2 Euro Münze Fehlprägung???

Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.743
Punkte Reaktionen
2.077
Moin Moin,

es wäre m.E. sinnvoller, eine Diskussion, die mit der Sache wenig bis nichts zu tun hat, zu beenden.
Niemand der im Forum Agierenden und sich mit mehr oder weniger Wissen zu irgendwelchen Sammelgebieten äußert, ist weder berechtigt noch kompetent für etwas einen allgemeingültigen Standard neu zu definieren.
Daraus resultiert, dass sichtbare Fehler allgemeingültig auch Fehler bleiben und es sich um Fehlprägungen handelt.

Welcher "Man" (um im Sinne des in dieser Rubrik gemäß seines Beitrages #28 sporadisch amüsiert vorbeischauenden "B555andi" zu schreiben ;):)) hat das absolut erforderliche Wissen, um zu entscheiden, ab wann (z.B. welchem Prozentsatz unpeprägter Ronde) z.B. eine sichtbare Dezentrierung als solche bezeichnet werden darf / muss ??? :(
M.E. NIEMAND.

Es bleibt natürlich jedem überlassen, sich für alles Mögliche und Unmögliche einen privatgültigen Standard zu definieren und danach zu handeln. Dieser darf dann in öffentlichen Diskussionen und Beurteilungen von Fehlern aber auf keinen Fall greifen.

Da "man" davon ausgehen muss, dass ein Fragensteller nicht über ein zur Beurteilung besonders ausgeprägtes Wissen verfügt (sonst müsste er ja nicht fragen), sollte "man" m.E. auch vermeiden, eine Antwort ohne einigermaßen Begründung/Erklärung zu verfassen.
Nur die Auskunft "Keine Fehlprägung" kann einem Unwissenden dann leicht tatsächlich wie "Suaheli" ;) vorkommen und er fragt logischerweisein irgendeiner Form wegen Unverständnis nach.
Vor einer überhasteten Antwort sollte "man" deshalb immer erst überlegen, was eine vorgesehene Antwort begründet und es auch gleich kundtun.

---> Um es so kurz zu machen, wie es sich z.B. "nothing_but_me" vorstellt und wie ich mir das auch oft wünsche, hätte die Antwort auf die Frage aus meiner Sicht sinngemäß z.B. so lauten müssen:
Es handelt sich um eine Fehlprägung mit der zu vermutenden Ursache einer evtl. leicht fehlerhaften Materialzusammensetzung. Da solche Fehler relativ häufig vorkommen, ist selbst ein geringer Mehrwert nur sehr schwierig zu erzielen.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet