2€CC Europäische Gemeinschaftsausgabe 2022 "35 Jahre Erasmus-Programm"

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.049
Punkte Reaktionen
1.572
Sofern die Sterne in ihrer Position nicht verschoben werden wie damals bei den Deutschen 2€ Gedenkmünzen von 2006 - 2009 sollte es denke ich erlaubt sein.
Die Sterne müssen die Positionen wie auf der Europaflagge beibehalten.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.132
Punkte Reaktionen
11.970
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Sofern die Sterne in ihrer Position nicht verschoben werden wie damals bei den Deutschen 2€ Gedenkmünzen von 2006 - 2009 sollte es denke ich erlaubt sein.
Die Sterne müssen die Positionen wie auf der Europaflagge beibehalten.
Siehe dazu auch hier:

EMPFEHLUNG DER KOMMISSION vom 19. Dezember 2008 zu gemeinsamen Leitlinien für die nationalen Seiten und die Ausgabe von für den Umlauf bestimmten Euro-Münzen (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2008) 8625)

4. Gestaltung der nationalen Münzseite

Auf der nationalen Seite der Euro-Umlaufmünzen sollten das nationale Motiv sowie die Jahreszahl und der Name des Ausgabestaats von den zwölf europäischen Sternen umrandet werden. Die europäischen Sterne sollten wie auf der europäischen Flagge angeordnet sein.
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.229
Punkte Reaktionen
974
Und weil Empfehlungen ja gern ignoriert werden ;) , wurde daraus später eine gesetzliche Regelung, die Verordnung Nr. 566 vom 18. Juni 2012. Dort heißt es in Artikel 1e:

"(1) Auf der nationalen Seite der Umlaufmünzen werden die nationale Gestaltung sowie die Jahreszahl und der Name des Ausgabemitgliedstaats vollständig von einem Kreis aus zwölf Sternen umrahmt. Dessen ungeachtet dürfen einzelne Elemente der Gestaltung in den Kreis aus Sternen hineinragen, solange alle Sterne deutlich und vollständig sichtbar bleiben. Die zwölf Sterne werden wie auf der Flagge der Union dargestellt."
 
Registriert
28.12.2020
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
7
En omdat aanbevelingen vaak zijn genegeerd , zal later een wettelijke regulering, ordonnantie nr. 566 van 18 juni 2012. Daar staat in artikel 1e:

"(1) Aan de nationale zijde van de circulatiemunten het national ontwerp, het jaar en de naam van de uitgevende volledige omlijst door een circle van twaalf sterren die volledig zichtbaar blijven. de vakbondlag van de vakbond. "
En omdat aanbevelingen vaak worden genegeerd , werd dit later een wettelijke regeling, Verordening nr. 566 van 18 juni 2012. Daar staat in artikel 1e:

"(1) Aan de nationale zijde van de circulatiemunten worden het nationale ontwerp, het jaar en de naam van de uitgevende lidstaat volledig omlijst door een cirkel van twaalf sterren die volledig zichtbaar blijven. De twaalf sterren zijn afgebeeld zoals op de vlag van de vakbond. "
Bedankt voor de toevoeging. Ik kon het recept niet snel vinden.
Bedankt voor je antwoorden op mijn vraag.

Gr. MichelB
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.856
Punkte Reaktionen
6.921
D ist auch international anerkannt, z. B. für Fahrzeuge und Flugzeuge.
Diese Kennzeichnung stammt noch aus einer Zeit, wo zB. der größte Teil Afrikas noch kolonisiert war. Also völlig überholt, auch wenn es immer noch verwendet wird.
Ich persönlich benutze ja immer noch die Kürzel der römischen Provinzen... ;)
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.856
Punkte Reaktionen
6.921
Warum überholt? Sie funktioniert korrekt und ist international eindeutig.
International eindeutig, doch fast nur noch im Kfz-Bereich verwendet, also mittlerweile ein Nischendingens.

...überholt, weil es die Staaten nicht gleichberechtigt sieht.
Aus der damaligen Sicht hatten wichtige Flächenstaaten Europas ein Recht auf einen Letter, wie Spanien mit dem E, Italien, Frankreich, Deutschland, aber auch Norwegen. „Unwichtigere“ Länder hatten zwei Buchstaben, oder gar drei, wie eben Länder aus Übersee. Die USA hat das nicht gejuckt, denn die meisten Staaten sind dort sowieso unbekannt.

Im Sport hat man das deutlich sportlicher gesehen: da wurden bei internationalen Wettkämpfen für jedes Land ein Kürzel aus grundsätzlich drei Lettern verwendet. Es sollte die gleichen Chancen für jeden Sportler symbolisierend etwa wie die gleiche Augenhöhe beim Start.

Zeitgemäße Kürzel sind die, die auch im Netz verwendet werden. Erstens symbolisieren sie Gleichheit unter den Staaten durch die Verwendung von ausschließlich zwei Lettern und es kann noch ein gewisser Hauch von Nationalität einfließen. So wird das .de für Deutschland verwendet. Und nicht .ge für Germany zum Beispiel. Also kann die Landessprache einfließen.

Im Übrigen ist es gerade für uns Sammler von Zweieurostücken besser, wenn grundsätzlich zwei Letter für die Länderkennung verwendet werden.
Warum? Ich hatte mal mit einem Schotten getauscht. Er schrieb mir eine verwunderte Mail, warum ich ihm 5x Elisée-Vertrag D geschickt habe. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass dies unglücklicherweise die Länderkennung für Deutschland sei, er solle doch bitte nach einem weiteren Einzelbuchstaben suchen.
 
Oben