10 Goldmark Preußen 1906 in PP

Mitglied seit
07.11.2001
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
171
Hallo,

wie ist denn obige Münze vom Wert her zu beurteilen?
Eher in Richtung Stempelglanz mit ca. 200,--€ oder doch höher, da die Auflage "nur" 150 Stück betragen hat?

Im Jäger ist lediglich die Auflage vermerkt, leider keine Wertangabe....

Danke vorab für Infos.....:eek:

Gruß Thorsten
 
Mitglied seit
01.11.2002
Beiträge
949
Punkte für Reaktionen
13
Website
Website besuchen
In st ist die Münze mit 250 EUR gelistet.

Für ein fehlerfreies PP Stück sollte auf alle Fälle ein höherer Preis erzielt werden.
 
Mitglied seit
07.11.2001
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
171
Super, danke für die Info.....

Kann ich dann davon ausgehen, dass ein Stück vz aus PP oder vz-st. aus PP unter einem entsprechenden Stück in Stempelglanz bewertet wird?

Würde mir nämlich für meine Kaiserreich Sammlung zumindest ein Goldstück in PP zulegen wollen. Aber auch nicht zuviel bezahlen.....:)

Grüßle thorsten
 

jeggy

********
Mitglied seit
25.01.2004
Beiträge
7.906
Punkte für Reaktionen
304
KM sagt:
Proof 150 Stück, $900
 
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
782
Punkte für Reaktionen
418
Hallo liebe Foristen,

ich stöbere gerade ein bisschen hier herum und bin auf dieses Thema gestossen ;).
und wollte es wieder etwas reaktivieren.

da es seit 2006 keine neuen Einträge hier mehr gibt, wollte ich fragen, ob es geklappt hat bei @thorsten.d,
so ein Stück des Jahres 2006 oder ähnlichen Jahrgang zu ergattern?

gibt es entsprechenden Fotos solch einer Krone in PP?

oder ist das Thema in einem anderen Thread weitergeführt worden, und ich habe es nicht gefunden?

Ist es so, dass eine ehemals als PP hergestellte Krone, die durch Umlauf oder sonstige schlechte „Handhabung“ nur noch ss aus PP bzw. vz aus PP ist, dann auch nur noch den Wert der entsprechenden Münze in ss bzw. vz hat?
Oder nur noch Materialwert besitzt?

Meine Fragen sind allgemeiner Natur UND beziehen sich aber auch im Besonderen zu J.251 aus 1906, da hiervon ja laut Jäger nur 150 Stück aufgelegt wurden.

Bin gespannt und freue mich auf viele Gedanken und Meinungen von Euch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.795
Punkte für Reaktionen
9.233
Ist es so, dass eine ehemals als PP hergestellte Krone, die durch Umlauf oder sonstige schlechte „Handhabung“ nur noch ss aus PP bzw. vz aus PP ist, dann auch nur noch den Wert der entsprechenden Münze in ss bzw. vz hat?
Oder nur noch Materialwert besitzt?
Wer sehr traditionell bewertet, wird das sicher so sehen. Unversehrte PPs sind natürlich teurer als solche, die im Umlauf waren. Zum reinen Grunderhaltungspreis werden sie wohl dennoch kaum angeboten werden
 
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
1.220
Punkte für Reaktionen
394
ich gehe einen schritt weiter. während ein vz ja durchaus eine sehr nette münze sein kann,
so ist ein vz. aus PP immer irgendwie vergurkt und nicht mehr ansehnlich.
 
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
782
Punkte für Reaktionen
418
Ich glaube, hier sieht man am besten, was preislich drinnen ist bei einer vz aus PP:
Zuschlag 340 € plus Aufgeld 23 % ergibt 418,20 €, also doch schon etwas mehr als eine normale Krone in vz kostet. Die lag zum Zeitpunkt der Auktion im Fühjahr 2020 so etwa geschätzt bei 250 €.


im Vergleich dazu eine unversehrten PP:
Zuschlag 2600 € plus Aufgeld ergibt 3198 €


Oder auch hier eine unversehrte PP:
Gleicher Zuschlag von 2600 € plus Aufgeld

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet