www.honscha.de

10 Pfennig Münze, eine Seite ist komplett ungeprägt.

Dieses Thema im Forum "Fehlprägungen, Varianten und Variationen" wurde erstellt von Goldkaiser, 20. April 2017.

  1. Goldkaiser

    Goldkaiser

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    76


    Hallo Freunde,

    Kenne mich mit fehlprägungen nicht besonders aus. Ist sowas was ganz besonderes oder eher uninteressant?

    Selber hab ich sowas noch nicht gesehen.

    Auf Avers Seite halt die "10 und der Rest so wie üblich" auf der anderen Seite Alles Plan.

    Danke für eure Hilfe schon mal.

    Gruß Goldkaiser
     
  2. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.584
    Zustimmungen:
    6.304
    Servus,

    ohne Bilder und nähere Angaben ist sowas nicht mehr als ein Gerücht. ;) Erster Gedanke dazu: Ist die andere Seite evtl. abgeschliffen worden?
     
  3. varukop

    varukop

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    1.272
    Moin Moin,

    erste Anhaltspunkte bzgl. "abgeschliffen" oder sonstwie manipuliert liefert dem Entdecker schon mal das Gewicht mit mind. 2 Stellen nach dem Komma.

    Hier aus der Ferne eine einigermaßen sichere Aussage treffen zu können erfordert, wie bereits von "Razorback" geschrieben, unbedingt scharfe Abb. der Münze.
     
  4. Goldkaiser

    Goldkaiser

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    76
    Danke schon mal,

    Leider hab ich kein Bild für euch. Ich kann kaufen oder nicht. Selber hab ich es schon angeschaut und es sieht nicht bearbeitet etc. Aus.

    Mir geht es um die Hilfe einzuschätzen was man als fairer Preis für beide Seiten dafür geben kann. Geht davon aus, das alles passt.

    Ich reiche Bilder nach.
     
  5. Goldkaiser

    Goldkaiser

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    76
    Auf Revers ist Nicht alles Plan. Wie von mir geschrieben! Der aussenkreis ist erhaben wie beim Avers. So denke ich war auch der Rohling.
     
  6. Razorback

    Razorback

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.584
    Zustimmungen:
    6.304
    OK... jedenfalls sollte die Messingplattierung beidseitig vorhanden sein, oder?
     
  7. varukop

    varukop

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    1.272
    Moin Moin,
    das ist auf jeden Fall Grundvoraussetzung, um eine Manipulation unwahrscheinlicher erscheinen zu lassen.
    Um nach einer Manipulation eine Nachfärbung weitestgehend ausschließen zu können, sollte am Rand außerdem eine "Zweifarbigkeit" erkennbar sein - teils "grau" vom Eisen und gelb bis gelbgrün von der Plattierung.

    ---> Das Gewicht nicht vergessen. Soll: ca. 4,0 g
     
  8. navada51

    navada51

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    445
    Ebay Username:
    eBay-Logo real_navada
    Kann mir nicht vorstellen, wie eine einseitige Prägung von statten gehen könnte...
     
  9. Goldkaiser

    Goldkaiser

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    76
    Wenn man keine Ahnung hat Finger Weg.
    Das ist bei mir der Fall. Der VK möchte 60 Euro. Das spare ich mir dann.

    Oder mit rückgaberecht kaufen?
    Ach was weiß ich. Bin verwirrt..
     
  10. Goldkaiser

    Goldkaiser

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    76
    Ja die Farbe ist komplett überall gleich..
     

Diese Seite empfehlen

OK Weitere Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. Andernfalls werden keine gesetzt, was die Funktionalität einschränkt.