• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

2€CC Belgien 2015/1 "200 Jahre Schlacht bei Waterloo" - annulliert!!

Registriert
10.11.2019
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
133
Mir wurde diese Coincard 2 Euro Waterloo vor kurzem angeboten mit (zumindest für mich authentisch aussehenden) Bildern dazu, sollte > 6.000 € kosten... Weiß jemand, wie viele dieser Exemplare letztlich tatsächlich die Vernichtung überlebt haben?
auch mir wurde bereits eine angeboten (5000 €)
 

BGK

Registriert
08.07.2016
Beiträge
1.492
Punkte Reaktionen
359
Ich würde erst mal prüfen ob es authentisch ist. 5000€ und 6000€ sind schon günstig. Die Quell sollte man sich sehr genau ansehen.
ich hab da so meine Zweifel. Zwei in so kurzer Zeit.

Und dann auch noch von zwei eher unbekannten Mitgliedern (nicht böse gemeint) aber so ein Stück wird mal nicht eben jedem Angeboten.
 
Registriert
10.11.2019
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
133
Ich würde erst mal prüfen ob es authentisch ist. 5000€ und 6000€ sind schon günstig. Die Quell sollte man sich sehr genau ansehen.
ich hab da so meine Zweifel. Zwei in so kurzer Zeit.

Und dann auch noch von zwei eher unbekannten Mitgliedern (nicht böse gemeint) aber so ein Stück wird mal nicht eben jedem Angeboten.
bei mir war es vor ca. 1,5 Jahren, wo mir das Stück aus sicherer Quelle angeboten wurde ... wir müssen auch nicht jedem bekannt sein, nur eben den Richtigen ;)
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.170
Punkte Reaktionen
1.420
Ich denke, dass der Anbieter eines solchen Stückes erhebliche rechtliche Schwierigkeiten bekommen kann, wenn man den Veräußerungsversuch zur Anzeige bringt, denn was da illegal überlebt hat, ist offiziell nie ausgegeben worden.

Sollten entsprechende Behörden spitzkriegen, wo sich so ein illegales Stück befindet, kann man das auch sehr schnell los sein - natürlich ohne entsprechendes finanziellen Ersatz. Da werden sicherlich auch Fragen gestellt, wo es denn herkommt.

Aus diesen Gründen habe ich selbst als Komplettsammler nie ernsthaft in Erwägung gezogen, eins dieser Stücke zu erwerben. Es taucht ja auch in keinem Münzkatalog auf.
 
Registriert
10.11.2019
Beiträge
329
Punkte Reaktionen
133
Ich denke, dass der Anbieter eines solchen Stückes erhebliche rechtliche Schwierigkeiten bekommen kann, wenn man den Veräußerungsversuch zur Anzeige bringt, denn was da illegal überlebt hat, ist offiziell nie ausgegeben worden.

Sollten entsprechende Behörden spitzkriegen, wo sich so ein illegales Stück befindet, kann man das auch sehr schnell los sein - natürlich ohne entsprechendes finanziellen Ersatz. Da werden sicherlich auch Fragen gestellt, wo es denn herkommt.

Aus diesen Gründen habe ich selbst als Komplettsammler nie ernsthaft in Erwägung gezogen, eins dieser Stücke zu erwerben. Es taucht ja auch in keinem Münzkatalog auf.
korrekt, deswegen habe ich einen Kauf auch nie in Erwägung gezogen ... man kann das Stück eigentlich auch niemals irgendwo anbieten, geschweige auch nur erwähnen
 
Registriert
04.03.2011
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
100
Aus diesen Gründen habe ich selbst als Komplettsammler nie ernsthaft in Erwägung gezogen, eins dieser Stücke zu erwerben. Es taucht ja auch in keinem Münzkatalog auf.
Das Stück taucht z. B. im Euro Katalog von Schön auf, hat aber keine Nummer.

Ich finde das Stück aber auch unattraktiv, weil es keine Zahlungskraft besitzt und daher keine Münze ist.
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.170
Punkte Reaktionen
1.420
Ich denke schon, dass du dafür beim Bäcker ein paar Brötchen bekommst.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.323
Punkte Reaktionen
844
Mit diesem Stück kannst du alles kaufen, was du für 2€ bekommen kannst. Keiner, außer man ist Sammler, und dann braucht man schon mehr als nur Laienwissen, wüsste, was man damit in der Hand hätte.

Einzig eine Förmlichkeit sagt, dass es kein gültiges Zahlungsmittel ist.
Obwohl es keinerlei technische Unterschiede zu einem normalen 2€ Stück hat.

Ich hätte es gern, aber preislich liegt es deutlich jenseits meines finanziellen Rahmens.
 
Registriert
04.03.2011
Beiträge
305
Punkte Reaktionen
100
Ich denke schon, dass du dafür beim Bäcker ein paar Brötchen bekommst.
Das stimmt, aber das ist nicht relevant für die Eigenschaft, eine Münze bzw. ein offizielles Zahlungsmittel zu sein. Mit einer hinreichend guten Fälschung kann man auch alles kaufen, aber trotzdem ist sie kein offizielles Zahlungsmittel. Genau aus diesem Grund hat das Stück ja auch keine Nummer im Euro Katalog. Ich denke sogar, das Stück ist wesentlich leichter als Nicht-Münze zu identifizieren als eine gute Fälschung, weil man nur die Motivseite ansehen muss und keine technischen Parameter messen muss.

Ich verstehe schon, dass das Stück für manche interessant ist, weil es ein Stück Präge- und Bürokratiegeschichte erzählt. Für mich ist es allerdings weniger interessant, da ich Münzen sammle, und das nunmal keine Münze ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben