2€ Entwurfvorlagen beim EU-Rat

Welchen Zweck hat den das Einreichen von Münzthemen und Designs bei der EU ? Was genau wird den dort geprüft?
Ich habe diese Frage aus dem Erasmusthread herausgelöst und hierhin verschoben, da sie hier besser aufgehoben ist.
 

Welchen Zweck hat den das Einreichen von Münzthemen und Designs bei der EU ? Was genau wird den dort geprüft?

Sinn der Überprüfung ist neben formalen Kriterien, dass das Thema der Münze und / oder die Gestaltung für die anderen Mitgliedsstaaten "politisch korrekt" ist und nicht deren Belangen zuwiderläuft.


Aus der


VERORDNUNG (EU) Nr. 729/2014 DES RATES
vom 24. Juni 2014
über die Stückelungen und technischen Merkmale der für den Umlauf bestimmten Euro-Münzen
(Neufassung)​

Screenshot (411).png


Insbesondere im Artikel 10 dieser Verordnung ist dieses geregelt:

Screenshot (413).png
 
Als Beispiel verweise ich auf diese nicht realisierten Entwürfe:



 
Zur Verdeutlichung der Ablehnung der belgischen "Waterloo-Münze" durch Frankreich verweise ich auf einen belgischen Presseartikel, den wir hier wiederfinden.

Hier die Übersetzung:

"Die Länder der Eurozone haben die Möglichkeit, spezielle 2-Euro-Münzen zu prägen, um dieses oder jenes Ereignis oder diese oder jene wichtige Persönlichkeit zu würdigen oder hervorzuheben. Anlässlich des 200. Jahrestages der Schlacht von Waterloo, in der der französische Anführer Napoleon Bonaparte eine schwere Niederlage erlitt, wollte Belgien eine Münze herausgeben.

Letzteres war nicht nach dem Geschmack Frankreichs. Unsere südlichen Nachbarn schickten ein Schreiben an den Europäischen Rat, in dem sie die Münze als "schädlich" bezeichneten. "Die Schlacht von Waterloo ist ein Ereignis, das zum kollektiven Gedächtnis gehört", heißt es darin. "Es geht um mehr als nur einen militärischen Konflikt. Wir halten es für schädlich, Münzen mit einem Symbol in Umlauf zu bringen, das einem Teil der europäischen Bevölkerung schadet, insbesondere in einem Kontext, in dem die Regierungen der Eurozone versuchen, die Einheit und Zusammenarbeit in der Währungsunion zu stärken.

Frankreich fordert Belgien daher auf, die Münzen nicht in Umlauf zu bringen. Unser Land kommt dieser Aufforderung nach, sagte Francis Adyns, Sprecher des FÖD Finanzen. Als Alternative wird das Finanzministerium eine weitere Gedenkmünze prägen, "mit einem besonderen Wert, der im normalen Zahlungsverkehr nicht vorkommt: 3 oder 5 Euro oder ein anderer Wert. Frankreich kann sich dem nicht widersetzen, weil es sich nicht um eine Münze mit normalem Nennwert handelt".

Die Königliche Münze Belgiens hat bereits 180.000 2-Euro-Münzen geprägt und verpackt. Diese werden daher nicht in den Verkehr gebracht."
 
Danke @numisfreund für die Zusammenfassung. Zu dem Thema hatte ich nur die belgische Waterloomünze im Kopf. Die beiden anderen waren mir leider schon wieder entfallen gewesen.

Als ich meine Frage stellte hatte ich mehr an die ersten deutschen Gedenkmünzen gedacht gehabt. Hier galt es, das die Europasterne in richtiger Anordnung stehen. Daher hätte ich geglaubt, das man bei der Gemeinschaftsausgabe auch auf eine Vereinheitlichung der Münze achtet und alle Staaten ihren Ländernamen an die gleiche Stelle platzieren. Schade hier hätte ich eine strengere Normierungsregelung gut geheisen.
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet