2 Euro Belgien coloriert

Registriert
19.05.2022
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo, vielleicht kann mir jemand bei folgender Frage helfen: In unserem Lieblingsaktionshaus habe ich letzte Woche eine 2 Euro PP Münze belgisches rotes Kreuz gesehen, wo das Kreuz rot eingefärbt war. Die Auflage beträgt 500 Stück. Die Münze befand sich in der offiziellen Box und das Zertifikat sah genauso aus wie bei der normalen PP-Ausgabe von der es ja 12.500 Stück gibt.

Vom logischen her würde das mit der Auflage von 500 ja perfekt passen, also 12.000 normale und 500 colorierte Stücke.

Nun die eigentliche Frage, ist diese Münze, so wie die französischen Münzen, offiziell gefärbt oder wo kommen diese Münzen her?

Sie ist für über 100 Euro bei einem gewerblichen Händler verkauft worden.
 
Geht es um so ein Stück?
Das Künker soetwas anbietet. :oops:
Das Angebot macht den Eindruck, als wäre es so verausgabt wurden.
Von einem seriösen Händler erwarte ich keine von privat angemalten Münzen.


Sollte der Name und der Link nicht genannt werden dürfen, bitte kurze Rückmeldung.
 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Wenn die Münze tatsächlich von der belgischen Münzstätte so ausgegeben wurde, dann wäre sie ja die seltenste aller 2 Euromünzen und mit knapp über 100 Euro deutlich unter Wert weggegangen.
 
Belgien hat keine offiziellen colorierten 2 Euro CC Ausgaben. Alles selbst bemalter Pfusch
 
Zu den "amtlich colorierten" 2-€-Gedenkmünzen siehe hier:

 
Irritierend ist halt, dass hier eine PP Münze nachträglich verändert wurde und dann noch mit passendem Zertifikat (Disign sieht absolut wie das originale aus, nur mit angepasster Auflage) ausgestattet wurde.



Sonst werden ja nur ST Münzen, oft peinlich übertrieben, eingefärbt. So etwas sieht man ja häufig.



Ich hab mal bei einem anderen Verkäufer nachgefragt woher er diese Münze hat und die Spur führt wohl zu Historia Hamburg.
 
Irritierend ist halt, dass hier eine PP Münze nachträglich verändert wurde und dann noch mit passendem Zertifikat (Disign sieht absolut wie das originale aus, nur mit angepasster Auflage) ausgestattet wurde.

Sonst werden ja nur ST Münzen, oft peinlich übertrieben, eingefärbt. So etwas sieht man ja häufig.

Ich hab mal bei einem anderen Verkäufer nachgefragt woher er diese Münze hat und die Spur führt wohl zu xxxx.
Du schreibst es selber: NACHTRÄGLICH ... und Spur führt zu Vertriebsgesellschaft ...

Jeder kann so ein "Zertifikat" drucken!

Das ist nichts Offizielles!!!
 
Naja, das mit dem nachträglich hab ich ja erst hier und nach der Anfrage beim Händler erfahren, das wusste ich ja bis gestern nicht. Finde ich 'ne absolute Frechheit, Box usw. scheint ja alles von der Münzstätte in Belgien zu sein.
 
Naja, das mit dem nachträglich hab ich ja erst hier und nach der Anfrage beim Händler erfahren, das wusste ich ja bis gestern nicht. Finde ich 'ne absolute Frechheit, Box usw. scheint ja alles von der Münzstätte in Belgien zu sein.
Niemand kann daran gehindert werden, eine vorhandene Münze privat zu colorieren, ein Pseudozertifikat anzufertigen, beides in das vorhandene Originaletui zu stecken und zu versuchen, dieses Eigenprodukt gewinnbringend zu verkaufen.

Es findet sich für (fast) jedes Produkt einen Käufer.

Damit man als Sammler auf solche Produkte nicht hereinfällt, sollte man sich breit informieren. Das tun wir hier mit unserem Schwarmwissen ... ;)
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet