www.honscha.de

2CC Finnland 2012 "150. Geburtstag von Helene Schjerfbeck"

Dieses Thema im Forum "2 Euro Gedenkmünzen" wurde erstellt von numisfreund, 3. Februar 2012.

  1. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.908
    Zustimmungen:
    10.114
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1


    Finnland kündigt seine zwölfte 2-€-Gedenkmünze für Oktober 2012 an. Das Thema wurde noch nicht bekanntgegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2012
  2. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.908
    Zustimmungen:
    10.114
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Es spricht viel dafür, dass das Thema der nationalen 2-€-Gedenkmünze Finnlands 2012 "200 Jahre Hauptstadt Helsinki" heißen dürfte. Offiziell schweigt die Mint noch ...

    Mehr zu der 200-Jahr-Feier der finnischen Metropole hier.

    Nachtrag 15.06.2012: Dieses Thema hat sich erledigt - s.u.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2012
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.908
    Zustimmungen:
    10.114
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Hier das Thema der diesjährigen 2-€-Gedenkmünze Finnlands:

    150. Geburtstag von Helene Schjerfbeck

    2012 2CC Finnland.jpg ster_21b.jpg

    Auflage: 2.000.000 Ex.
    Ausgabe: Oktober 2012

    Hintergrundwissen:

    Helene_Schjerfbeck.jpg

    Helene (Helena Sofia) Schjerfbeck (* 10. Juli 1862 in Helsinki, Großfürstentum Finnland; † 23. Januar 1946 in Saltsjöbaden, Schweden) war eine finnlandschwedische Malerin. Sie war schon als Kind eine begabte Malerin. In ihren Jugendjahren reiste Schjerfbeck viel. 1880 lebte sie zu Studienzwecken einige Monate in Paris, wo sie bedeutende Anregungen aus der Künstlerszene gewann. Vom Juli 1887 bis in den Frühling des Folgejahres besuchte Schjerfbeck ihre Freundin, die austro-britische Malerin Marianne Stokes und deren Mann Adrian Scott Stokes in St Ives in der englischen Grafschaft Cornwall und kehrte im Sommer 1889 noch einmal für einen längeren Aufenthalt in St Ives zurück, wo sie mit ihrer finnischen Freundin Maria Wilk ein gemeinsames Atelier bezog. Im Gegensatz zu diesen bewegten Jugendjahren lebte Schjerfbeck später mehr als ein Jahrzehnt in Abgeschiedenheit in einem Dorf, ca. 30 Kilometer von Helsinki entfernt. Zusammen mit ihrer Mutter, die sie als alleinstehende Frau zu versorgen hatte, lebte sie auf engstem Raum in einer Einzimmerwohnung. Unter diesen Bedingungen schuf sie eine Reihe von Bildern, meist Frauen. 1917 lernte sie den Kunsthändler Gösta Stenman kennen, der ihr eine Ausstellung ermöglichte.

    Ihr möglicherweise bekanntestes Werk ist Konvalescenten (deutsch: „Die Genesende“) aus dem Jahre 1888. Das Bild zeigt ein entrückt lächelndes kleines Mädchen in einem Korbstuhl, das mit glasigen Augen eine zarte Blume in der Vase mit den Händen umschließt. Man geht davon aus, dass dies ein Selbstporträt ist. Helene Schjerfbeck litt zeitlebens an den Folgen eines Sturzes, den sie als vierjähriges Kind erlitt. Deshalb musste sie auch in späteren Jahren eine Lehrtätigkeit aufgeben, weil ihr der Aufstieg zu den Unterrichtsräumen zu beschwerlich war.

    Quelle: wikipedia

    Bei dem Motiv der Münze scheint es sich um ein Selbstportrait der Künstlerin zu handeln - siehe oben ergänztes Bild.
    Quelle
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2012
    1 Person gefällt das.
  4. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.908
    Zustimmungen:
    10.114
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Wo bleiben eure Stellungnahmen zum Motiv? Ich hatte mit frühzeitigeren Reaktionen hier gerechnet? Oder hat uns alle der Fußball zu sehr im Bann?? :cool:
     
  5. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    870
    na dann, wenn es ausdrücklich erwünscht ist, werde ich mal anfangen :)
    An sich finde ich das Motiv nur mittelmäßig, es passt nicht so recht in die Reihe finnischer Motive.
    Was mich stört ist die Art des Portäts: lieber klar gezeichnete Konturen, aber kein so Wischi-Waschi :cool:
    Die Schrift erinnert mich stark an den Rozman ;)
     
  6. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    3.304
    Ich freue mich über jede Münze welche eine geringe freie Fläche hat,
    die sind nicht so empfindlich für Schüttspuren!

    Daher, schönes Motiv! :D
     
    1 Person gefällt das.
  7. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    870
    das stimmt, aber was willst du denn mit der Münze anstellen? :eek2: ;)
     
  8. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    5.007
    Zustimmungen:
    5.843
    Ist das nicht die erste finnische Euro-Kursmünze, die eine Person würdigt? Mir gefällt das Motiv gut.
     
  9. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    870
    Ja, das stimmt. Personen gibt's zwar schon auf Gedenkmünzen, bei Kursmünzen ist das jedoch eine Premiere :)
     
  10. eurowilli

    eurowilli

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    7
    Ich finde die hat was von dem Maskenmann von Scream :rolleyes:

    Naja ist mal was anderes, aber irgendwie haben die Finnen dieses Jahr kein glückliches Händchen mit den Motiven. Habe heute die Armi Ratia erhalten, ist auch nicht so der Bringer. Irgendwie einfallslos dieses Jahr.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden