• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

2 € -Fälschung

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.091
Punkte Reaktionen
6.549
Hast du hierzu evtl. auch eine Erläuterung?

Denn in §150 StGB steht:
"(2) Ist eine Straftat nach diesem Abschnitt begangen worden, so werden das falsche Geld, die falschen oder entwerteten Wertzeichen und die in § 149 bezeichneten Fälschungsmittel eingezogen."

Es ist aber erst zu klären ob der Verkauf eine Straftat war.

§ 1 Keine Strafe ohne Gesetz

Eine Erläuterung habe ich momentan nicht zur Hand. Aber ich sag es mal so: Natürlich begehe ich selbst keine Straftat, wenn ich die gefälschte Münze beim Verkauf auch als Fälschung angebe. Allerdings ist jetzt die Frage, woher ich die Münze habe. Sollte ich sie aus dem Umlauf gefischt haben, so hat sie ja im Vorfeld mal irgendjemand eben zu dem Zwecke hergestellt, um sie als echt in den Verkehr zu bringen. Somit liegt eine Straftat nach § 146 StGB gegen Unbekannt vor. Und demzufolge unterliegt die Münze der Einziehung und dem Verfall.
 
Registriert
27.12.2003
Beiträge
479
Punkte Reaktionen
3
Hi,

ich habe vor Jahren bei der Bundesbank Köln mal eine 100 DM-Blüte erhalten.:eek:
Mir selber ist gar nichts aufgefallen, habe sie in meinen Urlaub mit in die Türkei genommen und sie dort glücklicherweise nicht ausgegeben (wer weiß, vielleicht wäre ich dort im Knast gelandet) - zurück in Deutschland wollte ich beim Schützenfest eine Runde Bier damit bezahlen - dem Kellner ist dann die Blüte aufgefallen. Ich habe dann die Blüte zur Polizei gebracht - der Fälscher war denen schon bekannt - genützt hat es mir nichts - die Blüte war weg und Schadensersatz habe ich auch nicht bekommen - auch nicht vom Fälscher nach dem Prozess.
 
Registriert
27.09.2004
Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
203
Website
www.b2933.de
Ebay Username
eBay-Logo b2933
Aber ich sag es mal so: Natürlich begehe ich selbst keine Straftat, wenn ich die gefälschte Münze beim Verkauf auch als Fälschung angebe.
Das halte ich so nicht für richtig.
Du hast oben gute Erläuterungen zu meinem voringen Posting gebracht :respekt:
Aber diesen Punkt sehe ich nach wie vor anders - es kann nicht wirklich vom §§146, 147 gedeckt sein, dass ich ein Blüte verkaufen darf, nur weil ich sie als eine solche anbiete.
 
Registriert
21.11.2004
Beiträge
4.910
Punkte Reaktionen
382
Website
www.zitrone.com
Vielleicht wäre es bei all den Fragen in diesem Thread wirklich ratsam, sich mal einen professionellen Rat bei einem Anwalt zu holen. Gibt es denn in diesem Forum keinen münzsammelnden Rechts- oder Staatsanwalt (keinen Hobbyrechtsexperten!), der hier etwas Klarheit schaffen könnte?
 

FooFighter

Foren - Sponsor
Registriert
14.12.2008
Beiträge
5.091
Punkte Reaktionen
6.549
Das halte ich so nicht für richtig.
Du hast oben gute Erläuterungen zu meinem voringen Posting gebracht :respekt:
Aber diesen Punkt sehe ich nach wie vor anders - es kann nicht wirklich vom §§146, 147 gedeckt sein, dass ich ein Blüte verkaufen darf, nur weil ich sie als eine solche anbiete.

Es ist zumindest keine Straftat nach §§ 146 und 147 StGB. Diese verlangen als Tatbestandsmerkmal, dass ich das Falschgeld als echt in Umlauf bringe und jemand anderen über die Echtheit täusche. Ohne dieses Merkmal ist der Tatbestand nicht erfüllt. Die Frage wäre dann, ob der Verkauf von Falschgeld nach einem anderen Gesetz bzw. Paragraphen verboten ist. Denn es geht ja bei vielen Dingen auch darum, Straftaten vorzubeugen. Wenn ich also Falschgeld verkaufe und es auch als solches erkennbar mache, kann ja trotzdem nicht ausgeschlossen werden, dass der spätere Käufer es nicht extra kauft, um es als echt in Verkehr zu bringen. Deshalb gehe ich sogar ganz stark davon aus, dass der Verkauf von Falschgeld verboten ist. Aber eben nicht nach §§ 146 und 147 StGB. Werde aber versuchen, mich dazu schlau zu machen und es dann hier zu berichten.
 
Registriert
12.07.2003
Beiträge
814
Punkte Reaktionen
14
Website
Website besuchen
Wenn ich nachweisen kann das ich es nicht wusste, kann man mich nicht bestrafen, was mich nicht von Schadenersatz freispricht.
Dieses alte Sprichwort : "Unwissenheit Schützt vor Strafe nicht", ist kein Gesetz! Sondern nur ein sehr alter Spruch.


Sorry yannys33, aber dies ist mal wieder ein typischer Fall von rechtlichem Halbwissen.

Zum drölften mal in meinem Leben, sage ich aus vollem Herzen; "Nicht DU musst etwas nachweisen, sondern die Strafverfolgungsbehörden MÜSSEN DIR nachweisen, DASS DU davon gewusst hast."

Was du geschrieben hast, ist ein typischer Fall von Beweislastumkehr, den es in unserem (Straf-)Rechtssystem nicht gibt. Das ist ein Wunschdenken vieler Staatsanwälte und Ermittler, die allesamt bei diesem Thema in der Ausbildung gefehlt haben. :wut:


Beate


PS: Wer glaubt, dies sei eine Rechtsberatung, sollte erstens wissen, dass dies keine war und zweitens sich in einige Urteile bezüglich unerlaubter Rechtsberatung einlesen und dort das Wort "Individuell" oder deren Abarten zählen.

Wer es übrigens genau wissen will, sollte mal "frag einen Anwalt" bei Google eingeben.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.976
Punkte Reaktionen
3.802
Sorry yannys33, aber dies ist mal wieder ein typischer Fall von rechtlichem Halbwissen.

Zu8m drölften mal in meinem Leben, sage ich aus vollem Herzen; "Nicht DU musst etwas nachweisen, sondern die Strafverfolgungsbehörden MÜSSEN DIR nachweisen, DASS DU davon gewusst hast."

Was du geschrieben hast, ist ein typischer Fall von Beweislastumkehr, den es in unserem (Straf-)Rechtssystem nicht gibt. Das ist ein Wunschdenken vieler Staatsanwälte und Ermittler, die allesamt bei diesem Thema in der Ausbildung gefehlt haben. :wut:


Beate


PS: Wer glaubt, dies sei eine Rechtsberatung, sollte erstens wissen, dass dies keine war und zweitens sich in einige Urteile bezüglich unerlaubter Rechtsberatung einlesen und dort das Wort "Individuell" oder deren Abarten zählen.

Wer es übrigens genau wissen will, sollte mal "frag einen Anwalt" bei Google eingeben.

Alles schön und gut, wenn ich aber schneller bin mit dem Nachweis, werde ich einen Teufel tun und warten bis die Behörden aus dem ........ kommen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet