www.honscha.de

20-€-Goldmünzen-Serie "Heimische Vögel", Deutschland 2016 - 2021

Dieses Thema im Forum "Euromünzen" wurde erstellt von bofried, 3. November 2014.

  1. nabu2

    nabu2

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    26


    Ich hatte dir doch geschrieben: Ruf da mal an.

    Du fragst hier im Forum, und dann machst du es doch anders ...
     
  2. Muenzenservice

    Muenzenservice

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    168
    Mal ne kurze Frage - gibt es irgendwelche Erkenntnisse darüber, warum der Uhu immer noch höher gehandelt wird als die anderen Vögel?
     
    trebla gefällt das.
  3. joerginle

    joerginle

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    36
    Der Uhu wird natürlich höher gehandelt, weil er deutlich weniger angeboten wird.
    Die entscheidende Frage ist daher, warum das der Fall ist. Das scheint aber niemand zu wissen.
    Fakt ist, dass die Münze seit über einem Jahr in der Bucht nur in einstelligen oder maximal knapp zweistelliger Anzahl angeboten wird.
    Entsprechend hoch sind die Preise, die gezahlt werden.
    Auch bei vielen gut sortierten Händlern ist sie nicht verfügbar.
    Fakt ist auch, dass die Prägezahl diese geringe Angebotsmenge nicht rechtfertigt. Im Vergleich zum Vorgänger "Pirol" wurden
    zwar weniger geprägt, aber diese Diskrepanz ist damit nicht zu begründen.
    Ich finde das eine spannende Frage und gehört für mich zu den großen Rätseln in der jüngeren Münzgeschichte in Deutschland.
     
    Muenzenservice gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden