• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

20 Goldmark Preussen Uniform

Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.099
Seid gegrüßt, Daveyyy und Stefan - ich denke, ihr habt mich überzeugt. Ich werde mir wohl auch noch den Kleinen deutschen Münzkatalog von Schön zulegen, da ich mich in Zukunft hauptsächlich den Kaiserreichmünzen widmen werde. Stefan - guter Tipp mit dem Literarur-Threat. Hatte ich noch garnicht gewußt, das man sowas hier im Forum auch findet. Schöne Sammlergrüße noch. Andreas

Na dann "Herzlich Willkommen" bei den Kaiserreichlern.:) Es ist schön dieses Euro-lastige Forum wieder etwas in unsere Richtung zu bewegen.

Aber wehe Du schnappst mir in der Bucht meine gesuchten Münzen weg...:motz:;)
 
Registriert
14.02.2011
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
0
Keine Sorge - hatte in den letzten 5 Wochen für 1683€ Goldmünzen gekauft ( Das Geld hatte ich aus dem Verkauf meiner Briefmarken übrig). Aber so langsam geht mir das Geld und auch die Briefmarken aus. Außerdem ziehe ich diesen Monat um, was auch Geld kostet. D.h. in den nächsten Monaten kann ich mir nur noch eine, maximal 2 neue Münzen leisten. Da werden wir uns schon nicht in die Quere kommen. Auch werde ich von 100 Münzen, auf die ich in der Bucht biete, bei mindestens 99 überboten. Die Münzen, bei denen ich nicht überboten werde, die kaufe ich dann eben. Schöne Grüße Andreas
 
Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.099
Keine Sorge - hatte in den letzten 5 Wochen für 1683€ Goldmünzen gekauft ( Das Geld hatte ich aus dem Verkauf meiner Briefmarken übrig). Aber so langsam geht mir das Geld und auch die Briefmarken aus. Außerdem ziehe ich diesen Monat um, was auch Geld kostet. D.h. in den nächsten Monaten kann ich mir nur noch eine, maximal 2 neue Münzen leisten. Da werden wir uns schon nicht in die Quere kommen. Auch werde ich von 100 Münzen, auf die ich in der Bucht biete, bei mindestens 99 überboten. Die Münzen, bei denen ich nicht überboten werde, die kaufe ich dann eben. Schöne Grüße Andreas

Na denn ists ja gut.;) Wenn ich z. Z. biete beträgt die Quote beim Überbotenwerden 100%... Ich wünsche Dir viel Erfolg.:)
 
Registriert
04.06.2010
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
17
Eric7;704674 Aber wehe Du schnappst mir in der Bucht meine gesuchten Münzen weg...:motz:;)[/QUOTE schrieb:
Also, ich würde generell dringend davon abraten, derartige Münzen in der Bucht zu erwerben, insbesondere, wenn es sich um "bessere", sprich hochpreisige KR-Münzen handelt. Die Gefahr, auf eine Fälschung oder ein "Erhaltungsfake" hereinzufallen, ist dort halt relativ hoch.
Aber zu diesem Thema wurde ja hier im Forum schon etliches gepostet.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.404
Punkte Reaktionen
8.159
Hallo Kempelen - wie schon erwähnt, habe ich erst heute meinen Jaeger - Katalog erhalten. Muß mich mit ihm erst mal vertraut machen. Hatte bisher nur mit Briefmarken- Michel- Katalogen zu tun gehabt. Da war es relativ einfach. Der Handelspreis einer Marke lag je nach Erhaltung so zwischen 10 % - 30% vom Katalogpreis. Wie orientierst du dich denn am Jaeger - Katalog? Der Goldpreis spielt ja auch eine Rolle bei der Bewertung einer Münze. Wird der zu den Jaeger - Bewertungen dazugezählt? Hallo Fusselbär - ich bin Ende Januar vom Briefmarkensammeln zum Goldmünzensammeln übergewechselt.

Hallo Andreas

Die starken Veränderungen bei den Edelmetallpreisen machen es momentan schwer, die Sammlerwerte realistisch einzuschätzen.

Noch vor nicht allzulanger Zeit konnte man davon ausgehen, daß die sogenannte "Massenware" (also vor allem Preussische, aber auch Bayerische und Hamburger Goldmarkstücke) in ss-Erhaltung in etwa nur den Goldwert haben (somit also fast keinen Sammlerwert). Mittlerweile werden aber auch teils rarere Stücke nur noch knapp über dem Goldpreis gehandelt (Sachsen, Baden, Württemberg - natürlich auch abhängig von den Prägejahren).
Wirkliche Raritäten (z.B. aus Anhalt, Bremen, Lübeck usw.) liegen aber weiterhin, selbst in nur ss-Erhaltung, weit über dem Goldpreis.

Es bedarf also einer gewissen Erfahrung (oder auch "Intuition"), um aus Katalogpreisen und den aktuellen Edelmetallpreisen eine realistische Sammlerwerteinschätzung zu ermitteln.
 
Registriert
16.08.2009
Beiträge
5.857
Punkte Reaktionen
3.099
Also, ich würde generell dringend davon abraten, derartige Münzen in der Bucht zu erwerben, insbesondere, wenn es sich um "bessere", sprich hochpreisige KR-Münzen handelt. Die Gefahr, auf eine Fälschung oder ein "Erhaltungsfake" hereinzufallen, ist dort halt relativ hoch.
Aber zu diesem Thema wurde ja hier im Forum schon etliches gepostet.

Zum Teil hast Du sicher Recht, aber auch in der Bucht findet man bekannte, vertrauenswürdige Händler, bei denen man ohne Angst haben zu müssen mitbieten kann. Und eben diese Händler bieten die richtig hochpreisigen Münzen sowieso nicht dort an, sondern organisieren selbst Saalauktionen.

Von Privatpersonen kaufe ich fast nie Goldmünzen. Das habe ich mir abgewöhnt...:rolleyes:
 
Registriert
14.02.2011
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
0
Hallo Tomwie10 - das sehe ich genauso. Hochwertige Sammlerstücke würde ich auch nicht in der Bucht kaufen. Die Bucht biete sich an, wenn man Massenware möglichst günstig ersteigern will. So als Anlagegold. Kempelen - Danke für deinen Beitrag. Der hat mir sehr geholfen, die Reichsgoldmünzen preislich besser einzuschätzen.Natürlich muß ich auch noch jede Menge Erfahrungen sammeln, bis ich so richtig den Durchblick habe. Eric7 - ich habe in der Bucht bisher 7 Münzen ersteigert. Davon waren 5 Reichsgoldmünzen und von denen waren 3 super erhalten und 2 hatten Abnutzungserscheinungen. Die anderen beiden sind eher Massenware: eine 20 Franken Schweiz Vreneli und eine 1/10 Unze Krügerrand. Die Krügerrand ist Top erhalten und die Vreneli sieht auch recht gut aus. Diese Münzen hatte ich alle knapp über dem Goldpreis erworben. Hochwertige Sammlermünzen würde ich auch nur bei anerkannten Münzhandel kaufen. Schöne Grüße Andreas
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.033
Punkte Reaktionen
9.839
Hallo Tomwie10 - das sehe ich genauso. Hochwertige Sammlerstücke würde ich auch nicht in der Bucht kaufen. Die Bucht biete sich an, wenn man Massenware möglichst günstig ersteigern will. So als Anlagegold. Kempelen - Danke für deinen Beitrag. Der hat mir sehr geholfen, die Reichsgoldmünzen preislich besser einzuschätzen.Natürlich muß ich auch noch jede Menge Erfahrungen sammeln, bis ich so richtig den Durchblick habe. Eric7 - ich habe in der Bucht bisher 7 Münzen ersteigert. Davon waren 5 Reichsgoldmünzen und von denen waren 3 super erhalten und 2 hatten Abnutzungserscheinungen. Die anderen beiden sind eher Massenware: eine 20 Franken Schweiz Vreneli und eine 1/10 Unze Krügerrand. Die Krügerrand ist Top erhalten und die Vreneli sieht auch recht gut aus. Diese Münzen hatte ich alle knapp über dem Goldpreis erworben. Hochwertige Sammlermünzen würde ich auch nur bei anerkannten Münzhandel kaufen. Schöne Grüße Andreas

Aber Vorsicht, auch Willi 1 + 2 werden in der Bucht als Fälschungen angeboten.
Bei der Beurteilung des Angebotes dort muss man auch etwas über den einzelnben Münztyp wissen. So ist es kein Wunder, dass Deine beiden Juliusturm- Zehner perfekt erhalten sind, sie waren nie im Umlauf, die Willi Zwo - Stücke waren sämtlich in Umlauf und kommen in der Bucht besser als ss nur selten vor.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet