2€ Münze 2007 römische Verträge fehlprägung?

Registriert
01.05.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo ich habe mir sagen lassen dass es sich bei folgender Münze um eine fehlprägung handeln soll weil das Buch auf der Rückseite unbeschriftet ist. Da ich ein Laie in dem Gebiet bin würde ich mir gerne mal die Meinung von Experten anhören.
 

Anhänge

  • 338CF8DC-AFB4-4850-9007-C3E0B05B6070.jpeg
    338CF8DC-AFB4-4850-9007-C3E0B05B6070.jpeg
    1.004,7 KB · Aufrufe: 31
  • 500DB0B6-C8A5-4484-987E-FA3F4C40938E.jpeg
    500DB0B6-C8A5-4484-987E-FA3F4C40938E.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 31
  • ECED5D5B-74D5-4946-BE2C-925AFCE285FD.jpeg
    ECED5D5B-74D5-4946-BE2C-925AFCE285FD.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 29
  • 55F08E7C-025C-4CA6-BC05-EDBFAFFBEF6F.jpeg
    55F08E7C-025C-4CA6-BC05-EDBFAFFBEF6F.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 30
  • BF563173-9F68-4891-B886-6F6AE0B92165.gif
    BF563173-9F68-4891-B886-6F6AE0B92165.gif
    97,7 KB · Aufrufe: 30

bofried

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.12.2009
Beiträge
8.819
Punkte Reaktionen
7.391
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Nein, dass ist nichts Besonderes. Keine Fehlprägung sondern nur Abnutzung an den erhabenen Stellen. So wie die Schrift auf der grafisch dargestellten Münze aussieht ist sie nur selten ausgeprägt. Und bei Münzen aus dem Umlauf werden socl erhabene Stellen schnell abgenutzt.
 

bofried

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.12.2009
Beiträge
8.819
Punkte Reaktionen
7.391
Ebay Username
eBay-Logo bofried
Oben