• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

10€ im Umlauf

Registriert
27.09.2005
Beiträge
178
Punkte Reaktionen
21
Hallo zusammen,

die 10€ Gedenkmünzen sind ja im Ausgabeland offizielles Zahlungsmittel, aber habt ihr schon mal welche als Wechselgeld bekommen? Und wie haben die Leute an der Kasse reagiert, wenn ihr damit bezahlen wolltet? Sicher denken die meisten das ist gar kein "richtiges" Geld, oder dürfen die Münzen nicht annehmen.

Grüße, -c.u.-
 
Registriert
15.04.2006
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
In unserem Einzelhandelsladen wird hin- und wieder mit 10 Euro Münzen bezahlt, kein Problem. Die Teile landen dann auf meinem Schreibtisch und ich reiche sie mit den anderen Bareinnahmen an die Bank weiter.
 
Registriert
06.09.2009
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
0
Leider habe ich noch keine als Wechselgeld bekommen :heul:
würde mich aber über solche schon freuen:).

Mit 10€ Sondermünzen zahlen?
Kommt überhaupt nicht infrage für mich. Die werden schön aufbewahrt und bewacht. :D:D:D Die kriegt kein anderer in die Hände.:newwer:

Gruß, mral24
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.595
Punkte Reaktionen
2.152
Ich habe bislang weder mit einer 10€ Münze bezahlt, noch habe ich eine als Wechselgeld bekommen. Ich glaube auch, wenn z.B. im Supermarkt jemand damit bezahlt, dann werden sie nicht dem nächstbesten Kunden als Wechselgeld herausgegeben, sondern mit den Tageseinnahmen an die Bank weitergeleitet.

Früher habe ich aber schonmal mit einer 10 DM Münze bezahlt und sie wurde auch angenommen. Meine Mutter bekam auf der Arbeit auch schon 5 und 10 DM Gedenkmünzen von Gästen, aber seit es den Euro gibt, gab es das mit 10€ Stücken nicht mehr.
 
Registriert
05.03.2005
Beiträge
3.595
Punkte Reaktionen
2.152
Ach ja, 5 sowie 10 DM Münzen habe ich auch schon als "normales" Wechselgeld bekommen, allerdings von einem Münzhändler in der Nähe meiner alten Heimat, der sich wohl die nicht für den Verkauf geeigneten Stücke als Wechselgeld in die Kasse gelegt hat:D.

Aber seit der Euro-Einführung gab es das bei mir nicht mehr.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.412
Punkte Reaktionen
8.183
Ach ja, 5 sowie 10 DM Münzen habe ich auch schon als "normales" Wechselgeld bekommen, allerdings von einem Münzhändler in der Nähe meiner alten Heimat, der sich wohl die nicht für den Verkauf geeigneten Stücke als Wechselgeld in die Kasse gelegt hat:D.

Aber seit der Euro-Einführung gab es das bei mir nicht mehr.


Ich habe bisher auch noch keine 10 Euro Münze im Umlauf gesehen.
Früher bei den 5 DM und 10 DM Münzen ist das noch ab und zu vorgekommen.
Wobei hier eher noch bei den 5 Mark Stücken - da es dieses Nominal sowieso als "normales" Umlaufgeldnominal gab, war die "Hemmschwelle" eine Sondermünze in den Umlauf zu geben nicht so groß.
 

rethorn

Mitgliedschaft beendet
Registriert
19.02.2004
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
48
10 Euro als Wechselgeld habe ich noch nicht bekommen.
Damit zu zahlen ist bisher auch gescheitert, meistens aus Unkenntnis der Kassierer/innen darüber. Ich habe es aber mittlererweile auch mindestens 4 Jahre nicht mehr versucht.

Mit 10 DM oder 5 DM-Stücken jedoch konnte ich früher sogar bei Edeka im großen Supermarkt problemlos bezahlen.

Ich denke, als es anfing, daß die DM-Geldstücke nicht mehr Silber waren, haben die Kaufleute damals das Interesse daran verloren( fehlende Sicherheit/ Anziehungskraft des Silbers).

Und nach der Einführung des Euros haben sie das Interesse auch nicht wieder bekommen.
Eine Begründung wäre auch, daß man den Kassiererinnen schlicht einfach verboten hat, solche Euro-Stücke anzunehmen, weil ja nun jedes Euroland eigene nur lokal gültige Eurogedenkmünzen ausprägt. Und wie soll man bei einer Deutschen Bank ein z.B Spanisches 12,5 Euro-Stück wieder los werden?

Daß unsere Kassierer/innen schon heute nicht mehr klarkommen mit dem normalen Euro-Kleingeld , zeigt doch die Tatsache , daß wir gelegentlich auch ausländisches -Nicht-Eurogeld als Wechselgeld bekommen.

Ich meine damit z.B Münzen aus Thailand, 1 Pfundmünzen aus Ägypten, Mexiko-Dollars und andere Stücke, die dem Euro sehr ähnlich sehen.
 

Murdoc87

Moderator
Teammitglied
Registriert
06.11.2008
Beiträge
2.272
Punkte Reaktionen
877
ich habe bisher nur ein einziges mal einen 10er aus dem umlauf gefischt, und zwar bei ALDI! :D da hatte vor mir jemand damit bezahlt und ich habe das ding dann in der kasse liegen gesehen und ganz höflich gefragt, ob ich es haben kann. die kassiererin war mehr als froh, da sie nicht wusste wohin damit (es gibt ja in den kassen kein separates fach dafür...).

damit zu bezahlen habe ich auch schon versucht, aber die skurilsten dinge dabie erlebt. an der tankstelle zum beispiel musste ich ca. 10min mit dem tankwart diskutieren. hätte ich nicht schon getankt gehabt und kein anderes geld dabei, hätte er ihn nicht angenommen.

in der apotheke hat sich die kassiererin meinen namen und meine adresse aufschreiben wollen, das ise dachte ich verarsche sie und möchte ihr irgendwelches wertloses zeugs als geld andrehen. :wut:

na ja, man kann schon lustige sachen mit den silber10ern erleben...:rolleyes:
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.412
Punkte Reaktionen
8.183
ich habe bisher nur ein einziges mal einen 10er aus dem umlauf gefischt, und zwar bei ALDI! :D da hatte vor mir jemand damit bezahlt und ich habe das ding dann in der kasse liegen gesehen und ganz höflich gefragt, ob ich es haben kann. die kassiererin war mehr als froh, da sie nicht wusste wohin damit (es gibt ja in den kassen kein separates fach dafür...).

damit zu bezahlen habe ich auch schon versucht, aber die skurilsten dinge dabie erlebt. an der tankstelle zum beispiel musste ich ca. 10min mit dem tankwart diskutieren. hätte ich nicht schon getankt gehabt und kein anderes geld dabei, hätte er ihn nicht angenommen.

in der apotheke hat sich die kassiererin meinen namen und meine adresse aufschreiben wollen, das ise dachte ich verarsche sie und möchte ihr irgendwelches wertloses zeugs als geld andrehen. :wut:

na ja, man kann schon lustige sachen mit den silber10ern erleben...:rolleyes:


Hallo Thomas

Man kann es also überspitzt so formulieren : Wenn man mit einer 10 Euro Münze zahlen will, steht man fast schon mit einem Bein im Gefängnis :(.

Das Finanzministerium sollte wirklich mal etwas Öffentlichkeitsarbeit für die 10er betreiben. Es müsste eigentlich selbstverständlich sein, daß man mit diesen Münzen bezahlen kann und man nicht als "Außerirdischer" angesehen wird, wenn man es versucht :rolleyes:.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet