www.honscha.de

2CC Luxemburg 2019/2 "100 Jahre Allgemeines Wahlrecht in Luxemburg"

Dieses Thema im Forum "2 Euro Gedenkmünzen" wurde erstellt von numisfreund, 28. Dezember 2018.

  1. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1


    Quelle: Numismatica Visual
     
  2. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Hintergrundwissen:

    Wahlrecht

    In Luxemburg wurde das allgemeine aktive und passive Wahlrecht am 26. Oktober 1919 eingeführt, auch wenn die Frauenbewegung vor dem Ersten Weltkrieg hierzulande noch nicht sehr aktiv war.

    Vor diesem Zeitpunkt unterlag das Wahlrecht dem Zensus und nur 25% der Männer hatten das Recht zu wählen.
    Trotz des Wahlrechts hat sich die Beteiligung der Frauen am politischen Leben nur sehr schleppend entwickelt.
    Bei den ersten Parlamentwahlen im Jahre 1919 wurde nur eine einzige Frau gewählt.
    Zwischen 1931 und 1965 war das weibliche Geschlecht dann gar nicht mehr in der Abgeordnetenkammer vertreten.
    Im Jahre 1967 wurde zum ersten Mal eine Frau Mitglied der Regierung.
    Nach den Parlamentswahlen von 2009 stellen Frauen nur 20% der Abgeordneten und 27% der gewählten Minister. Nach den Gemeindewahlen von 2011 waren vier von fünf Mandaten von Männern besetzt.
    Diese niedrigen Quoten spiegeln die Geschlechterverteilung in der Bevölkerung in keinster Weise wider. Ideal wär eine paritätische Geschlechtervertretung.

    Quelle: Wahlrecht
     
    minted gefällt das.
  3. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Interessant auch diese Informationen aus den Geschichtsbüchern:

    1911-1919
    Der Weg zum Frauenwahlrecht

    Als die Frauen in Luxemburg 1919 politisch den Männern gleichgestellt werden, geschieht dies recht unverhofft. Kaum jemand tritt zuvor für diese Gleichstellung ein – wahlberechtigt sind nach dem geltenden Zensuswahlrecht nämlich nur vermögende Männer. In den Nachbarländern engagieren sich die Frauen dagegen seit dem 19. Jahrhundert für ihre Rechte.

    […]

    Ab Juni 1918 beginnen die parlamentarischen Arbeiten zur lange geplanten Verfassungsreform. Dabei kommt Anfang 1919 auch das Wahlrecht auf die Tagesordnung. Zwar treten alle Parteien für das Prinzip des allgemeinen Wahlrechts ein, doch das Frauenwahlrecht wird nur von den sozialistischen und konservativen Abgeordneten unterstützt. Die Liberalen dagegen sträuben sich bis zum Schluss und wollen den Frauen vorläufig nur das Gemeindewahlrecht zugestehen. Doch am 8. Mai wird das aktive und passive Wahlrecht für Frauen und Männer mit 39 gegen 11 Stimmen bei einer Enthaltung angenommen.

    Damit gehört Luxemburg zu den europäischen Ländern, in denen das Frauenwahlrecht verhältnismäßig früh eingeführt wird.8 Insgesamt ist das Frauenwahlrecht ist aber wohl eher taktische Verhandlungsmasse in der parlamentarischen Debatte denn das Resultat einer tiefgreifenden politischen Auseinandersetzung.

    Schon für Oktober 1919 stehen die ersten Parlamentswahlen nach dem Prinzip des allgemeinen Wahlrechts an. Insgesamt kandidieren dabei vier Frauen. Auf der sozialistischen Liste wird im Zentrum die Lehrerin Marguerite Thomas-Clement gewählt – Luxemburgs erste Abgeordnete.


    Quelle und mehr: 1911-1919
     
    FooFighter und minted gefällt das.
  4. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ausgabe der Rollen: Dezember 2019

    Quelle: BCL
     
  5. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    Ein erstes Bild:

    LU 2019 Wahlrecht 1.png LU 2019 Wahlrecht 2.png

    Dank an euromunter
     
  6. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 17 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    816
    Furchtbar. Sieht aus wie eine Mischung aus dem maltesischen Sonderzweier aus 2011 und dem nicht fehlen dürfenden Antlitz des Großherzogs.
     
    Deichmann gefällt das.
  7. numisfreund

    numisfreund Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    10.686
    Zustimmungen:
    9.906
    Ebay Username:
    eBay-Logo numisfreund1
    … oder Andorra 2015 "30 J. Volljährigkeit mit 18" ...
     
  8. rufuszufall

    rufuszufall

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    12.488
    Zustimmungen:
    7.890
    Thema verfehlt, setzen, sechs :D
     
    Deichmann gefällt das.
  9. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    2.200
    Zustimmungen:
    831
    Als Herzog würde ich bei der Einführung eines allgemeinen Wahlrechtes aber ganz genauso drein blicken! :newwer:
     
    jjjaaade und Deichmann gefällt das.
  10. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    5.803
    Ohhh, der Großherzog auf einer Münze, welch seltenes Ereignis!!! :confused:
    Okay, Spaß beiseite: das übliche luxemburgische Design auf den Zweiern. Es gibt viele Dinge, die man neben dem Kopf des Großherzogs abbilden kann...
     
    Muppetshow gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden