2 Euro Münze Fehlprägung?

Registriert
01.05.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo Forumsmitglieder,

beim plündern meiner Sparschweine sind mir zwei 2€ Münzen in die Augen gefallen. Ich Rätsel nun gerade, ob das normal ist oder nicht.
Bei der einen ist der untere linke Rand beim Adler recht stark ausgeprägt und auch mit den Querrillen geprägt. Liegt sowas noch im Toleranzbereich?
Bei der zweiten Münze ist die 0 bei der Jahreszahl nicht vorhanden. Kann das eventuell nur eine Abnutzungserscheinung sein, allerdings ist die 0 an der Stelle ganz glatt?

Vielen Dank für eure Meinungen :)
 

Anhänge

  • PXL_20210501_123126920.jpg
    PXL_20210501_123126920.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 51
  • PXL_20210501_123144211.jpg
    PXL_20210501_123144211.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 54
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
2.014
Moin Moin,

willkommen im Forum :).

Ja, das ist nicht außergewöhnlich, recht häufig und noch im Toleranzbereich zu sehen.
Bei der 2. Münze kann man von einer Zusetzung der betroffenen 0 durch z.B. Öl ausgehen ("Prägeschwäche / Prägeausfall durch Stempelverschmutzung")
 
Registriert
01.05.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Vielen Danke für deine Antwort.
In Ebay wird sowas mit dem Rand ja recht oft als Fehlprägung für riesige Preise angeboten. ^^
 
Registriert
07.07.2008
Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
2.014
Vielen Danke für deine Antwort.
In Ebay wird sowas mit dem Rand ja recht oft als Fehlprägung für riesige Preise angeboten. ^^
Moin Moin,

zu mehr oder weniger realistischen (also auch zu "riesigen") Preisen kann man alles Mögliche und Unmögliche anbieten ;) - d.h., aber noch lange nicht, dass auch in jedem Fall ein Besitzerwechsel stattfindet.
Deshalb muss man sich grundsätzlich erst einmal an vergleichbaren und vor allem auch verkauften Objekten orientieren und hier möglichst auch nicht nur an einem Beispiel.
 
Oben