20 Euro ohne Seriennummer Probedruck?

Registriert
19.01.2004
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
3
Hallo,

hier präsentiere ich Euch meine neuste Erwerbung. Auch wenn es viel Text ist, es lohnt sich auf jeden Fall ihn zu lesen. Es handelt sich um einen 20 Euro Schein, der sich wesentlich von den üblichen 20ern unterscheidet. Zuerst fällt natürlich auf, dass beide Seriennummern auf der Rückseite fehlen. Doch auch die Vorderseite bietet so einiges, wie man auch auf den Detailbildern sehen kann. Da wären z.B. neben der 20 links unten die fehlenden Striche um das Wort Euro in griechischen Buchstaben, die fehlen komplett. Geht man noch etwas weiter nach links (etwa in der Mitte des unteren Teils der Note) kann man erkennen, dass die zweizeilige Microschrift fehlt, die eigentlich bis zum Anfang des braunen Teils des Fensters reichen sollte. Und dann hat es am blauen Untergrund, mittig unter den Fenstern, zwei längsgestreiften Böcke, die ich auch auf keinem anderen 20er so gefunden habe. Kommen wir nun zum Stern, in dem man den Code für die Druckerei und die Platenpositionsnummer findet. Bei den üblichen Scheinen ist dieser weiß. Beim vorliegenden Schein ist er mit waagrechten Linien unterleget. Gehen wir weiter zu der fühlbaren Schrift und der Jahreszahl 2002 am oberen Rand der Note. Obwohl der letzte Teil der langen unterstreichenden Linie und die Jahreszahl 2002 eigentlich braun sein sollten, so sind sie hier komplett blau. Gehen wir jetzt auf die Rückseite. Hier wird es ganz verrückt. Also die Seriennummern fehlen, klar. Betrachten wir nun die kleinen gelben Kreise vor allem unter den drei Brückenbögen rechts. Im mittleren und größten Torbogen finden eine Menge dieser gelben Kreise, während man auf den gängigen Noten keinen einzigen im mittleren Bogen findet. Auch der mittlere unterscheidet sich in der Anzahl und im äußerst rechten haben wir gar keine Kreise mehr obwohl da noch welche sein sollten. Dafür hat die gelbe Farbe in diesem äußersten Torbogen eine dreiecksförmige Einbuchtung und eine viel zu schwache gelbe Farbe. Auch die Verteilung der Kreise neben der Europakarte ist total falsch. Obwohl sich eigentlich links vom Irodinstreifen (der mit den reflektierenden 20 und dem Eurosymbol) keine Kreise befinden dürften, wimmelt es bei meiner Note nur so davon. Im Ganzen hat die Note doppelt soviel Kreise in einer völlig anderen Verteilung als die üblichen Scheine. Jetzt die Frage an alle Experten: Kann es sich hier um einen Probedruck handeln? Wie kam es zu all den nicht unerheblichen Unterschieden und warum hat der Schein keine Seriennummer? Hat einer von Euch schon mal Erfahrungen mit so einer Note gemacht? :confused: Falls Jemand Detailbilder möchte um vielleicht noch weitere Fehler, bzw. Unterschiede zu üblichen Noten zu finden so genügt eine kurze Nachricht. Ich hab jetzt schon so lange verglichen, dass ich nichts mehr sehe vor lauter Linien und Punkten. Für alle Antworten, Fragen, Kommentare und Anregungen bin ich dankbar. Ich hoffe, dass wir zusammen zu einem Ergebnis über das Entstehen dieser Note kommen. Natürlich handelt es sich um eine echte Note: UV-Test, Wasserzeichen, Silberfaden, Durchsichtregister, Microschrift, einwandfreier Hologramstreifen und die Bestätigung mehrer Kassierer bei Banken und LZBs. Ach ja, hier noch der Platten- bzw. Druckereicode: D001A1 Die besten Grüße Sven :)
 

Anhänge

  • 1b.jpg
    1b.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 655
  • 2b.jpg
    2b.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 607
  • 3b.jpg
    3b.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 586
  • 4b.jpg
    4b.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 541
  • 5b.jpg
    5b.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 529
Registriert
19.01.2004
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
3
Hier noch einmal die Vorderseite als Komplettansicht mit den markierten Unterschieden. :)
 

Anhänge

  • 6b.jpg
    6b.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 567

jeggy

********
Registriert
25.01.2004
Beiträge
7.905
Punkte Reaktionen
305
Hallo 100Sonnen,

Spontan würde ich sagen, dass der Schein sehr interessant ist.

Eine Fälschung schliesse ich aus, einem Fälscher würden solche Fehler sicher nicht passieren. Ich schliesse mich der Vermutung an, dass es sich um eine frühe Testnoten-RARITÄT im Rahmen der Projektphase "Detailoptimierung" handelt.

Glückwunsch zu diesem Stück. :respekt: ...war es teuer?

Gruss,
jeggy

P.S.: man könnte fast vermuten, dass es sich hier um einen extrem professionellen Aprilscherz handelt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23.05.2004
Beiträge
293
Punkte Reaktionen
230
da sollte es dann einen ganzen druckbogen geben, bei dem einige druckgänge fehlen - so sieht man deutlich, welche elemente am anfang, und welche am ende des druckvorganges gedruckt werden

ich persönlich bin sicher dass es echt ist, ob es sich um eine gefälligkeit der druckereiangestellten handelt, kann ich nicht ausschließen

aus welcher druckerei kommt das stück???
 
Registriert
23.05.2004
Beiträge
293
Punkte Reaktionen
230
druckereicode ist d001a1 wenn mich nciht alles täuscht
 
Registriert
31.05.2002
Beiträge
544
Punkte Reaktionen
29
Website
http
Ebay Username
eBay-Logo polymat
genial :D

kannst du ihn bitte nochmal einscannen ohne grafitti und beide seiten ?

hehe, blöde frage - verkauft du ihn mir :lachtot:
 
Registriert
19.01.2004
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
3
Hallo Zusammen,

erst mal danke für die Beiträge und Einschätzungen. Das mit den Detail Druckversuchen scheint mir einleuchtend. Vielen Dank für die Information.

@jeggy
Teuer war er nicht, zwar im dreistelligen Bereich, aber man zieht ja wieder 20 Euro Nominalwert ab. :D

@polymat
Wie ohne Graffiti? Die Markierungen habe ich mit gelbem Edding auf dem Schein vorgenommen ... :confused: Nein, nein, nur Spaß. Wie gewünscht einmal Vorder- und Rückseite ohne gelbe Beeinträchtigungen. Verkaufen will ich den Schein vorerst nicht, bitte um Verständnis.

Nochmals Dank an alle und falls noch jemand was weiß, einfach posten, ich würde mich freuen.

Grade war auch der Briefträger da und hat was schönes gebracht, ich breite jetzt einen weiteren Beitrag vor.

Bis dann alles Gute

Sven :)
 

Anhänge

  • 20er048g.jpg
    20er048g.jpg
    92,4 KB · Aufrufe: 17.706
  • 20er049g.jpg
    20er049g.jpg
    80,6 KB · Aufrufe: 559
Oben