20 Francs Goldmünzen

Registriert
13.02.2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Erst einmal ein freundliches 'Hallo', bin neu hier.

Ich habe eine Frage bzgl. Fälschungen/Verfälschungen von Goldmünzen der lateinischen Münzunion, besonders französischer 20 Francs.

Hintergrund ist folgendes Angebot, das zusammen mit ca. 10 identisch aufgemachten am Wochenende bei eBay auslief.

1
Napoleon III 20 Francs Frankreich Goldmünze 1861 - 1869 Goldraritäten | eBay

Ich wollte eigentlich mitbieten, dann sah ich, daß die 20 Francs-Münze offenbar nur 6 g wiegt und auch noch irreführender Weise auf einem Zertifikat für die 10 Francs drappiert war. Vielleicht hatte sich der Anbieter ja nur vertippt aber kurz vor Auktionende kann man sowas nur schwer klären.

Was halten die Experten hier von dieser Münze bzw. welche Manipulationen an LMU-Stücken sind bekannt?
 
Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.120
Erst einmal ein freundliches 'Hallo', bin neu hier.

Ich habe eine Frage bzgl. Fälschungen/Verfälschungen von Goldmünzen der lateinischen Münzunion, besonders französischer 20 Francs.

Hintergrund ist folgendes Angebot, das zusammen mit ca. 10 identisch aufgemachten am Wochenende bei eBay auslief.

1
Napoleon III 20 Francs Frankreich Goldmünze 1861 - 1869 Goldraritäten | eBay

Ich wollte eigentlich mitbieten, dann sah ich, daß die 20 Francs-Münze offenbar nur 6 g wiegt und auch noch irreführender Weise auf einem Zertifikat für die 10 Francs drappiert war. Vielleicht hatte sich der Anbieter ja nur vertippt aber kurz vor Auktionende kann man sowas nur schwer klären.

Was halten die Experten hier von dieser Münze bzw. welche Manipulationen an LMU-Stücken sind bekannt?

Hallo und Willkommen im Forum!

Ich habe mir mal die Verkäufe des Anbieters in den letzten Monaten angeguckt. Er hat schon einige Goldmünzen vertickert, und hier entsteht der EIndruck, dass ein Erbe im Schlund des Internets verschwindet.

Er hat zu vielen Münzen Zertifikate unseres allseits geliebten Groß-Münzhandels-Haus dabei, aber anscheinend nicht für die 20er Francs. Ein Münzkenner scheint er auch nicht zu sein, sonst hätte er das Gewicht des Zehners leicht umrechnen können.

Ich weiß nicht genau, ob die Münzen recht fälschungsgefährdet sind, glaube es aber nicht. Evtl äußert sich hierzu noch ein anderer vom Forum.

Ich halte die hier gezeigte Münze für echt, über das richtige Gewicht hat er sich anscheinend einfach nicht richtig informiert. Sieht aus wie Küchenwaage...:rolleyes:
 

Golden-Lord

Moderator
Registriert
12.01.2005
Beiträge
2.323
Punkte Reaktionen
73
Vom Bild her echt, die Stücke werden zum Goldpreis gehandelt und zu diesen ist sie auch rausgegangen. Fälschungen sind mir hierzu nicht bekannt.
 
Registriert
17.10.2001
Beiträge
10.952
Punkte Reaktionen
5.235
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
Wie groß darf die Gewichtstoleranz bei Zwanziger Gold Frank Frangreich sein ?
Ich habe eine Marianne 1912 mit 6,36 gr, und die sollte ja 6,45 gr sein.


Frankreich 20 Francs 1912 Marianne.jpg
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet