2€CC Deutschland 2024/2 "175. Jubiläum Paulskirchenverfassung" (DE031)

Registriert
13.04.2018
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
58
Registriert
28.01.2011
Beiträge
2.527
Punkte Reaktionen
3.561
Titel bitte korrigieren - 2023->2024

EDIT numisfreund: erledigt
 
Registriert
03.01.2022
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
407
Ich verstehe das Thema der zweiten Serie nicht. In der ersten Serie ging es um regionale Denkmäler. Aber worum wird es in der zweiten Serie gehen?
 
Registriert
13.04.2018
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
58
Titel bitte korrigieren - 2023->2024
Merci !

Ich verstehe das Thema der zweiten Serie nicht. In der ersten Serie ging es um regionale Denkmäler. Aber worum wird es in der zweiten Serie gehen?

Die zweite Bundesländer-Serie ist im Grunde eine Neuauflage der ersten Serie, nur mit anderen regionalen Wahrzeichen. Und die Paulskirchen-Münze läuft außerhalb einer Serie, sie steht in einer losen Folge zu bedeutsamen Themen für die Bundesrepublik, wie beispielsweise Mauerfall, Helmut-Schmidt-ohne-Zigarette-Geburtstag, Kniefall von Warschau etc.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.645
Punkte Reaktionen
14.775
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Hintergrundwissen:

Paulskirchenverfassung​


Die Verfassung des deutschen Reiches vom 28. März 1849, auch Frankfurter Reichsverfassung (FRV) oder Paulskirchenverfassung genannt, war die Verfassung für einen deutschen Bundesstaat. Erarbeitet wurde sie von der Frankfurter Nationalversammlung in der Zeit der Revolution von 1848/1849 für das entstehende Deutsche Reich, die sich zur Volkssouveränität bekannte und bereits eine vorläufige Zentralgewalt für Deutschland geschaffen hatte. Nach Ansicht der Nationalversammlung trat die am 27. März verabschiedete Verfassung mit der Verkündung in Kraft. 28 deutsche Regierungen folgten in der Note der Achtundzwanzig dieser Auffassung.

Allerdings erkannten die größten deutschen Staaten die Paulskirchenverfassung nicht an. Stattdessen bekämpften sie die Verfassung und die Nationalversammlung aktiv. Ihrer Meinung nach musste eine deutsche Verfassung mit ihnen vereinbart werden (Verfassungsvereinbarung). Außerdem fanden viele konservative Regierungen die Frankfurter Reichsverfassung zu liberal. Im Hintergrund spielte auch der Machtkampf zwischen Preußen und Österreich mit: Gerade die süddeutschen Königreiche bevorzugten einen Staatenbund unter Einschluss von Österreich.

Die Reichsverfassung sah ein politisches System im Sinne der konstitutionellen Monarchie vor: Ein erblicher Kaiser, der selbst „unverletzlich“ war, ernannte verantwortliche Reichsminister. Außerdem konnte der Kaiser Gesetze aufschieben. Das hauptsächliche Gesetzgebungsorgan, der Reichstag, hatte zwei Kammern. Davon sollte das Volkshaus nach allgemeinem Wahlrecht gewählt werden (Frankfurter Reichswahlgesetz), die Mitglieder des Staatenhauses sollten zur Hälfte von den Landesregierungen und zur Hälfte von den Landesparlamenten eingesetzt werden. Die Grundrechte des deutschen Volkes waren von den Bürgern vor einem Reichsgericht einklagbar.

Die FRV war die erste gesamtdeutsche und demokratische Verfassung Deutschlands. Die Erfurter Unionsverfassung von 1849/50 stellte weitgehend eine Kopie dar, die allerdings konservativer und föderalistischer war. Damit sollte sie für die Mittelstaaten annehmbarer werden. Auch diese Verfassung wurde schließlich von den großen Staaten nicht angenommen. In den darauffolgenden Jahren und Jahrzehnten inspirierte die FRV Politiker und hatte Einfluss auf Landesverfassungen und gesamtdeutsche Verfassungen (siehe Rezeption der Frankfurter Reichsverfassung). Das gilt vor allem für den Grundrechtskatalog der FRV.

Quelle und mehr:
 
Registriert
13.04.2018
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
58
Ich finde es sehr erfreulich, dass Deutschland nun offenbar öfter eine Zwei-Euro-Gedenkmünze zu bedeutsamen nationalen Themen bringt, so wie es ja auch in den meisten anderen Euro-Ländern der Standard ist. Es ist offiziell keine Serie, aber inzwischen gibt es ja doch einige deutsche Gedenk-Zweier:
  1. 2013: Elysee-Vertrag
  2. 2015: Deutsche Einheit
  3. 2018: Helmut Schmidt
  4. 2019: Mauerfall
  5. 2020: Kniefall von Willy Brandt in Warschau
  6. 2023: 1275. Geburtstag von Karl dem Großen
  7. 2024: 175. Jahre Paulskirchenverfassung
Insofern könnte man schon fast von einer inoffiziellen Serie nach dem Motto "Sternstunden der deutschen Geschichte" sprechen.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.645
Punkte Reaktionen
14.775
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Die Deutsche Post würdigte 1998 "150 Jahre Paulskirchenverfassung", zusammen mit "50 Jahre Parlamentarischer Rat", mit einem Briefmarkenblock:

1998 Paulskirche.jpg


Michel-Nr.: DE BL43
Ausgabedatum: 07.05.1998
Frankaturwert: 110 / 220 Pfg.
Auflage: 8.000.000
Größe: 105 mm x 70 mm (Block)
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.570
Punkte Reaktionen
8.223
Mich überrascht, dass für Hessen ein Thema gewählt wird, was schon einmal präsentiert worden ist.

Hat Hessen außer der Paulskirche nichts zu bieten?

...fragt sich ein sehr verwunderter Seltengast
 
Registriert
04.04.2011
Beiträge
1.908
Punkte Reaktionen
10.067
Ebay Username
eBay-Logo hs.kaamos
Ach, ich dachte, die hier hat mit der Bundesländerserie gar nichts zu tun
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet