• In den nächsten Tagen findet eine technische Änderung statt. Aus diesem Grunde müssen sich alle Forumsmitglieder neu einloggen - bitte schon einmal sicherstellen, dass das Passwort bekannt und die Email-Adresse aktuell ist. Beitrag dazu im Forum

3 Medaillen Gold zum Dreikaiserjahr 1888 - wer kann weiter helfen?

Registriert
03.04.2015
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Hallo Münz- und Medaillenfreunde,

ich benötige Eure Hilfe - falls nicht alle Aussagen fachmännisch sind, übt Nachsicht :), dies ist mein erster Forumsbeitrag...

Im Nachlass meines Vaters fand ich nachfolgend abgebildete drei Medaillen aus Gold 585 - hier einige Angaben zu den Stücken:

- Gewicht: bei allen fast gleich - ca. 3,07 g = 0,109 oz
- Durchmesser alle 20,16 mm
- Dicke alle 0,91 mm
- alle drei Medaillen goldglänzend, auf den Bildern schwarze Stellen aufgrund ungünstiger Lichtverhältnisse gleich goldpoliert
- die Rückseite aller drei Medaillen ist gleich
- auf den Rändern keine Inschriften/Zeichen

Im Internet konnte ich die Medaillen nicht finden - deshalb meine Frage, wer weiß Näheres hierzu (Prägejahr, Sammlerwert, Besonderheiten, Link zu Interneteinträgen usw.)

Ich wundere mich, dass ich nichts finden konnte - aber vielleicht kann ja jemand weiterhelfen.

Morgen ist Ostersonntag, deshalb allen frohe Ostern (oder gehabt zu haben :) )

Ein Wissbegieriger
 

Anhänge

  • PICT0184.JPG
    PICT0184.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 254
  • PICT0185.JPG
    PICT0185.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 227
  • PICT0186.JPG
    PICT0186.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 237
  • PICT0183.JPG
    PICT0183.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 233
Mir gefällt, wie du die Medaillen mit Größe, Gewicht und Stempel beschrieben und abgebildet hast.
Aus deinen Daten ergibt sich ein reiner Goldwert (Gewicht*Feingehalt*aktueller Goldpreis) von zusammen fast 190,00 €. Evtl. melden sich Medaillenspezialisten, die höhere Werte versprechen.
 
Jetzt frag ich mich ernsthaft, wer sich solche Kasperle Medaillen in die Sammlung legt, das hat doch mit einer Realität nichts mehr zu tun.
 
Jetzt frag ich mich ernsthaft, wer sich solche Kasperle Medaillen in die Sammlung legt, das hat doch mit einer Realität nichts mehr zu tun.
Ich vermute mal, dass er kein Medaillensammler ist und seinen Vater kann er nicht mehr fragen. Also, was soll die Aussage bezwecken?
 
Das Gewicht der Prägungen müsste 3,11 Gramm sein, sprich 1/10 Unze. So wurden die meines Wissens nach auch angeboten/verkauft/beworben.
Einen Sammlerwert haben diese Dinger nicht, der Wert wird durch den Feingoldgehalt bestimmt.
 
hallo Ruhejofes,

danke für die freundlichen Worte - insbesondere, da es mein erster Beitrag ist.

Gruß doenig
 
Hallo Suppenkoch,

danke für die Info - wo und wann wurden die Medaillen denn angeboten/verkauft/beworben? Gibt es noch einen Link zum Nachlesen?

Gruß doenig
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet