2€CC Monaco 2021 "10. Hochzeitstag von Fürst Albert II und Fürstin Charlène"

Registriert
10.05.2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Also meiner Meinung nach ist die aktuelle Preisentwicklung rein auf Spekulation zurückzuführen und hat rein garnichts mit der aktuellen Nachrichtenlage zu tun. Nachdem der Preis seit Ausgabe aber sehr stabil geblieben ist, vermute ich, daß er das auch weiterhin bleiben wird. Längerfristig vielleicht sogar mit leicht steigender Tendenz. Aber eine zweite „Grace Kelly“ sehe ich da nicht.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.931
Punkte Reaktionen
2.517
Also mit einer zweiten "Grace" wäre ich auch vorsichtig. Ich kann mir aber vorstellen, dass diese Münze noch Potential hat. Inzwischen befindet sich nicht nur die 2007er CC zum Erwerb auf dem Zweitmarkt in einem vierstelligen Eurobetrag. Und ich meine gesehen zu haben, dass auch die Münze zur Hochzeit 2011 (Stempelglanz in Schatulle mit Zertifikat und Schleife, also komplett), trotz vergleichbar hoher Auflage, preislich leicht nach oben gegangen ist. Wer sich die 2021 nicht leisten möchte oder kann, wird ggfs. auf die des Jahre 2011 zurückgreifen. Die Nachfrage nach ihr könnte steigen und mit ihr auch der Preis. Der Chef jedenfalls hat sie derzeit und seit geraumer Zeit nicht in seinem Shop. ;)
Die Auflage im Etui sind fast 60000, insgesamt gibt es knapp 148000 Stück davon.
M.E. eine zu hohe Auflage um ein "durch die Decke gehen" zu ermöglichen. Wer keine Verpackungen sammelt, ist mit der losen Münze vermutlich zufrieden.
Die Vatikaner und San Marinesen sind da alle seltener, und bis auf einzelne Ausgaben jetzt durchaus nicht allzu teuer zu erstehen.
 
Registriert
10.05.2010
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
1
Das sehe ich ähnlich, von der Normalausgabe 2011 gibt es reichlich. Wobei man natürlich den besonderen „Monaco Effekt“ nicht vergessen darf, der vieles möglich macht - warum auch immer. Ich sammle grundsätzlich nur die normalen Ausgaben, falls aber nicht vorhanden, dann eben die PP Variante. Aber wenn sich Monaco wie Vatikan oder San Marino verhalten würde, dann wären bspw. für die 2013er UNO keine 500,- EUR in PP fällig. Vergleichbare Ausgaben aus dem Vatikan - ebenfalls als Normalausgabe erhältlich und auch mit 10.000er Auflage in PP - notieren nur bei einem Bruchteil des Preises.
 
Registriert
25.01.2011
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
28
Mir würde es auch besser gefallen das der Preis sinkt, jedoch vermute ich das dies nicht passieren wird. :(
da ich hinter der Münze her bin, beobachte ich die Preisentwicklung in der Bucht. Egal wie viel ich biete, es findet sich immer jemand, der 5€ mehr gibt. Der Preis geht Richtung 700. Eingestiegen bin ich bei 640. Ich kann mir die plötzliche Preissteigerung bei den Monaco Münzen nicht erklären. Angebot ist da. Warum die Leute sich überbieten und den Preis nach oben schiessen verstehe ich nicht. Für Weihnachtsgeschenke wäre es zu teuer.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.828
Punkte Reaktionen
12.638
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Screenshot (557).png


Quelle: https://eur-lex.europa.eu/legal-con...JOC_2021_476_R_0002&qid=1637910914011&from=DE
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet