www.honscha.de

2CC Frankreich 2019/1 „60. Geburtstag von Asterix“

Dieses Thema im Forum "2 Euro Gedenkmünzen" wurde erstellt von rufuszufall, 6. September 2018.

  1. Scrooge2017

    Scrooge2017

    Registriert seit:
    2017
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    211


    Auch unsere Exemplare sind heute gekommen, wirklich tolle Stücke. Die Coincards sind qualitativ wirklich gut und die PP ist erste Sahne - tadellos. Sind sehr froh und 10 für die Coincards und 20 für die PP + etwas Versand noch ein super Deal.
     
  2. Kempelen

    Kempelen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    6.696
    Ich kann es auch nicht nachvollziehen, warum die Asterix-PP Münze so hoch gehandelt wird.
    Meiner Meinung nach werden die französischen 2 Euro PP von Komplettsammlern gekauft, insofern sollte es keine höhere Nachfrage geben.

    Woher sollen denn "normale" Asterix und Obelix Fans (also keine Münzensammler) von dieser Münzausgabe erfahren haben ?
    Wurde das in speziellen Comic-Foren beworben oder direkt in den Heften ?
    Und selbst wenn das der Fall sein sollte, warum kaufen sich diese Fans nicht die wesentlich günstigeren Coincard-Ausgaben ?

    Vielleicht hängt die PP-Preisentwicklung aber auch mit einer noch nicht vollständigen Verfügbarkeit der Münzen zusammen (wie rufuszufall einige Beiträge vorher erwähnte).
     
  3. Schneeflocke78

    Schneeflocke78

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    214
    In der Tat, es ist seltsam.

    Zu erkennen ist aber, dass auch die Coincards preislich angezogen haben.

    Bei den PPlern hat vielleicht wieder irgend ein Händler oder genügend Spekulatius die Finger um Spiel für eine künstliche Verknappung gesorgt. Bisher ist aber jeder Franzose im 2 er Bereich wieder zur Normalität zurück gekehrt.
     
  4. Ratzekel

    Ratzekel

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,
    Nachdem Ich hier schon über ein Jahr heimlich mit lese habe Ich jetzt endlich einen Grund gefunden mich hier auch anzumelden
    Es geht sich um die 2 Euro Asterix in der Variante PP
    Hat hier schonmal jemand eine Stempeldrehung bei der Münze entdeckt?
    Ich habe die PP Variante hier vorliegen und die Rückseite, die 2 Euro ist deutlich nach links verschoben. Die Münze ist ja in einer Kapsel mit diesen 4 Stegen gehalten die sich auf 12/3/6 und 9 Uhr befinden , richte Ich jetzt die Münze mit Hilfe diese Stege in der Kapsel grade aus , also den Kopf vom Asterix dann steht die 2 nicht bei 6 sondern ungefähr bei 7/8 Uhr
    Wie gefragt , ist das jemanden schon aufgefallen? Und was mache Ich jetzt damit, so habe Ich das nicht bestellt und mag das auch nicht so in meiner Sammlung haben. Könnten die Besitzer dieser Münze das mal kontrollieren? Kommt das öfters bei der Monnaie de Paris vor? Im laufe des Nachmittages suche Ich mir mal einen Spiegel und versuche das ganze zu fotografieren, ein Bild sagt schliesslich mehr als tausend Worte. Ich würde mich über zahlreiche Antworten sehr freuen und verbleibe erstmal mit einem netten Gruss an das Forum, Ratzekel
     
  5. goldi_mm

    goldi_mm

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    129
    Beim Kauf zu einem noch günstigen Preis würde ich sie trotzdem behalten. Die Preise ziehen gerade ziemlich an.
     
  6. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    884
    Auf welcher Plattform ziehen denn die Preise gerade „ziemlich“ an? Durch das Minderangebot (spätere Ausgabe der Haupt-Tranche) gab es vor 3 Wochen durch den Fan-Hype auf Ebay einen kleinen Hopser nach oben gen 80 Euro für ein paar EINZELstücke, nun um die 65-70 Euro in Auktion festgefahren und die Festpreis-Wunschpreisangebote kauft keiner weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  7. goldi_mm

    goldi_mm

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    129
    Eben, 65-70 Euro finde ich ganz ordentlich. Anfangs war der Preis doch moderater.
     
  8. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    884
    Wie viele Käufer finden sich denn pro Monat bei diesem Preis?
     
  9. goldi_mm

    goldi_mm

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    129
    20 Stück im Monat Juni und schon 24 Stück im noch jungen Monat Juli.
    Also steigende Nachfrage bei Preisen > 60 Euro.
    Und das sind nur die Zahlen der Auktionsplattform in .de.
    Davon mal abgesehen sind die meisten Online-Angebote von Händlern mit Preisen um die 30 Euro AUSVERKAUFT.
    In der Regel verlangen so gut wie alle Händler inzwischen Preise zwischen 60 und 90 Euro.
    Und das scheint ja zu funktionieren, wenn es auf breiter Front erfolgt. Wenn der Bedarf bei den Sammlern da ist, wird der einzelne Sammler zwar zunächst versuchen den günstigsten Preis zu finden und der Händler mit dem günstigsten Preis wird dann der nächste sein, der ausverkauft ist.
    Also wie immer Angebot und Nachfrage und die scheint ja gegeben zu sein.
    Und der stationäre Handel wird die Preise schon entsprechend der Online-Preise anpassen.
     
  10. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    884
    @goldi_mm Na dann kannst Du nach Deiner Theorie ja beruhigt ein Gewerbe anmelden, alle bis 90 Euro wegkaufen und ein Viertel Jahr später jede mit 120 Euro (Tendenz weiter steigend) verkaufen, mit der ersten hast Du schon die Gewerbeanmeldung rein...oder es kommt anders, als man denkt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden