2€CC Europäische Gemeinschaftsausgabe 2022 "35 Jahre Erasmus-Programm"

Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.786
Punkte Reaktionen
1.295
Vermutlich wird man Robert Schuman bei der Gestaltung der Münze in ehren halten als "Vater Europas".

Nachtrag:
Sorry, momöglich würde das Thema mehr auf 2023 fallen und nicht auf 2022
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.786
Punkte Reaktionen
1.295
Robert Schuman gilt doch als der Erfinder der Idee eines gemeinsamen Europas nach dem 2. Weltkrieg.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.414
Punkte Reaktionen
11.221
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Warum "nur" ihn und warum 2022?

Robert Schuman gilt doch als der Erfinder der Idee eines gemeinsamen Europas nach dem 2. Weltkrieg.
… und was ist mit Jean Monnet?

Schuman war französischer Ministerpräsident und bereitete als Außenminister des Landes den Weg zur Schaffung der Montanunion vor („Schuman-Plan“). Später war er Präsident des Europäischen Parlaments. Zusammen mit Jean Monnet gilt er als Gründervater der Europäischen Union.

Quelle und mehr: Robert Schuman – Wikipedia
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.757
Punkte Reaktionen
4.051
Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und schlage den 35. Jahrestag des Inkrafttretens der Einheitlichen Europäischen Akte EEA vor, die als Wegbereiter für die Vertragswerke von Maastricht, Amsterdam, Lissabon und Nizza gilt. Spätestens seit der Münze zum dreißigjährigen Bestehen der EU-Flagge darf man sich über etwas unrunde Jubiläen nicht mehr wundern.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
2.786
Punkte Reaktionen
1.295
… und was ist mit Jean Monnet?

Schuman war französischer Ministerpräsident und bereitete als Außenminister des Landes den Weg zur Schaffung der Montanunion vor („Schuman-Plan“). Später war er Präsident des Europäischen Parlaments. Zusammen mit Jean Monnet gilt er als Gründervater der Europäischen Union.

Quelle und mehr: Robert Schuman – Wikipedia

Jean Monnet sagt mir nichts. Entweder ist mein Wissen nach der Schule geschrumpft oder ich habe wirklich nichts von ihm gehört noch bin ich darüber unterrichtet worden. Natürlich will ich niemanden den Ruhm abstreiten. Sofern er einer der Ideengeber war und den Impetus mit eingeleitet hat , so soll auch ihm in Ehren gebührt werden.
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.180
Punkte Reaktionen
901
Die Römischen Verträge haben damals diese Herren unterschrieben: Konrad Adenauer, Joseph Bech, Maurice Faure, Walter Hallstein, Johannes Linthorst Homan, Joseph Luns, Gaetano Martino, Christian Pineau, Lambert Schaus, Antonio Segni, Jean-Charles Snoy et d’Oppuers, Paul-Henri Spaak. Aber Monnet zählt sicherlich zu den "Gründervätern" dessen, was heute die Europäische Union ist: Pioniere der EU | Europäische Union (Ja, ein paar Mütter sind auch dabei. :) )

Tschüs,
Christian
 

chrisild

Sammler :)
Registriert
11.03.2002
Beiträge
4.180
Punkte Reaktionen
901
Ja, der große Karl … - aber
Ich glaub' ja auch nicht an diesen Ausgabeanlass, eher an die "30 Jahre Maastricht". Interessant ist aber, dass von den bekannten EU-Gebäuden in Brüssel (Berlaymont, Lipsius, Charlemagne) nur letzteres bewusst nach einer historischen Persönlichkeit benannt wurde. Die beiden anderen heißen so, weil eine Straße bzw. ein früheres Kloster in der Gegend so hießen. ;)

Tschüs,
Christian
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.414
Punkte Reaktionen
11.221
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Jean Monnet sagt mir nichts. …..

FR 1992 100 FF 15 ECU Monnet 1.jpg
FR 1992 100 FF 15 ECU Monnet 2.jpg

(Proofmünze aus meiner ECU-Sammlung)

Jean Omer Marie Gabriel Monnet (* 9. November 1888 in Cognac, Frankreich; † 16. März 1979 in Bazoches-sur-Guyonne, Département Yvelines bei Paris) war französischer Unternehmer. Er gilt als der Wegbereiter der europäischen Einigungsbestrebungen, ohne je Politiker im Sinne eines gewählten Mandatsträgers gewesen zu sein – er war nie Regierungschef oder Minister. Monnet gilt als einer der Gründerväter der Europäischen Gemeinschaften und wird als „Vater Europas“ bezeichnet.

Quelle und mehr: Jean Monnet – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben