2€-Gedenkmünze Monaco 2008

Registriert
09.10.2004
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
14
Auf einer berühmten 2€-Gedenkmünzenseite wird geschrieben:

,,Die Gerüchteküche um die 2 Euro Gedenkmünze 2008 brodelt weiter und das vor allem nach den neusten Höchstpreisen ihrer Vorgängerin. Für uns Grund genug nun einmal in Monaco nachzuhacken, was sich getan hat. Aus gewohnt gut informierten Quellen haben wir so die Nachricht erhalten, dass das Thema der kommenden Münze - wie von einigen bereits befürchtet - der 50. Geburtstag von Prinz Albert sein könnte. Der andere Themenvorschlag "150 Jahre Spielbank" wäre zwar ebenso denkbar, jedoch erscheint dieser z.Z. als unwahrscheinlich, da die letzte Entscheidungsgewalt bei Fürst Albert II. selbst liegt. Weiter wird gemunkelt, dass die Auflage auch 2008 konstant bleiben oder leicht angehoben wird"

Mir persönlich wäre die 2€-Gedenkmünze zum Thema 150 Jahre Spielbank lieber, da auf dieser Münze dann bestimmt kein Kopf von Prinz Albert abgebildet werden würde und die Münze wäre nicht so langweilig, wie sämtliche Monaco-Münzen seit Alberts Amtszeit.
 

Kerrigan2

Mitgliedschaft beendet
Registriert
14.01.2006
Beiträge
2.591
Punkte Reaktionen
4
Wieso glaubst du , dass da sein Kopf nicht geprägt wird. Siehe Luxemburg.

ABer wenn Monaco bei seiner Ausgabepolitik bleibt, hoffe ich, dass es keine weiteren 2€ Münzen aus diesem Land gibt.
 
Registriert
30.06.2002
Beiträge
4.514
Punkte Reaktionen
161
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo royalrec
Ich bin gespannt, wann Stephanie und Caroline auf Münzen zu sehen sein werden...

Sollte nämlich Albert II nicht heiraten wird doch einer von ihren Kindern Fürst (im Fall der Fälle)...
 
Registriert
05.01.2006
Beiträge
1.285
Punkte Reaktionen
232
Ich hätte nichts dagegen, wenn die Auflage "ganz geringfügig" auf die dreifache Anzahl angehoben wird und sich dafür der Preis dann auch drittelt. :rolleyes::rolleyes:
 
Registriert
01.11.2001
Beiträge
2.478
Punkte Reaktionen
36
Hoffentlich kommt kein einziger Sonderzweier mehr von dort...:mad:

1. Immens hohe Ausgabepreise
2. Verfielfachung des hohen Ausgabepreises, da nur Händler in Frankreich und Monaco bedient werden

= ein Sammelgebiet, das bröckeln dürfte, weil vielen Komplettsammlern die Luft ausgeht.
 
Registriert
10.02.2002
Beiträge
1.272
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
= ein Sammelgebiet, das bröckeln dürfte, weil vielen Komplettsammlern die Luft ausgeht.

Sehe ich auch so.

Einigen Komplettsammlern dürfte finanziell die Puste ausgehen. Mindestens genauso viele könnten sich es zwar leisten, steigen aber trotzdem aus, weil sie sich nicht übers Ohr hauen lassen wollen von den Franzosen und Monegassen mit ihren Exclusivbezugsrechten.
 
Registriert
22.07.2004
Beiträge
1.779
Punkte Reaktionen
207
Sehe ich auch so.

Einigen Komplettsammlern dürfte finanziell die Puste ausgehen. Mindestens genauso viele könnten sich es zwar leisten, steigen aber trotzdem aus, weil sie sich nicht übers Ohr hauen lassen wollen von den Franzosen und Monegassen mit ihren Exclusivbezugsrechten.

Und was könnte das auf die Zukunft gesehen bedeuten? Die Münzen bleiben dennoch knapp; die Ausgebepreise hoch und die Gesichter lang!? :confused:
 
Registriert
27.06.2005
Beiträge
345
Punkte Reaktionen
86
Stimme euch, Wastl und DOCHoliday, uneingeschränkt zu.

Von Seiten Monacos wird scheinbar nur versucht dem Münzsammler das Geld aus der Tasche zu ziehen (natürlich: es wird niemand gezwungen, aber wer komplett sammeln möchte, muss diese Münze haben). In/von Moncao werden anscheinend auch nur eigene Münzen geprägt nicht unbedingt als Mittel zur Repräsentation des Fürstentums, sondern eher als Zuschuss zum Unterhalt des Fürstentums. Von einem gewissen Fingerspitzengefühl bei der Ausgabepolitik mal ganz zu schweigen: da lobe ich mir San Marino. Habe heute den Folder mit der 2 Euro-Münze erhalten. Gut: Prägequalität nicht die allerbeste, aber verbessert im Vergleich zu Beginn der Euro-Periode. Ganz dickes Plus: liebevoll gestaltete Münze und informatives Folder. Alles zusammen zu einem erschwinglichen Preis. Wenn die ihre Auflagenhöhe radikal senken würden, könnten die dieselben Preise rausschlagen wie Monaco: machen sie aber nicht..... daher: ich habe Monaco aus meinem Eurosammelgebiet gestrichen: habe einen Satz loser Umlaufmünzen -das langt. Bin Student und 300 Euro für ne Münze? Davon kann ich mich ja 3-4 Monate ernähren....
 
Registriert
22.07.2004
Beiträge
1.779
Punkte Reaktionen
207
Stimme euch, Wastl und DOCHoliday, uneingeschränkt zu.

Von Seiten Monacos wird scheinbar nur versucht dem Münzsammler das Geld aus der Tasche zu ziehen (natürlich: es wird niemand gezwungen, aber wer komplett sammeln möchte, muss diese Münze haben). In/von Moncao werden anscheinend auch nur eigene Münzen geprägt nicht unbedingt als Mittel zur Repräsentation des Fürstentums, sondern eher als Zuschuss zum Unterhalt des Fürstentums. Von einem gewissen Fingerspitzengefühl bei der Ausgabepolitik mal ganz zu schweigen: da lobe ich mir San Marino. Habe heute den Folder mit der 2 Euro-Münze erhalten. Gut: Prägequalität nicht die allerbeste, aber verbessert im Vergleich zu Beginn der Euro-Periode. Ganz dickes Plus: liebevoll gestaltete Münze und informatives Folder. Alles zusammen zu einem erschwinglichen Preis. Wenn die ihre Auflagenhöhe radikal senken würden, könnten die dieselben Preise rausschlagen wie Monaco: machen sie aber nicht..... daher: ich habe Monaco aus meinem

Eurosammelgebiet gestrichen: habe einen Satz loser Umlaufmünzen -das langt. Bin Student und 300 Euro für ne Münze? Davon kann ich mich ja 3-4 Monate ernähren....

Ja, SM finde ich in der Hinsicht auch wesentlich ansprechender. Die beiden Kapitäne tuen alles Wesentliche für den Kleinstaat und müssen vermutlich nicht fürstlich durchgefüttert werden. Na ja, Monaco vers(e)uchts halt ...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet