2€CC Deutschland 2023/2 "1275. Geburtstag Karl der Große" (DE029)

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.350
Punkte Reaktionen
1.189
Es hat den Vorteil das man nicht lange nach einem zweiten einzelnen Buchstaben suchen muss. Wie schnell eine Münze falsch einsortiert wird, blos weil man das Länderkürzel für die Prägeanstalt München gehalten hat.



Ich wäre unbedingt dafür das man die Euromünzen modifizieren sollte.
Die Europasterne sollen auf die Nominalseite wandern und der freie Platz auf der Rückseite soll für jedes Land dazu dienen seinen vollständigen Ländernamen hinzuschreiben. Wie bei den ersten 4 Jahren Deutschland.

Gerne kann bei 12 Uhr Noch EU oder das Ausgabejahreszahl stehen.
Wenn das Länderkürzel ein ganz normales "DE" wäre (statt des "D", das sich ja fast nur auf Kfz-Kennzeichen findet ;) ), bestünde die Verwechslungsgefahr noch weniger. Mir reicht das Kürzel vollkommen aus; ich würde den freien Platz lieber anders genutzt sehen:

Die Sache mit den Sternen sehe ich genau so. Der Witz ist ja, dass wir sie ohnehin auf allen Wertseiten haben. Wenn sie dort so angeordnet wären wie auf der Flagge, hätte man auf der Vorderseite mehr Platz. Ob ein Land dann seinen vollständigen Namen auf dem Ring unterbringt oder den Platz lieber für das Motiv nutzt, sollte jedem Mitgliedsstaat überlassen bleiben. Irland beispielsweise schreibt nie mehr als die vier Buchstaben "éire" auf die Münzen. :)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet