20 Mark Gold Kaiserreich Wilhelm 1887

Registriert
26.01.2013
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich habe von einem Bekannten einige Münzen angeboten bekommen dabei befindet sich
die oben genannte 20 Mark Münze die mich etwas ratlos macht.
Hier einmal die Daten:
Durchmesser: 22,7mm
Dicke: 1,4mm
Gewicht: 7,74g
Sie wirkt wirklich alt hat jedoch einige Merkmale die mich zweifeln lassen.
u.A. Die schiefe Krone über dem „Adler“ der hier wohl auch besser als „Dino“ zu bezeichnen ist.
Was meint ihr dazu?
Vielen Dank für Eure Meinungen und Anregungen

Gruß

Steffen
 

Anhänge

  • 10570F2A-75FE-4B37-A7B7-F2BBA36474AC.jpeg
    10570F2A-75FE-4B37-A7B7-F2BBA36474AC.jpeg
    191,1 KB · Aufrufe: 90
  • 6C693F14-AB09-4334-A69E-3C72FB670D21.jpeg
    6C693F14-AB09-4334-A69E-3C72FB670D21.jpeg
    293,1 KB · Aufrufe: 91
  • 8551AFB5-A5C6-4AE4-AEBD-58BEB922A296.jpeg
    8551AFB5-A5C6-4AE4-AEBD-58BEB922A296.jpeg
    162,7 KB · Aufrufe: 91
Registriert
26.01.2013
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Herzlichen Dank Achim,
dann kann man(n) sich eigentlich schon auf sein Bauchgefühl verlassen.
Die Farbe und die Haptik haben mich von der ersten Sekunde an zweifeln lassen.
Ich habe solch ein Wirbelstrom Prüfgerät bei dem liegt der Wert nur ganz leicht unter
dem der Münzen von denen ich sicher weiß, dass sie Original sind. Somit sollte der
Goldgehalt annähernd an den 0,900 liegen. Wozu fälschen die dann überhaupt? :rolleyes:

VG

Steffen
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.553
Punkte Reaktionen
8.690
Herzlichen Dank Achim,
dann kann man(n) sich eigentlich schon auf sein Bauchgefühl verlassen.
Die Farbe und die Haptik haben mich von der ersten Sekunde an zweifeln lassen.
Ich habe solch ein Wirbelstrom Prüfgerät bei dem liegt der Wert nur ganz leicht unter
dem der Münzen von denen ich sicher weiß, dass sie Original sind. Somit sollte der
Goldgehalt annähernd an den 0,900 liegen. Wozu fälschen die dann überhaupt? :rolleyes:

VG

Steffen
Das dürfte eine spätere Anfertigung aus den 60er sein. Entweder für Schmuckzwecke, oder um einfach Geld zu verdienen.
Bei den Banken waren die Aufschläge in den 50er...60 Jahren sehr saftig für solche Stücke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet