• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

2€CC Deutschland 2020/1 "Brandenburg - Schloss Sanssouci in Potsdam"

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.548
Punkte Reaktionen
11.365
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Deutschland wird im Jahre 2021 die 16. und letzte 2-€-Gedenkmünze aus der Bundesländerserie herausgeben. Sie ist dem Bundesland Brandenburg gewidmet und wird als Motiv "Schloss Sanssouci in Potsdam" zeigen.

Näheres ist derzeit unbekannt.

EDIT numisfreund 20.07.2017: Reihenfolge geändert

Hintergrundinformation:

1280px-P1190390_Potsdam_sans_souci_rwk.jpg
Schloss Sanssouci (französisch sans souci ‚ohne Sorge‘) liegt im östlichen Teil des Parks Sanssouci und ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Nach eigenen Skizzen ließ der preußische König Friedrich II. in den Jahren 1745 bis 1747 ein kleines Sommerschloss im Stil des Rokoko errichten. Mit der Planung beauftragte er den Architekten Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff. Unter Friedrich Wilhelm IV. wurde das Schloss 1841/42 durch Umbau und Verlängerung der zwei Seitenflügel erweitert. Nach Skizzen des Königs erstellte Ludwig Persius die Entwurfszeichnungen.

Die Schlösser und Gartenarchitekturen in der weitläufigen Parkanlage Sanssouci werden von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verwaltet und stehen seit 1990 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. In der Beschreibung der Deutschen UNESCO-Kommission sind „Schloss und Park von Sanssouci, oft als preußisches Versailles bezeichnet, […] eine Synthese der Kunstrichtungen des 18. Jahrhunderts in den Städten und Höfen Europas. Das Ensemble ist ein herausragendes Beispiel von Architekturschöpfungen und Landschaftsgestaltungen vor dem geistigen Hintergrund der monarchistischen Staatsidee.“

Quelle und mehr
 
Zuletzt bearbeitet:

hh1969

Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.012
Punkte Reaktionen
1.164
...war ich vor 12 Tagen...Potsdam ist überhaupt deutlich sehenswerter als Berlin (meiner Meinung nach). Kann man schon nachvollziehen, warum Herr Jauch sich dort am Heiligen See niedergelassen hat.
 
Registriert
13.02.2012
Beiträge
1.383
Punkte Reaktionen
390
Ebay Username
eBay-Logo lorry62
...war ich vor 12 Tagen...Potsdam ist überhaupt deutlich sehenswerter als Berlin (meiner Meinung nach). Kann man schon nachvollziehen, warum Herr Jauch sich dort am Heiligen See niedergelassen hat.

Stimmt (ich kann´s beurteilen; habe 12 Jahre in Berlin gelebt :)).

Aber vor allem diese schönen Ecken in Potsdam muß man sich auch erstmal leisten können - gilt für den ganzen "Speckgürtel" rund um Berlin.

Dass Jauch das kann wundert mich nicht. Aber die allermeisten werden damit überfordert sein - ich leider auch.. :heul:
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.548
Punkte Reaktionen
11.365
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Der Wettbewerb für die noch ausstehenden 2-Euro Gedenkmünzen soll im beginnenden Jahr 2018 durchgeführt werden und die Ergebnisse werden dann nach Kabinettsbeschluss zeitnah veröffentlicht.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.548
Punkte Reaktionen
11.365
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Wie mir das Bundesverwaltungsamt soeben auf Nachfrage mitteilt, wurden die Gestaltungswettbewerbe für die 2-Euro-Gedenkmünzen der „Bundesländerserie“ der Ausgabejahre 2020 bis 2022 Ende November 2018 abgeschlossen. Ein Beschluss der Bundesregierung zu den vom Preisgericht ausgewählten drei Motiven liege noch nicht vor.

Wir dürfen nach meiner Meinung aber bald mit der Veröffentlichung rechnen.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.548
Punkte Reaktionen
11.365
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung
03.04.2019

Briefmarken und Sammlermünzen

2-Euro-Gedenkmünzen „Brandenburg“, „Sachsen-Anhalt“ und „Thüringen“ aus der Serie „Bundesländer“
  • Nummer 12


Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, im Rahmen der Serie „Bundesländer“ im Jahr
  • 2020 eine 2-Euro-Gedenkmünze „Brandenburg“ (Motiv: Schloss Sanssouci),
  • 2021 eine 2-Euro-Gedenkmünze „Sachsen-Anhalt“ (Motiv: Magdeburger Dom) und
  • 2022 eine 2-Euro Gedenkmünze „Thüringen“ (Motiv: Wartburg)
auszugeben. Die Ausgabe erfolgt in der Reihenfolge der Präsidentschaft im Bundesrat.

Es handelt sich hierbei um die letzte Staffel der im Jahr 2006 begonnenen Serie, die aus insgesamt 17 Münzen (16 Länder sowie eine Münze zur Würdigung des Bundesrates als Verfassungsorgan) besteht.

Bislang sind in der Serie, mit der den Bürgerinnen und Bürgern Europas der föderale Aufbau unseres Landes näher gebracht werden soll, bereits vierzehn Münzen mit einer Gesamtauflage von ca. 420 Mio. Stück erschienen.

Der Entwurf der nationalen Seite stammt für die Münze
  • „Brandenburg“ von dem Künstler Jordi Truxa aus Neuenhagen und zeigt das Schloss Sanssouci;
  • „Sachsen-Anhalt“ von dem Künstler Michael Otto aus Rodenbach und zeigt den Magdeburger Dom;
  • „Thüringen“ von dem Künstler Olaf Stoy aus Rabenau und zeigt die Wartburg.
Auf dem Außenring der nationalen Seite sind die Europasterne angeordnet. Im Kernbereich befinden sich, neben dem jeweiligen Bauwerk, die Nationalitätenkennzeichnung „D“ für das Ausgabeland Bundesrepublik Deutschland, das Ausgabejahr, der Prägebuchstabe der jeweiligen Münzstätte, der Name des Bundeslandes und die Initialen des Künstlers.

Die europäische Seite entspricht der ab 2007 verwendeten gemeinsamen Wertseite der 2-Euro-Umlaufmünze. Sie zeigt eine Europakarte ohne Ländergrenzen.

Die technischen Parameter der 2-Euro-Gedenkmünzen entsprechen denen der „normalen“ 2-Euro-Umlaufmünze.

Der Münzrand der deutschen 2-Euro-Gedenkmünzen enthält in vertiefter Prägung unverändert die Inschrift: „EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT“ sowie einen stilisierten Bundesadler.

Die vorgesehene Auflagenhöhe für den Umlauf beträgt jeweils 30 Mio. Stück.

Die Münzen sind gesetzliches Zahlungsmittel im gesamten Euro-Raum.

Quelle: 2-Euro-Gedenkmünzen „Brandenburg“, „Sachsen-Anhalt“ und „Thüringen“ aus der Serie „Bundesländer“ - Bundesfinanzministerium - Presse
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
618
Punkte Reaktionen
216
Wie muss man die Angabe des Fotografen verstehen? Hat er die Münzen fotografiert (und greift hier nun schon das neue Urheberrecht?) oder sollte es etwa so zu verstehen sein, dass er tatsächlich alle drei Bauwerke fotografiert hat und die Münzgestalter (Künstler) müssen dann diese Fotografien als Vorlage zum "abkupfern" verwenden??
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.567
Punkte Reaktionen
6.519
Wie muss man die Angabe des Fotografen verstehen? Hat er die Münzen fotografiert (und greift hier nun schon das neue Urheberrecht?) oder sollte es etwa so zu verstehen sein, dass er tatsächlich alle drei Bauwerke fotografiert hat und die Münzgestalter (Künstler) müssen dann diese Fotografien als Vorlage zum "abkupfern" verwenden??

Ich vermute eher, dass es um die Fotografie der Wertseite geht.
Alles andere erschließt sich mir nicht so ganz.
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
618
Punkte Reaktionen
216
Leider ist die Münze mit dem Schloss Sanssouci (aus meiner Sicht) nicht so gut gelungen, da wäre mehr möglich gewesen.
Irgendwie sieht die Münze auf den ersten Blick aus wie der Zwinger (Sachsen), das Schloss Charlottenburg (Berlin) oder der Bundesrat.
Schade!!
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet