• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

10€ im Umlauf

Registriert
10.11.2010
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
3
Leider habe ich noch keine als Wechselgeld bekommen :heul:
würde mich aber über solche schon freuen:).

Mit 10€ Sondermünzen zahlen?
Kommt überhaupt nicht infrage für mich. Die werden schön aufbewahrt und bewacht. :D:D:D Die kriegt kein anderer in die Hände.:newwer:

Liebe Leuts,

hab das schöne Thema grad entdeckt und find es schade, dass die 10er nicht mehr zum „offiziellen Zahlungsmittel“ gehören, weil sie kaum einer kennt.

Daher können wir doch ab Herbst, wenn die neuen 10er rauskommen und jeder seine 1,2,3 oder 4 Münzen hat, mal richtig damit bezahlen und die Dinger mal in Umlauf bringen, die gehören zu Deutschland, also müssen wir sie den Leuten „da draußen“ auch zeigen…..zu verlieren haben wir mit den CU/Ni Münzen ja nix, mir würde es Spaß machen mit meinem Hobby zu bezahlen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben!:rolleyes:
 
Registriert
21.10.2002
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
25
Früher habe ich oft mit 10 DM-Stücken bezahlt (die aus 625er Silber, die es noch als Kiloware bei der Bank gab) und sie wurden meistens anstandslos genommen. Hab selber auch schon Cu-Ni-5er im Wechselgeld gehabt.


Aber 10 Euros? Noch nie probiert und auch noch nie eines erhalten. Wäre eine echte Bereicherung....
 
Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
... zu verlieren haben wir mit den CU/Ni Münzen ja nix, mir würde es Spaß machen mit meinem Hobby zu bezahlen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben!:rolleyes:

Mit den alten Silberzehnern habe ich noch nie bezahlt, aber bei den CU/Ni komme ich schon sehr in Versuchung, gerade weil die wahrscheinlich zu Hauf bei den Banken rumliegen. Aber die Idee steht auch in Konflikt dazu, dass am besten alle Kupfer Nickel 10er allein aus Prostest bei den Banken rumliegen und zurück zur Bundesbank geschickt werden sollten. Meiner Meinung nach sollte man sich garkeine 10er mehr holen (vielleicht 1 Stück für die Sammlung). Man bedenke mal, was der Staat daran verdient, denn der bekommt den Münzgewinn. Lass die Münze ruhig mal 0,50 € pro Stück an Herstellungskosten haben, dass macht einen Gewinn von 9,50 € pro Münze.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.199
Punkte Reaktionen
3.921
Daher können wir doch ab Herbst, wenn die neuen 10er rauskommen und jeder seine 1,2,3 oder 4 Münzen hat, mal richtig damit bezahlen und die Dinger mal in Umlauf bringen, die gehören zu Deutschland, also müssen wir sie den Leuten „da draußen“ auch zeigen…..zu verlieren haben wir mit den CU/Ni Münzen ja nix, mir würde es Spaß machen mit meinem Hobby zu bezahlen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben!:rolleyes:

Beteiligen werde ich mich an dieser Aktion nicht,
aber den kommenden Thread dazu mit Interesse verfolgen! :D
 
Registriert
11.02.2011
Beiträge
576
Punkte Reaktionen
137
Liebe Leuts,

hab das schöne Thema grad entdeckt und find es schade, dass die 10er nicht mehr zum „offiziellen Zahlungsmittel“ gehören, weil sie kaum einer kennt.

Daher können wir doch ab Herbst, wenn die neuen 10er rauskommen und jeder seine 1,2,3 oder 4 Münzen hat, mal richtig damit bezahlen und die Dinger mal in Umlauf bringen, die gehören zu Deutschland, also müssen wir sie den Leuten „da draußen“ auch zeigen…..zu verlieren haben wir mit den CU/Ni Münzen ja nix, mir würde es Spaß machen mit meinem Hobby zu bezahlen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben!:rolleyes:

Sei mal ein richtiger Mann und zahl mit Deinen Silberlingen.
Deutschland wirds Dir danken. :)
 
Registriert
14.07.2004
Beiträge
631
Punkte Reaktionen
370
Website
www.2euro-overview.eu
Mit den alten Silberzehnern habe ich noch nie bezahlt, aber bei den CU/Ni komme ich schon sehr in Versuchung, gerade weil die wahrscheinlich zu Hauf bei den Banken rumliegen. Aber die Idee steht auch in Konflikt dazu, dass am besten alle Kupfer Nickel 10er allein aus Prostest bei den Banken rumliegen und zurück zur Bundesbank geschickt werden sollten. Meiner Meinung nach sollte man sich garkeine 10er mehr holen (vielleicht 1 Stück für die Sammlung). Man bedenke mal, was der Staat daran verdient, denn der bekommt den Münzgewinn. Lass die Münze ruhig mal 0,50 € pro Stück an Herstellungskosten haben, dass macht einen Gewinn von 9,50 € pro Münze.

Schon mal darüber nachgedacht was der Staat am €10 Schein verdient? Gar nix. Genau so wie am €10 Stück. Es ist ein Zahlungsmittel.
 
Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
Schon mal darüber nachgedacht was der Staat am €10 Schein verdient? Gar nix. Genau so wie am €10 Stück. Es ist ein Zahlungsmittel.

Das glaube ich kaum:
Das Bundesministerium der Finanzen hat in Deutschland, auch nach der Einführung des Euro, das alleinige Recht, Münzen auszugeben (Münzregal). Dafür steht ihr der Münzgewinn (Differenz zwischen Nennwert der Münzen und den Material- und Produktionskosten) zu, der in den Bundeshaushalt eingeht.

Deutsche Bundesbank - Browser-Empfehlung
 
Registriert
02.03.2009
Beiträge
3.605
Punkte Reaktionen
188
Ebenso wie es den Gewinn bei der EZB gibt wenn die Geldmenge erhöht wird:

Zentralbank

Zentralbankgewinn</SPAN>
… Es gibt weitere Definitionen der Seigniorage, etwa die monetäre Seigniorage. Diese nimmt mit der Rate, mit der der Bargeldumlauf erhöht wird, zu. Da diese Rate von der Notenbank festgelegt werden kann, können im Kriegsfall durch diese Art Seigniorage erhebliche finanzielle Mittel mobilisiert werden. Dafür muss jedoch eine hohe Inflation in Kauf genommen werden, die das Vertrauen in die jeweilige Währung untergraben kann. Die unterschiedlichen Definitionen der Seigniorage sind nicht deckungsgleich.


Und genau so wurde auch in Deutschland der 2. Weltkrieg finanziert. Man hat immer mehr Geld gedruckt um damit den Krieg und Waffen zu finanzieren und es kam zur Hyperinflation.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.914
Punkte Reaktionen
3.624
Gewinn?

Scheine und Münzen kann ich jederzeit an den Staat zurückgeben, dann hat er nur Kosten gehabt
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet