www.honscha.de

2CC Irland 2019 "100. Jahrestag der ersten Sitzung des Dáil Éireann"

Dieses Thema im Forum "2 Euro Gedenkmünzen" wurde erstellt von numisfreund, 18. Juli 2018.

  1. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.236
    Zustimmungen:
    1.054


    Irgendwie erfrischend!
    Sieht aus wie ein Limonadenlogo :D

    Aber schlecht find ich es jetzt nicht auch wenn ich das Motiv nicht mit Irland verbinden kann.
     
  2. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    744
    Es ist eine stilisierte Darstellung der ersten Versammlung im Mansion House, Dublin - Wikipedia

    ... hier eine Foto von 1921:
    Mansion House, Dublin - Wikipedia

    Edit:
    Der "Round Room" des 1710 erbauten ''Mansion House'', Residenz des Oberbürgermeisters von Dublin, war 1919-1922 Ort des Dáil Éireann. Hier wurde 1919 die irische Unabhängigkeitserklärung verkündet, die den zweijährigen Irischen Unabhängigkeitskrieg auslöste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2018
    Muppetshow gefällt das.
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.342
    Zustimmungen:
    9.528
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ich vermute, wir erleben mit dieser Münze eine zweite Ausgabe einer Serie "Geschichte Irlands", die mit der Münze
    2CC Irland 2016 "100 Jahre Osteraufstand 1916"
    begann, mit dieser Münze
    2CC Irland 2019 "100. Jahrestag der ersten Sitzung des Dáil Éireann"
    fortgesetzt wird und noch (mindestens) folgende zwei Ausgaben umfassen wird:

    2021 könnte es eine 2-€-Gedenkmünze zum Thema "100 Jahre Anglo-Irischer Vertrag" (irisch Conradh Angla-Éireannach, englisch Anglo-Irish Treaty, auch The Treaty oder Articles of Agreement)
    sowie

    2022 eine 2-€-Gedenkmünze zum Thema "Irischer Freistaat" (irisch Saorstát Éireann, englisch Irish Free State)
    geben.

    Hintergrundwissen:

    Der Anglo-Irische Vertrag (irisch Conradh Angla-Éireannach, englisch Anglo-Irish Treaty, auch The Treaty oder Articles of Agreement) aus dem Jahr 1921 zwischen der britischen Regierung und Abgesandten der republikanischen Führung in Irland beendete den Irischen Unabhängigkeitskrieg und besiegelte die Entstehung des irischen Freistaates. Mit der Ratifizierung wurden fünf Sechstel von Irland – der Irische Freistaat – zu einem eigenständigen Herrschaftsgebiet innerhalb des British Empire, während die anderen sechs Grafschaften unter dem Namen Nordirland beim Vereinigten Königreich verblieben. Der Vertrag wurde am 6. Dezember 1921 in London von Repräsentanten der britischen Regierung und Generalbevollmächtigten der Irischen Republik unterzeichnet. Die Ratifizierung dieses Vertrags war der Hauptgrund für den Beginn des irischen Bürgerkrieges.

    Der Irische Freistaat (irisch Saorstát Éireann, englisch Irish Free State) war von 1922 bis 1937 der Vorgänger der heutigen Republik Irland. Er umfasste 26 der 32 irischen Grafschaften, die durch den Anglo-Irischen Vertrag von 1921 vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Irland abgespalten wurden. Der Irische Freistaat entstand im Dezember 1922 und war damit der Nachfolger zweier koexistierender Staaten: des durch die Home Rule geschaffenen Südirland, das seit Januar 1922 von einer provisorischen Regierung unter Michael Collins geführt wurde, sowie der de facto bestehenden Irischen Republik unter Arthur Griffith, die vom Dáil Éireann (House of Assembly) 1919 ausgerufen wurde.

    Neben dem Osteraufstand von 1916 und den darauf folgenden Hinrichtungen der Anführer war vor allem der Versuch der Briten, aufgrund des Ersten Weltkrieges die Wehrpflicht in Irland einzuführen, der Grund für einen vermehrten Zulauf zur republikanischen Bewegung und somit zur Partei Sinn Féin. Auch das Gesetz „Representation of the People Act“ aus dem Jahr 1918, das die irische Wählerschaft mit einem Schritt von 700.000 auf ca. 2.000.000 erhöhte, kam der Partei zugute, die bei der Wahl im Jahr 1918 73 von 105 möglichen irischen Sitzen im Westminster-Parlament erreichte. Doch die gewählten Vertreter nahmen ihre Sitze in Westminster nicht ein und versammelten sich stattdessen als revolutionäres Parlament in Dublin, das sie Dáil Éireann (irisch: Versammlung von Irland) nannten. Sie bestätigten die Unabhängigkeitserklärung der irischen Republik von 1916, die sog. Oster-Proklamation. Obwohl dies von einer überwältigenden Mehrheit der irischen Bevölkerung unterstützt wurde, erkannte lediglich Russland den neuen Staat offiziell an. Dies führte zum Irischen Unabhängigkeitskrieg zwischen der „Armee der irischen Republik“ (IRA) und der britischen Besatzungsmacht und endete 1921 im Anglo-Irischen Vertrag.

    Der Anglo-Irische Vertrag führte – trotz intensiver Verhandlungen – nicht zu einer eigenständigen Irischen Republik, sondern lediglich zu einem irischen Freistaat mit dem Status eines Dominions innerhalb des britischen Reichs. Weiterhin gehörten dem neuen Freistaat lediglich 26 der 32 irischen Grafschaften an, da die sechs Grafschaften im Nordosten der Insel (die das heutige Nordirland bilden) von der Möglichkeit Gebrauch machten, nicht dem Freistaat beizutreten.

    Quellen:
    Anglo-Irischer Vertrag – Wikipedia
    Irischer Freistaat – Wikipedia

    EDIT:
    Bleibt zu hoffen, dass 2119 keine Münze "100 Jahre Folgen des Brexits - Kriegsbeginn zwischen Irland und Nordirland" notwendig sein wird.
     
    Scrooge2017, Huddel&Prassel und Ruhejofes gefällt das.
  4. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.342
    Zustimmungen:
    9.528
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ausgabe: 16. Januar 2019
    Designer: Emmet Mullins
     
    minted gefällt das.
  5. Motengo

    Motengo

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    666
  6. minted

    minted Foren - Sponsor

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    744
    Nach obiger Pressemitteilung wurde die Münze zwar heute vorgestellt,

    Ausgabedatum soll aber der 21. Januar sein.
     
  7. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 17 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    794
    Ich kopiere mal einen Teil eines Beitrags von Motengo aus dem 2 €-Tauschring 2019 hier rein, weil das könnte erhebliche preisliche Auswirkungen haben, so das denn stimmt:

     
  8. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 17 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    794
    Wo soll die geplante Auflage denn dann hin? So viele KMS gibt Irland doch gar nicht aus. *kopfkratz*

    Sollte die ähnlich Finnland 2004 Rollen beigemischt werden, dürften die jetzigen (Vor-)Verkaufspreise Schnäppchen sein.....
     
  9. Motengo

    Motengo

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    666
    Da gebe ich dir Recht, aber ich kann das momentan nur so interpretieren! Und andere Infos habe ich auch auf irischen Sites bisher nicht
    gefunden.
     
  10. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    5.767
    ...wenn sie denn liefern können. :rolleyes:

    sorry, @DDresdner , ich will dein Copyright auf diese Aussage nicht unterlaufen... ;)
     
    redlock, bofried und DDresdner gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden