2€CC Malta 2021 "Prähistorische Stätten Maltas - Tempel von Tarxien"

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.406
Punkte Reaktionen
11.218
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Seit dem Jahre 2016 gibt Malta jährlich eine 2-€-Gedenkmünze aus einer Serie von insgesamt sieben Münzen heraus, die sich den "Prähistorischen Stätten Maltas" widmen.

Die Reihenfolge wird, wenn sie entsprechend der Reihenfolge der Nennungen durch die UNESCO folgt, so aussehen:

2016: Tempel von Ġgantija
2017: Hypogäum von Ħal-Saflieni
2018: Ħaġar Qim
2019: Mnajdra
2020: Ta’ Ħaġrat
2021: Tempel von Skorba
2022: Tempel von Tarxien

Im ersten Ausgabejahr sind 350.000 Münzen aus der Rolle, 30.000 Münzen in einer Coincard sowie weitere 30.000 Münzen im KMS BU vorgesehen. Es darf davon ausgegangen werden, dass diese Auflagenhöhe während der Serie beibehalten wird.

Die Münzen in der Coincard tragen das Münzzeichen der Prägestätte (2016 Monnaie de Paris), die im Kursmünzensatz ein maltesisches Münzzeichen, die Rollenware 2016 trägt kein Münzzeichen. Auch diese Regelung wird voraussichtlich während der Serie beibehalten.

EDIT 20.10.2016: Die tatsächliche Reihenfolge der Ausgaben entspricht nicht der obigen. Diese Münze soll im Jahre 2021 erscheinen.

EDIT 26.07.2020:

Hier die realisierte Reihenfolge:
2016: Ġgantija
2017: Ħaġar Qim
2018: Mnajdra
2019: Ta’ Ħaġrat
2020: Skorba
2021: Tarxien
2022: Hypogäum von Ħal-Saflieni
 
Zuletzt bearbeitet:

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.406
Punkte Reaktionen
11.218
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Hintergrundwissen:

1280px-Tarxien_temple.jpg


Die Tempel von Tarxien (Aussprache: [ˈtarʃiɛn]) in Tarxien, auf Malta wurden von etwa 3250 v. Chr. bis 2500 v. Chr. errichtet. Die Anlage aus der Jungsteinzeit ist seit 1992 Teil der UNESCO-WelterbestätteMegalithische Tempel von Malta“ und wurde in das Nationale Inventar der Kulturgüter der maltesischen Inseln aufgenommen.

Die Tempelanlage von Tarxien besteht aus vier einzelnen, aufeinander folgenden und baulich miteinander verbundenen Tempeln. 1956 wurde die gesamte Anlage umfassend saniert. Der Haupteingang ist ein im Zuge der Rekonstruktion entstandener Nachbau. Gleichzeitig wurden viele verzierte Steinblöcke durch Kopien ersetzt und die Originale in das Archäologische Museum von Valletta verlagert, um sie vor Verwitterung zu bewahren. Der erste Tempel entstand ungefähr 3100 v. Chr. Er ist der am reichsten verzierte Tempel auf Malta. Der mittlere Tempel wurde etwa 3000 v. Chr. errichtet. Er ist dadurch einzigartig, dass er, anders als der Rest der maltesischen Tempel, drei symmetrische Apsidenpaare anstelle der üblichen ein oder zwei Apsidenpaare aufweist. Der östliche Tempel entstand um 3100 v. Chr. Die strukturelle Reste eines weiteren, kleineren und älteren Tempels, dessen Entstehungszeit auf 3250 v. Chr. datiert wurde, sind im Osten zu finden.

Quelle und mehr: Tempel von Tarxien – Wikipedia
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.406
Punkte Reaktionen
11.218
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Danke für die Info. Ich habe die Threadtitel der Serie angepasst.
 
Oben