2€CC Finnland 2019 "100 Jahre Finnische Verfassung von 1919"

Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.599
Punkte Reaktionen
1.064
@harrysbg Nein, ich erwarte nur Steuergerechtigkeit und die Branche braucht keine (privaten) Mitbewerber, die sich unlautere Wettbewerbsvorteile verschaffen und Steuern verkürzen. Das hat sogar der Berufsverband des deutschen Münzenfachhandels erkannt. Also als Schwarzhändler nicht wundern, wenn mal Post vom Finanzamt oder eine Abmahnung im Briefkasten liegt. Wobei ich sagen muss, dass der Berufsverband da wirklich humane Kostennoten beilegt :respekt:.
Betrifft Sie dieses Thema etwa persönlich???
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
07.03.2005
Beiträge
3.779
Punkte Reaktionen
7.312
@Euron nein, da liegst Du falsch. Ich würde es den derzeitigen Schwarzhändlern (teilweise mit deutschem Wohnsitz und Artikelstandort Finnland) sehr "gönnen", wenn der Preis sich gegen Nominal bewegt. Das wird aber ein Wunschtraum bleiben. Leider musste selbst ich dort Ware nachkaufen, da sie günstiger ist, als im regulären Großhandel. Wenigstens hat man dann gleich zur „günstigen“ Ware die ladungsfähige Anschrift eines Schwarzhändlers...

Au weia Karsten, geht es grad so schlecht dass Du das nötig hast? Das täte mir leid... nur: Werbung geht trotzdem anders. ;)

Wer bitte lässt den seine "Dubletten" vergammeln??

Nichts dazu interpretieren, was da so nicht steht. ;) Denn bevor das passiert, landen die Dubletten längst im Parkautomaten^^^^
 
Registriert
02.12.2009
Beiträge
802
Punkte Reaktionen
339
Leider musste selbst ich dort Ware nachkaufen, da sie günstiger ist, als im regulären Großhandel.
Dann sei doch froh das es die Schwarzhändler gibt,wenn die Münzen dort günstiger sind als im Großhandel dann machst du doch auch mehr Gewinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben