die Absichtserklärung des Käufers zustande. Stichwort "invitatio ad offerendum" - und nein, ich bin kein Jurist, aber das hatten wir hier schon ein paar Mal ...

Tschüs,
Christian
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.881
Punkte Reaktionen
3.496
Das schon, aber Zitat Wikipedia:
Deutschland
In Deutschland sind „auf Euro lautende Banknoten das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel“ gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 BBankG.[11] Bei Euro- und Centmünzen ist die Annahmepflicht auf maximal 50 Münzen „beschränkt“.[12] Nach Art. 11 Satz 3 dieser EG-Verordnung ist „mit Ausnahme der ausgebenden Behörde (…) niemand verpflichtet, mehr als fünfzig Münzen bei einer einzelnen Zahlung anzunehmen“.

Euro-Gedenkmünzen müssen gemäß § 3 Abs. 1 MünzG ebenfalls lediglich in begrenztem Umfang akzeptiert werden. Bei Zahlungen, die nur aus Gedenkmünzen bestehen, müssen Beträge bis 200 Euro akzeptiert werden; erfolgt eine Zahlung sowohl in Euro-Münzen als auch in deutschen Euro-Gedenkmünzen, ist auch hier niemand verpflichtet, mehr als 50 Münzen anzunehmen. Gedenkmünzen, die auf Euro lauten, sind mit Ausnahme der 2-Euro-Münzen nur in den Ausgabeländern gesetzliche Zahlungsmittel.
Soweit richtig. aber wenn ich dem Kunden meine Ware nicht für den Sonderzehner verkaufe dann ist das so. (Ich würde die auf jeden Fall annehmen, auch 100€ Münzen sind mir willkommen)
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.062
Punkte Reaktionen
6.175
Soweit richtig. aber wenn ich dem Kunden meine Ware nicht für den Sonderzehner verkaufe dann ist das so. (Ich würde die auf jeden Fall annehmen, auch 100€ Münzen sind mir willkommen)
Die 10er+ 20er+100er Gedenkmünzen würde ich auch annehmen, allerdings 1.000 Euroscheine nehme ich nicht so gern. :rolleyes:
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.422
Punkte Reaktionen
1.926
Die 10er+ 20er+100er Gedenkmünzen würde ich auch annehmen, allerdings 1.000 Euroscheine nehme ich nicht so gern. :rolleyes:
Ich nehme auch gerne 200er Münzen. (Wegen denen hat man nämlich den Gesetzestext vor einigen Jahren von ursprünglich 100 auf 200 Euro angepasst, weil die nicht berücksichtigt waren).
 
Registriert
12.09.2005
Beiträge
401
Punkte Reaktionen
91

Anhänge

  • 300 E.jpg
    300 E.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 143
Oben